logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

Couldn't connect with Twitter
 

News

TVO-Elf vor schwerem Spiel in Lichtenstein

Für unser Team geht es aktuell Schlag auf Schlag.

Nach zwei Punkt- und zwei Pokalspielen treten die Blau-Weißen am Sonntag (3.4., 15 Uhr) beim SSV Fortschritt Lichtenstein an. Um beim kommenden Kontrahenten bestehen zu können, muss besonders in Sachen Zweikampfverhalten und Disziplin wieder einiges investiert werden.

Das Hinspiel sollte dabei ein warnendes Beispiel sein: Mit 6:1 siegte der SSV im August an der Oberfrohnaer Jahnkampfbahn und das, weil die Gäste vor allem in der Anfangsphase die blau-weißen Fehler ausnutzten und bereits nach 45 Minuten mit 4:1 davon zogen. Am Sonntag werden die Lichtensteiner sicherlich alles geben, um mit einem Sieg die Hoffnungen auf den Gewinn der Meisterschaft und der damit verbundenen Aufstieg in die Landesklasse aufrechtzuerhalten.

Unsere TVO-Kicker werden dagegen alles in die Waagschale werfen, um den SSV zu ärgern und nicht mit leeren Händen an das Jahnhaus zurückzukehren. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

2:0 in Crossen – TVO steht im GLÜCKAUF-Pokal-Finale

Der TV Oberfrohna feierte am Ostersamstag (26.3.) bei der Landesklasse-Resverve vom TSV Crossen einen 2:0-Auswärtssieg. Auf einem Rasenplatz, der wetterbedingt eher nichts für Edeltechniker war, spielten die TVO-Kicker von Beginn an defensiv diszipliniert und hatten bei schnellen Kontern immer wieder gute Gelegenheiten auf Torerfolg. So kontrollierten die Blau-Weißen weitestgehend das Spielgeschehen und belohnten sich schließlich in der 20. Minute mit der 1:0-Führung. Ein per Kopf verlängerter Einwurf von Philipp Todt fand am langen Pfosten David Peters, der die Kugel in die Maschen beförderte. In der 64. Minute nutzte Daniel Esono Peña “kaltschnäuzig” eine Unstimmigkeit in der TSV-Defensive zum 2:0-Endstand. Nach diesen verdienten Sieg stehen unsere TVO-Kicker im diesjährigen Finale des GLÜCKAUF-Pokal, dass am Pfingstmontag (16.5.) im Waldstadion Limbach-Oberfrohna stattfindet.

GLÜCKAUF-Pokal-Halbfinale: Erste gastiert am Ostersamstag in Crossen

Am kommenden Samstag (26.3.) treffen unsere Blau-Weißen im GLÜCKAUF-Pokal-Halbfinale auf die Landesklasse-Reserve vom TSV Crossen. Trotz außergewöhnlicher Personalsorgen (gleich sieben wichtige Spieler fehlen bei dieser Partie) freut man sich schon sehr auf das Spiel an der Zwickauer Mulde. Dort dürfen dann Spieler, die in den letzten Pflichtspielen nicht so oft zum Zug kamen, ihr Können unter Beweis stellen.

„Sie haben wie wir vier Pokalspiele gewonnen. Zwei davon mit Ausrufezeichen gegen die starken Kreisoberliga-Teams aus Lichtenstein und Friedrichsgrün.“, weiß Trainer Pierre Knechtel mit Blick auf den kommenden Gegner, der in der Kreisliga A und damit eine Klasse tiefer als unsere TVO-Kicker angesiedelt ist, zu berichten. Wenngleich der Respekt vorhanden ist, wollen unsere Blau-Weißen ihr Spiel durchziehen und in erster Linie agieren, nicht reagieren. Anstoß zu dieser Partie ist am Ostersamstag, 15 Uhr im Sportforum Crossen – Straße der Einheit 23 in 08058 Zwickau.

Das Team freut sich auf eure Unterstützung! 

4:1 – TVO feiert deutlichen Sieg gegen Planitz

Am Sonntag (20.3) hat unser Team einen deutlichen 4:1-Heimerfolg gegen den SV Planitz eingefahren. Für die Tore sorgten Philipp Todt (12.) und in dreifacher Ausführung Daniel Esono Peña (25., 59., 63.).

Von Beginn an war die Oberfrohnaer Elf bemüht eine engagierte Vorstellung zu zeigen. Mit Erfolg! Fast über die gesamte Spielzeit lieferten die TVO-Kicker eine konzentrierte Vorstellung, agierten äußerst diszipliniert und hätten bereits in den ersten drei Spielminuten durch Jonas Lindisch und kurz darauf Sebastian Kunze´s Pfostentreffer in Führung gehen müssen. Nachdem der erste Treffer durch Philipp Todt dann ca. 10 Minuten auf sich warten ließ, dienten die folgenden Tore als Brustlöser für die Blau-Weißen. Daniel Esono Peña legte wenig später nach (25.), ehe er in der zweiten Halbzeit (59., 63.) die Begegnung endgültig entschied. Den Schlusspunkt setzte dann der Planitzer Gustavo Litz Nunes Marinho mit dem Ehrentreffer für die Gäste in der Schlussminute (90.).

Durch den Erfolg rutschen die TVO-Kicker in der Tabelle auf Platz neun und haben somit 5 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Vor dem nächsten Punktspiel beim SV Fortschritt Lichtenstein, geht es kommenden (OSTER-)SAMSTAG für unser Team mit dem GLÜCKAUF-Pokal-Halbfinale bei der Landesklasse-Reserve vom TSV Crossen weiter.

 

D-Junioren beenden Hinrunde mit 1:1 gegen VfB Empor Glauchau.

Zu unserem ersten Heimspiel 2016 und zugleich dem letzten Spiel der Hinrunde begrüßten wir heute die U13 vom VfB Empor Glauchau.Vom Tabellenstand her sollte dies eine sehr interessante Partie werden,wo sich zwei Teams auf Augenhöhe gegenüber stehen.Leider mussten wir heute wieder einmal krankheitsbedingt auf Colin verzichten,der uns im Sturmzentrum bestimmt ein paar Extraimpulse beschert hätte.
Gleich den Anpfiff bei eigenen Anstoß verschliefen wir jedoch total,gaben den Ball leichtfertig her und kassierten nach einem schönen Schlenzer gleich das 0:1.Wir taten uns anfangs sehr schwer,die robusten Gäste kamen mit den nicht ganz einfachen Platzverhältnissen anfangs besser zurecht und brachten uns mehr und mehr in Bedrängnis.Bis zur 15. Minute waren wir nur durch Konter gefährlich und hatten Glück,das die Glauchauer im Torabschluß nicht konsequent genug waren.Doch Mitte der ersten Hälfte wendete sich so ganz allmählich das Blatt und wir kämpften uns so richtig ins Spiel rein.Nun nahmen wir die Zweikämpfe beherzt an,gewannen diese und ließen teilweise auch den Ball recht passabel laufen.Folge waren viele Ecken und 2-3 glasklare Einschussmöglichkeiten.Leider blieb uns der Torerfolg in der ersten Halbzeit verwehrt,so das es mit dem knappen Rückstand in die Pause ging.
Gleich nach Wiederanpfiff hatten wir dann den Blitzstart,als Max sich in der 32. Minute auf Rechtsaußen unwiederstehlich durchsetzte,den Ball scharf in die Mitte brachte und Louis nur noch den Fuß hinhalten musste.Jetzt nahm unser Spiel erst so richtig Fahrt auf und wir drängten die Gäste fortan in die eigene Hälfte.Bis zur 50.Minute waren wir nun absolut spielbestimmend und konnten uns mehrere gute Torchancen erspielen,auch wenn durch fehlende Präzision nicht die absolut 100%ige dabei war.In den letzten zehn Minuten schwanden dann doch bei Einigen die Kräfte.Daran merkte man,wie intensiv auch diese Partie gegen einen körperlich leicht überlegenen Gegner war.In der Schlußphase kam es dann noch zum offenen Schlagabtausch,beide Mannschaften wollten den Sieg,beide hatten noch eine Riesentorchance.Aber am Ende sollte es beim 1:1 Unentschieden in diesem Spitzenspiel bleiben.Wir hatten viel investiert,wurden mit dem Siegtreffer aber nicht belohnt.Trotzdem eine ganz starke und couragierte Leistung der gesamten Mannschaft,die auf eine starke Rückrunde hoffen lässt.Nach der Osterpause geht es nun am 02.April mit dem Pokal-Viertelfinale weiter,leider wieder auswärts beim Kreisligisten FSV Silberstraße-Wiesenburg.
Torschütze gegen Glauchau: Louis

Vorschau: Der TVO empfängt den SV Planitz im Limbacher Waldstadion

Für unsere Blau-Weißen steht das nächste Heimspiel an. Nach der 1:4-Pleite in Hohenstein-Ernstthal geht es nun im Heimspiel gegen den SV Planitz um die nächsten drei Zähler. Außerdem geht es in diesem Duell auch um einen Nichtabstiegsplatz in der Kreisoberliga Westsachsen. Die Gäste zogen am vergangenen Wochenende mit einem 4:3-Erfolg gegen die SG Friedrichsgrün bis auf zwei Punkte an unsere TVO-Kicker heran. Das letzte direkte Duell gewannen unsere Oberfrohnaer knapp mit 2:1. Auch deshalb sollte unsere Elf gewarnt sein. Denn schon da präsentierte sich der SVP sehr zweikampfstark und robust. Es wäre ein starkes Zeichen unserer Jungs, den SV Planitz wieder siegreich zu überwinden. Gespielt wird am Sonntag den 20. März 2016 auf dem Kunstrasenplatz in Limbach-Oberfrohna.

Bereits um 13 Uhr trifft unsere Reserve im Duell Tabellenvierter gegen den Tabellendritten auf die SpG TSV Hermsdorf/B./Oberlungwitz 2.

Beide Teams freuen sich auf eure Unterstützung!

Erste verliert mit 1:4 (1:3) in Hohenstein-Ernstthal

Die TVO-Kicker mussten am Sonntag (13.3.) im HOT-Sportzentrum eine verdiente 1:4-Niederlage einstecken. Es dauerte nicht lange, da konnte der aktuelle Spitzenreiter der Sparkassenliga Westsachsen schon Jubeln. Eine Minute nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Matthias Schmidt nutze Joao Augusto Fortunato die erste dicke Möglichkeit für den VfL zum 1:0. Unsere Blau-Weißen lauerten auf einzelne Möglichkeiten und hatten sie auch. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau der Hausherren verwertete Jonas Lindisch den schnell vorgetragenen Konter zum 1:1-Ausgleich in der 15. Spielminute. Doch vor der Halbzeitpause schlug der VfL Hot gleich doppelt zu. Kai Wüstner (31.) und Fabian Erler (39.) mit einen Sonntagsschuss trafen ins Netz unserer Blau-Weißen. Kurz darauf war Pause. Die zweiten 45 Minuten begannen nicht wie die ersten. Die TVO-Kicker beackerten den Gegner tiefstehend, so dass mehr oder weniger vor beiden Toren wenig Gefahr entstand. Die erste nennenswerte Möglichkeit in der 2. Halbzeit verwertete der Hohensteiner Kai Wüstner promt in der 69. Minute zum 1:4-Endstand. 

>> Das ist definitiv eine Niederlage mit der wir leben können! Trotz der Rückstände haben unsere Jungs gegen den vermeintlich stärksten Gegner in der Sparkassenliga Westsachsen nicht aufgesteckt. Das Ergebnis geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Jetzt wartet am kommenden Sonntag mit den SV Planitz ein Gegner auf Augenhöhe – im Kampf um den Klassenerhalt – auf uns <<

D-Junioren nach Pokalschlacht in Schönfels im Viertelfinale!2:1 n.V.

Nach drei ordentlichen Testspielen gegen Spitzenteams aus unteren Klassen ging es heute wieder mal ins ferne Schönfels,wo uns ein altbekannter Gegner zum Pokal-Achtelfinale erwartete.Obwohl wir im Punktspiel zu Saisonbeginn mit 6:1 relativ deutlich gewinnen konnten,wussten wir aus früheren Aufeinandertreffen,das es gerade in Schönfels unheimlich schwer ist zu bestehen,geschweige denn zu gewinnen.
Doch wir hatten gleich einen perfekten Start!In der 2. Minute setzte Balli im Zentrum energisch nach und Colin musste den Ball nur noch ins leere Tor schieben.Nach und nach entwickelte der Gastgeber dann mit seinem spielstarken Mittelfeld mehr Druck und kam auch zu der ein- oder anderen Torgelegenheit.Im Großen und Ganzen aber stand unser Defensivbollwerk doch recht gut,so das wir uns gegen Ende der ersten Hälfte etwas vom Druck der Schönfelser befreien konnten und durch Konter wieder gefährlich wurden.Mit dieser etwas glücklichen 1:0-Führung ging es in die Halbzeit.
In der zweiten Hälfte entwickelte sich dann ein hart umkämpftes Spiel,das einem echten Pokalfight gerecht wurde.Es gab einige brenzlige Situationen zu überstehen,zumeist bei unnötigen Fouls in der eigenen Hälfte oder bei Flanken,wenn wir einen Schritt zu spät kamen.Doch weiterhin hielten wir mit viel Glück und Geschick diese knappe Führung und kamen Mitte der zweiten Hälfte selbst wieder zu nennenswerten Aktionen vor des Gegners Tor.Die beste Chance vergab Max in der 50.Minute,als er freistehend vor dem Schönfelser Keeper auftauchte,den Ball nicht richtig traf und überhastet verzog.Diese vergebene Riesenchance sollte sich drei Minuten später rächen,als die Schönfelser sich nach einem Stellungsfehler unserer Abwehr rechts durchsetzten und den nicht ganz unverdienten Ausgleich erzielten.Erstmals hieß es nun für unsere Jungs “Verlängerung!!!”
Die Kräfte waren bei allen Beteiligten schon am Ende,doch es gab nochmal 2×5 Minuten obendrauf,um den Sieger zu ermitteln.
Hier nutzten wir gleich in der 62. Minute eine Unachtsamkeit der gegnerischen Defensive und Max machte seine vergebene Riesenchance aus der regulären Spielzeit wieder wett und traf diesmal ins Schwarze zur erneuten Führung,2:1.Jetzt hieß es nur noch “Halten” und das Ergebnis über die Zeit bringen.Natürlich warfen die Schönfelser Alles nach vorn,aber auch Ihnen merkte man nun an,das dieses Spiel enorm viel Kraft gekostet hat.Wir ließen in der Verlängerung hinten nichts mehr anbrennen,hätten aber bei einigen Kontergelegenheiten deutlich zielstrebiger agieren müssen.Dieses Spiel hatte wirklich Alles,was man sich von einem Pokalfight erhofft.Nach dem ersehnten Schlußpfiff hatte keiner der Spieler so richtig Kraft zum Jubeln,alle waren total erschöpft und sackten in sich zusammen.Das Pokalmärchen geht nun für Uns weiter,das Viertelfinale ist erreicht und wir sind jetzt ganz gespannt,wer wohl der Gegner am 02.April sein wird.Es wäre jedenfalls schön,nach drei Auswärtsspielen endlich auch mal daheim anzutreten!Nächste Woche geht es dann im Punktspielbetrieb weiter,wo wir mit dem VfB Empor Glauchau eine sehr schwere Aufgabe vor uns haben.

Vorschau zum Rückrundenauftakt: Erste gastiert beim starken Spitzenreiter aus Hohenstein-Ernstthal

Die punktspielfreie Zeit hat ein Ende! 51 Tage nach dem sich unsere TVO-Kicker mit dem glücklichen 1:0-Heimsieg gegen die SG Motor Thurm als Tabellenzehnter in die Winterpause verabschiedet haben, geht es in der Sparkassenliga Westsachsen wieder um drei Zähler. Die Blau-Weißen gastieren am Sonntag (13.3., 15 Uhr ) bei der Landesliga-Reserve vom VfL 05 Hohenstein-Ernstthal, die mit 28 Punkten aus 13 Partien die Tabellenführung inne hat und somit auf dem besten Weg zum Titelgewinn ist. Auch einige neue Namen im Team der Karl-May-Städter sowie der 9:2-Testspielsieg aus der Vorwoche gegen das Landesklasse-Team vom SV Eiche Reichenbrand lassen aufhorchen. Die Favoritenrolle für den Rückrundenauftakt ist somit klar vergeben! Nichtsdestotrotz werden unsere Blau-Weißen alles in die Waagschale werfen und den Klassenprimus einen schweren Weg bereiten..

Erste mit Last-Minute-Sieg im GLÜCKAUF-Pokal-Halbfinale

Großer Jubel bei unseren Blau-Weißen! Das GLÜCKAUF-Pokal-Viertelfinale gegen den SV Planitz war für die TVO-Elf das erste Pflichtspiel im Jahr 2016. Klar, dass nach einer langen Pause noch etwas Sand im Getriebe sein kann. Aber spätestens nach 47 Spielminuten waren die TVO-Kicker im Pflichtspieljahr 2016 angekommen. Winterneuzugang Daniel Esono Pena erzielte den Treffer zum 1:1 gegen die in der ersten Halbzeit durch Alexander Suffeda in Führung gegangenen Gäste. Danach wurde unser Team immer spielbestimmender, jedoch ohne sich dafür zu belohnen. Doch auch die Planitzer konnten in Folge durch zwei Konter gefährlich vor das Oberfrohnaer Tor kommen. In der Nachspielzeit waren dann laute, blau-weiße Jubelschreie unter den 200 – meist Oberfrohnaer – Zuschauern zu vernehmen. Der Last-Minute-Treffer von Philipp Todt in der 91. Spielminute entschied die Partie zugunsten des TVO.

Das Team um Mannschaftskapitän Sebastian Kunze darf gerade auf Grund des gezeigten Willen und Einsatzes stolz auf sich sein und steht somit verdient das zweite Jahr in Folge im GLÜCKAUF-Pokal-Halbfinale.