logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

Couldn't connect with Twitter
 

News

E1-Junioren werden vorzeitig Kreismeister!!!9:2 gegen VfL 05 Hohenstein.

Es ist angerichtet!Zwei Spieltage vor Saisonende steht unsere E1-Mannschaft als Sieger der Kreisoberliga fest.Nach einem weitgehend einseitigen Heimspiel gegen Hohenstein,das wir sicher mit 9:2 gewinnen konnten,bekamen wir die freudige Nachricht aus Zwickau,wo unsere Freunde vom FSV Limbach-O. einen Punkt beim einzig verbliebenen Konkurrenten um die Meisterschaft holten und uns somit zum Kreismeister kürten.Damit ist der langfristige Traum von mir in Erfüllung gegangen,einen großen Titel mit einem sehr talentierten 04er Jahrgang auf dem Kleinfeld zu holen.Nach den zwei vergebenen Chancen in der Halle und im Pokal konnten wir uns heute verdient die Meisterschaft holen und bestreiten nun noch einen eher freundschaftlichen Vergleich am letzten Spieltag gegen unsere Ortsnachbarn.Auch wenn es am Ende der Hinrunde einen kleinen Einbruch gab und wir drei Spiele in Folge nicht gewinnen konnten,waren wir von fünf Mannschaften auf einem ähnlichen Niveau die konstanteste und behaupteten unseren Spitzenplatz vom 2. Spieltag an.Danke an alle Fans,Eltern,Großeltern und Geschwister fürs Mitfiebern die ganze Saison über!Es hat sich gelohnt…der TV Oberfrohna ist KREISMEISTER der E-Junioren!
Torschützen gegen Hohenstein: Pepe(3),Louis,Piet und Pascal U.(je 2)

Vorschau: Erste zu Gast bei der SG Callenberg – Zweite hat Heimspiel vor der Brust

Eine Woche hat der Spielbetrieb in den Ligen pausiert, am Sonntag geht es für unsere Erste und Zweite nun weiter. Unsere erste Männermannschaft, die bereits als Staffelsieger und Aufsteiger feststehen treffen auf ihrer Abschiedstournee in der Kreisliga A am Sonntag um 15 Uhr an der Schettermühle in Langenchursdorf auf den Tabellenvierten SG Callenberg. Das Hinspiel konnte unser Team damals überraschend deutlich mit 4:0 gewinnen. Unsere zweite Männermannschaft hat Heimspiel am Oberfrohnaer Jahnhaus. Die Blau-Weißen empfangen am Sonntag um 15 Uhr den FSV Zwickau III. Beide Teams freuen sich auf eure Unterstützung!

 

Meister 2015 – TVO feiert nach 5:0 Heimsieg gegen Oberlungwitz den Aufstieg

MEISTER 2015! Unsere erste Männermannschaft schnappt sich bereits 4 Spieltage vor Schluss die Meisterschaft in der Kreisliga A. Durch den 5:0 (2:0)-Heimsieg gegen die Reserve des Oberlungwitzer SV machten unsere TVO-Kicker den Aufstieg in die Westsachsenliga perfekt! Dort wird es in der kommenden Saison nach fast zwei Jahrzehnten wieder zum Pflichtspiel-Derby mit dem FSV Limbach-Oberfrohna kommen.

Die Tore in einer einseitigen Partie am Oberfrohnaer Jahnhaus erzielten Jonas Lindisch (2x), Philipp Kirsten, Steve Klamt und Mannschaftskapitän Sebastian Kunze.

 

Heimsieg der D1 Junioren gegen den FC Sachsen

Spg. TV Oberfrohna/ TuS Falke Rußdorf – FC Sachsen Steinpleis -Werdau 4:1

Zum vorletzten Heimspiel in dieser Saison empfing unsere Spielgemeinschaft den Tabellenachten der Westsachsenliga den FC Sachsen Steinpleis-Werdau.

Nach dem kräftezehrenden Trainingslager vergangene Woche und einigen personellen Umstellungen, Lukas und Erich verletzt, kamen unsere Jungs nur schwer in Schwung.

Viele Fehlpässe, schlechte Zuspiele und wenig Laufarbeit prägten die ersten Minuten des Spiels. Der Gegner versuchte immer wieder schnell nach vorn zu spielen wo unsere Abwehr mehrere gefährliche Angriffe abwehren musste. Mitte der 1. Halbzeit fanden unsere Falken dann besser ins Spiel und belohnte sich auch gleich dafür, schöner Flachschuss von Jannik zu Führung. Doch für mehr Sicherheit sorgte der Treffer noch nicht und so kam es wie es kommen musste nach einen Abwehrfehler der wohl auch verdiente Ausgleich der Sachsen.

Nach dem Seitenwechsel drehten unser Jungs dann auf und nach 4. gespielten Minuten in Hälfte 2. erzielte Benjamin die erneute Führung, doch diesmal machten sie weiter Druck und ein Doppelpack innerhalb von 60 Sekunden durch Justin und Colin sorgte für eine komfortabel Führung. Beide Teams erspielten sich im Anschluss noch mehrere Cancen aber ein Tor sollte heute nicht mehr fallen.

Fazit: Nach einer schwachen ersten Halbzeit reichte unser Team heute 10 Starke Minuten in Hälfte 2. für einen verdienten aber hart umkämpften Sieg.

Aufstellung; Joey– Arthur, Nick(c), William– Justin, Jannik, Luis– Benjamin

Auswechsler: Colin

Torfolge; 1:0 Jannik (13.), 1:1 (18.), 2:1 Benjamin (34.), 3:1 Justin (39.), 4:1 Colin (40.)

 

IMG_1962

E1 schlägt Angstgegner Schönfels mit 6:4 und träumt weiter vom Kreismeistertitel!

Nach dem sehr schönen Trainingslager des gesamten Rußdorf/Oberfrohna-Nachwuchses auf dem Rabenberg galt es diese Woche wieder richtig Fahrt für die letzten Saisonspiele aufzunehmen.Gegner war heute unser alter Bekannter aus F-Jugend Zeiten,die SG 48 Schönfels.Noch nie konnten wir diese Mannschaft bezwingen,im Hinspiel mit viel Glück gerade so ein Remis erkämpfen.Doch heute hatten wir uns besonders viel vorgenommen, es sollte unser Tag werden.Mit dem Wissen der enormen Lauf-,Spiel- und Zweikampfstärke der Gäste stellten wir heute erstmals unsere Angriffsformation um.Und es fruchtete sofort,mit der ersten Aktion gelang uns gleich die Führung nach toller Kombination.Das machte uns Mut und wir spielten weiter nach vorn.Es folgten weitere tolle Chancen,nur das zweite Tor wollte nicht fallen.Und so kam es,wie es so oft im Fußball ist,mit einem abgefälschten Freistoß konnten die Schönfelser ausgleichen.Das schockte uns nur wenig und wir konnten nach einer Traumkombination wieder in Führung gehen.Dann ein Stellungsfehler in unserer Abwehr,weiter Abschlag des Torhüters,wieder konnte Schönfels ausgleichen.Halbzeit!Wir hatten bis hierhin deutlich mehr vom Spiel,einige sehr gute Torchancen ausgelassen und die Gäste glänzten mit Effektivität und hatten nun eigentlich den psychologischen Vorteil.Nicht aber HEUTE!Wir spielten weiter verbissen unser Spiel,ließen den Gegner kaum Entfaltungsmöglichkeiten und belohnten unseren hohen Aufwand nun auch mit Toren.Bis zur 40.Minute spielten wir uns förmlich in einen Rausch und gingen fast uneinholbar mit 6:2 in Führung.In den letzten zehn Minuten verließen uns dann langsam die Kräfte,die Konzentration ließ nach und die Schönfelser kamen nochmal gefährlich auf 6:4 heran.Das war aber auch der Endstand in einem hochklassigen,intensiven und fairen E-Jugend Spiel,das wir am Ende verdient für uns entschieden.Noch zwei Spiele stehen aus,die Meisterschaft noch nicht entschieden,wir behaupten uns weiterhin als Tabellenführer!Toll!Torschützen gegen Schönfels:Louis(3),Max,Pepe und Jeremy

Vorschau: Saisonendspurt – TVO empfängt den OSV

Unser TVO hat es am Sonntag (17.5. -15 Uhr) mit einem hochmotivierten Gegner zu tun. Die Reserve vom Oberlungwitzer SV konnte in den letzten Partien immer wieder punkten und so der Kellerregion der Tabelle entkommen. Das Hinspiel in Oberlungwitz verloren unsere Gäste nur knapp mit 1:2 und jeder unserer Spieler erinnert sich noch gut an das fast 70. Minuten verbarrikadierte OSV-Tor. Unsere Mannschaft will alles daran setzen, dieses Ergebnis im Rückspiel zu bestätigen. Mit einem Dreier steht dem Staffelsieg unserer Mannschaft fast nichts mehr im Weg. Aber eben nur fast. Verfolger Pleißa empfängt am Wochenende im Stadtderby den FSV Limbach II. Punkten die Pleißaer in dieser Partie nicht dreifach, hätte nicht nur die Limbacher Reserve, sondern auch wir etwas zu feiern. Jedoch wünscht man in Oberfrohna dem Lokalrivalen aus Pleißa maximale Erfolge und den Kreisoberliga-Aufstieg als bester Zweitplatzierter der beiden Kreisligen.

Bereits um 13 Uhr empfängt unsere zweite Männermannschaft die SpG Fortschritt Glauchau/FSV Dennheritz am Oberfrohnaer Jahnhaus.

TVO bleibt siegreich – 6:0 Heimsieg gg. Glauchau

Das Heimspiel gegen den SV Fortschritt Glauchau konnten unsere TVO-Kicker klar mit 6:0 (2:0) gewinnen. Schon früh stellte die Oberfrohnaer-Elf die Weichen auf Sieg. Jonas Lindisch erzielte bereits nach elf Minuten das 1:0. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Philipp Todt auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel stellten Sebastian Kunze (50.), zweimal Philipp Todt (56., 76.) und Steve Klamt (57.) mit ihren Treffern den 6:0-Endstand her. Am kommenden Sonntag tritt unsere Mannschaft wiederum in einen Heimspiel gegen die Reserve vom Oberlungwitzer SV an. Die Partie wird um 15 Uhr angepfiffen.

Vorschau: Erste und Zweite haben Heimspiel

Noch sechs Begegnungen haben unsere Blau-Weißen in dieser Saison zu absolvieren, es geht also langsam in die heiße Phase. Dabei bekommt es die TVO-Elf am kommenden Sonntag (10.05. – 15 Uhr) mit dem SV Fortschritt Glauchau zu tun. Der Spitzenreiter empfängt also zu Beginn des Saisonendspurts den Tabellenachten vom Glauchauer Eichamt. Bereits um 13 Uhr beginnt der Heimspieltag am Oberfrohnaer Jahnhaus mit dem Spiel der zweiten Männermannschaft gegen die Reserve vom SV Lok Glauchau/Niederlungwitz. Beide Teams freuen sich auf eure Unterstützung!

 

Nix zu holen für E1 im Spitzenspiel.0:2 bei ESV Lok Zwickau.

Bereits gestern Abend mussten wir zum Gipfeltreffen nach Zwickau reisen,da am Wochenende unsere Nachwuchsabteilung geschlossen ins Trainingslager nach Rabenberg fährt.Seit Bekanntwerden dieses Termins hatte ich schon kein gutes Gefühl und wusste,das dies ein sehr wichtiges Spiel werden wird.Schon in der Hinrunde war die Lok unser erster Stolperstein,als wir nach einer 2:0-Halbzeitführung das Spiel noch aus der Hand gaben.Trotzdem waren wir frohen Mutes und entschlossen,etwas Zählbares mitzunehmen.In der ersten Hälfte dominierten die Abwehrreihen und es passierte fast nichts.Beide Mannschaften hatten großen Respekt voreinander.Die einzige klare Torchance machte unser Veit zunichte,als der gegnerische Stürmer allein auf ihn zulief und er toll parierte.Bei uns blieb es lediglich bei zwei Halbchancen,Torschüsse konnte man das zumindest nicht nennen.So ging es erstmals in dieser Saison torlos in die Halbzeitpause.In dieser versuchte ich,die Mannschaft wieder besser zu ordnen.Die Zwickauer wechselten ständig die Positionen und sorgten damit mehrmals für Verwirrung in unserer Hintermannschaft.In Hälfte zwei anfangs das gleiche Bild.Bis zur 30.Minute:Ein unnötiges Foul unsererseits 15 Meter vor dem Tor,Freistoß!Alle rechneten mit einem Schuß,doch der Ball wurde nach links abgelegt und mit einem plaziertem Schuß trafen die Gastgeber zum 1:0.Veit war zwar noch dran,konnte den Ball aber nicht mehr entscheidend beeinflussen.Nun waren wir gefordert und das Spiel nahm endlich Fahrt auf.Wir versuchten den Gegner nun mehr unter Druck zu setzen und zu Fehlern zu zwingen.Unser eigenes Spiel hingegen war ideenlos und ohne den Überraschungseffekt.Wir kämpften zwar wie die Löwen,aber die sichere Lok-Abwehr und der souverän agierende Torhüter hatten mit unserem monotonen Angriffsspiel selten Probleme.So fingen wir fünf Minuten später einen Konter zum 2:0.Wir ließen die Köpfe hängen und waren enttäuscht.Trotzdem war das Spiel noch nicht vorbei,wir wurden immer mutiger und kamen in der Endphase auch noch zu 2-3 richtig guten Torchancen,die aber der besagte Keeper mit Riesenparaden vereitelte.Da wir unsere Räume nun öffneten, kamen die Zwickauer auch noch zu der einen oder anderen Möglichkeit,letzlich blieb es aber beim verdienten 2:0 Sieg der Gastgeber.Nun ist der Kampf um die Meisterschaft wieder völlig offen,Lok Zwickau bis auf zwei Punkte heran gerückt.Was uns bleibt,sind noch drei schwere Heimspiele gegen Schönfels,Hohenstein und Limbach.Nun wollen wir aber erstmal das Wochenende für unseren Ausflug nach Rabenberg nutzen,um uns etwas abzulenken und gemeinsam mit den anderen Nachwuchsmannschaften unserer Spielgemeinschaft Oberfrohna/Rußdorf den Spaß am Sport in den Vordergrund stellen!

D1- Junioren mit Sieg gegen SV Waldenburg

SV Waldenburg – Spg. TV Oberfrohna/ TuS Falke Rußdorf 0 : 6

Bei einem vorgezogenen Punktspiel traf unsre D1 am heutigen Späten Nachmittag auf das Schlusslicht SV Waldenburg. Am Ende landeten sie einen hochverdienten und ungefährdeten 6:0 Sieg.

Für das am kommenden Wochenende stattfindet Trainingslager im Sportpark Rabenberg allen Teilnehmer viel Spaß.

Torschützen: 0:1 Jannik (5.), 0:2 Erich (12.), 0:3 Benjamin (40.), 0:4 Benjamin (43.), 0:5 Joey (53.), 0:6 Jannik (60.),IMG-20150506-WA0020 (2)