logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

Couldn't connect with Twitter
 

News

2:0 – TVO BLEIBT SPITZE!

Unsere erste Mannschaft bleibt weiter an der Spitze. Am Sonntag (9.11.) gewannen sie gegen den Wüstenbrander SV mit 2:0 (0:0). Damit bleiben sie in der Liga weiter ungeschlagen und mit neun Siegen und einem Remis verdient Tabellenführer.

Die TVO-Kicker hatten lange Mühe sich gegen den tiefstehenden Gegner Torchancen herauszuspielen und so sahen die vielen mitgereisten Oberfrohnaer Fans eine ereignisarme und torlose erste Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel spielte das Team dann endlich geduldiger und besser, lies Ball und Gegner laufen und wurde in der 51. Spielminute dafür belohnt. Christoph Uhlmann war es, der seinen Kopfball durch die Beine des Heimtorwart im Netz unterbringen konnte. Dieses 1:0 gab die benötigte Sicherheit und im Anschluss konnte man sich weitere Chancen erarbeiten. Eine dieser Chancen nutze Jonas Lindisch mit seinen dritten Saisontreffer und fixierte damit das Endergebnis von 2:0.

Bittere Niederlage für E1-Junioren,6:7 in Hohenstein.

Zum letzten Punktspiel des Jahres gastierten wir beim VfL 05 Hohenstein-E.Leider standen uns mit Louis,Piet und Jeremy gleich drei Spieler krankheitsbedingt nicht zur Verfügung und wir liehen uns daraufhin Jan aus der E2 aus.Das Spiel wurde pünktlich angepfiffen und wir taten uns fortan sehr schwer mit dem ungewohnt kleinen Spielfeld,das wohl gerade so das Mindestmaß hatte.Der Gegner,im Schnitt fast ein Jahr jünger wirkte aufgeweckt und quirlig mit viel Spiel- und Einsatzfreude.Wir dagegen kamen wie auch in den letzten beiden Spielen nur schwer in die Gänge,spielten behäbig,langsam und bewegungsarm.Eine einzige echte Torchance sprang für uns heraus,doch der Ball knallte leider nur an den Pfosten.So ist die erste Halbzeit auch schnell erklärt,eine verdiente 2:0-Führung für die Gastgeber.Mit viel Wut im Bauch gingen wir wieder auf den Platz,hatten uns viel vorgenommen.Doch die Tore schossen weiterhin die Hohensteiner.Als es dann nach 30 Minuten 4:0 stand,ging endlich ein Ruck durch die Mannschaft und wir drehten richtig auf.In zehn Minuten machten wir mit aggresivem Spiel und unbedingtem Wille aus einem 0:4-Rückstand eine 5:4-Führung.Weiter wurde nach vorn gespielt,wir hatten das Spiel nun klar im Griff….bis auf den linken Stürmer der Gastgeber,der unserer Abwehr immer wieder einen Knoten in die Beine spielte und sich viel zu einfach durchsetzen konnte und 4-5 Tore alleine machte.An dieser Stelle schmerzte besonders der Ausfall von Piet.So konnte Hohenstein das Spiel postwendend drehen und wieder 7:5 in Führung gehen.Alles Aufbäumen und ein Traumtor von Pascal S. nutzten letztendlich nichts mehr und wir verloren dieses packende Spiel äußerst unglücklich.Torschützen: Pepe(4),Max und Pascal S. Nun beginnt die Hallensaison,wo wir schon am Buß- und Bettag(19.11.) erneut in Hohenstein zur Vorrunde der Hallenkreismeisterschaften antreten und u.A. auch wieder auf unseren heutigen Gegner treffen.Dann hoffentlich mit besserem Ausgang…

TVO FEIERT 4:0-HEIMSIEG GEGEN VERFOLGER AUS CALLENBERG

Unsere 1.Mannschaft hat in der Kreisliga A ein weiteres Ausrufezeichen gesetzt. Gegen den Tabellendritten SG Callenberg gewannen die TVO-Kicker am Sonntag (2.11.) deutlich mit 4:0. Kapitän Sebastian Kunze erzielte zwei Tore (`9 und `88). Die beiden weiteren Treffer steuerten Michel Molch (Eigentor, ´4) und Philipp Todt bei (`63). Hier der Spielbericht aus Sicht unserer Gäste – gefunden auf www.sg-chursbachtal.de:

Das vermeintliche Spitzenspiel war eine eindeutige Angelegenheit. Drei Minuten waren gerade einmal gespielt, als von der SGC ein Einwurf per unglücklicher Kopfballverlängerung ins eigene Tor befördert wurde. Nur ein paar Minuten später spielte Oberfrohna seinen überragenden Offensivmann Sebastian Kunze im Strafraum frei und der vollendete mit knallhartem Linksschuss. Keine zehn Minuten waren zu diesem Zeitpunkt vergangen. Danach zog sich Oberfrohna etwas zurück und die SGC konnte ein paar Prozente Ballbesitz sammeln, an einen echten Angriff oder gar Abschluss war aber nicht zu denken. Viel zu kompakt stand die Defensive des Tabellenführers. Oberfrohna spielte nach Balleroberung dann schnörkellos und schnell nach vorn, so dass die Gastgeber während der gesamten ersten Halbzeit näher am dritten Treffer waren als Callenberg am Anschlusstor. Auch in Hälfte zwei änderte sich nicht viel am Gesamteindruck. Die Gäste bissen sich an der stabilen TVO-Abwehr ein ums andere Mal die Zähne aus und nach vorn blieb das Heimteam jederzeit gefährlich. Ein Elfmeter zum 3:0 brachte dann die endgültige Entscheidung nach einer guten Stunde. Der Ehrentreffer sollte den Gästen an diesem Tage vergönnt bleiben. Bei der gefährlichsten Aktion der SGC im ganzen Spiel traf Eric Fischer mit einem Freistoß nur den Pfosten. Ein Konter in der Schlussphase brachte dann schließlich noch das 4:0 für Oberfrohna, das, wenn nichts außergewöhnliches passiert, die Staffel bis zum Saisonende dominieren dürfte. Einziger Kritikpunkt: Die musikalische Beschallung vor dem Spiel und in der Halbzeitpause ist eines Spitzenreiters nicht würdig. (NJ)

E1 mit gerechter Punkteteilung,1:1 bei der SG 48 Schönfels.

Heute nahmen wir die wohl längste Reise der Saison in Angriff,die uns über 60km nach Schönfels führte.Die ersten Abstimmungsprobleme hatten wir bereits auf der Autobahnabfahrt,als Papa Uhlig im Gefühl sich auszukennen in die falsche Richtung fuhr und die ganze Kolonne ihm brav folgte.Mit einiger Verspätung und viel Unruhe kamen wir dann doch irgendwie an.Keine allzu guten Erinnerungen hatten wir an unseren heutigen Gegner,denen wir in F-Jugend Zeiten zweimal mit einem Tor unterlegen waren.Auch ich hatte heute wieder kein gutes Bauchgefühl,obwohl unsere jetzige Mannschaft mit der vor zwei Jahren nicht unbedingt zu vergleichen ist.Pünktlich um 10.30 Uhr wurde das nächste Spitzenspiel angepfiffen und wir bekamen von der ersten Minute an zu spüren,das auch dieser Gegner sehr gut sortiert und auf allen Positionen stark besetzt war.Nach einigen Minuten Abtasten übernahmen immer mehr die Schönfelser die Initiative,waren beweglicher,zweikampfstärker und einfach mit mehr Mumm in den Beinen.Wir hatten große Probleme,den Ball über mehrere Stationen laufen zu lassen,da wir nach wie vor zu leicht auszurechnen sind und erst anfangen zu laufen,wenn wir den Ball am Fuß haben.Aus dem Nichts kam deshalb völlig überraschend nach ca.15 Minuten unser Führungstreffer nach einem Rückpass des Verteidigers,den der Torwart unglücklich durch die Beine ließ.Doch auch mit der Führung im Rücken konnten wir die Klammer nicht lösen und befreiter aufspielen,der Gastgeber spielte weiter munter nach vorn.Und so geschah es dann gerade im Vorwärtsgang,Abspielfehler im Angriff,der Schönfelser Mittelfeldspieler spaziert durch die Mitte und zieht für Veit unhaltbar aus ca. 15 Metern ab.Der längst fällige Ausgleich.So ging es auch in die Halbzeit,ein für Uns sehr schmeichelhaftes 1:1,Schönfels war einfach mehr drin im Spiel.Mit der Sonne im Gesicht und ohne Piet(der sich leider leicht verletzte) ging es in die zweite Halbzeit.Aber irgendwie kamen wir jetzt etwas besser zurecht,der gegnerische Druck war nicht mehr ganz so hoch,wir spielten zwar weiterhin ideenlos und immer mit den gleichen Abläufen,konnten aber jetzt mehr Zweikämpfe für uns entscheiden und uns mehr und mehr aus der Umklammerung befreien.Vor dem Tor des Gegners taten wir uns weiterhin schwer,echte Torchancen im gesamten Spiel konnte man getrost an einer Hand abzählen.Gegen Ende spielten beide Mannschaften etwas offener,Räume taten sich auf,die jedoch Keiner zu nutzen wusste.Mit viel Glück konnten wir hier gerade noch einen Punkt entführen,da die Schönfelser kurz vor Schluß auch noch einen Neunmeter an den Pfosten setzten.
Fazit: Die letzten beiden Punktspiele haben gezeigt,wie schwer wir uns doch gegen gut organisierte und defensivstarke Gegner tun,wenn wir gezwungen sind,das Spiel zu bestimmen.Aber gerade aus diesen beiden Spielen können wir viel lernen und mitnehmen.Auch müssen wir uns wohl etwas umorientieren was die taktische Grundeinstellung der kommenden Gegner anbelangt,die mit Sicherheit Alle ganz besonders auf ihre Defensive Obacht geben und uns wenig Spielraum lassen.Nächste Woche in Hohenstein wollen wir uns nochmal zusammenraufen,um mit einem gutem Gefühl in die Hallensaison zu gehen.

D-Junioren mit Auswärtssieg in Werdau

FC Sachsen Steinpleis/Werdau – Spg TuS Falke Rußdorf/TV Oberfrohna 2 : 5

Zum letzten Punktspiel in diesen Jahr hatten die Jungs von der Spg. TuS Falke Rußdorf/TV Oberfrohna die weiteste Auswärtsfahrt nach Werdau an zu treten. Gegner an diesem sonnigen Samstagvormittag war der FC Sachsen Steinpleis/Werdau, die mit einem Punkt weniger auf Platz 8. der Tabelle stand.

In der Sachsen-Arena erwartete unsere Jungs ein wunderschöner Kunstrasenplatz den wie Mannschaftsleiter Heiko Naumann sagte „unser technisch versierten Mannschaft liegen müsste“.

So begann unser Team auch mit viel Schwung und Elan das Spiel, war ständig im Angriff und erspielten sich zahlreiche Chancen was nach 10. Minuten dann auch zur Führung durch Benjamin nach Vorbereitung von Jannik führte. Nur 9. Minuten später legte Arthur klasse für Luis auf und es stand 2:0 und wieder Arthur bis zur Grundlinie ,diesmal stand Benjamin wo ein Stürmer stehen muss und brauchte nur noch den Fuß hinhalten. Doch danach war etwas der Spielfluss weg, wir machten jetzt etliche Abspielfehler im Mittelfeld und der Gastgeber kam zu einigen Tormöglichkeiten , eine davon nutzten sie zum 1:3 Pausenstand.

Nach der Pause hatten aber unsere Jungs das Spiel wieder unter Kontrolle lieen Ball und Gegner laufen , für mich die besten Minuten im Spiel, und Luis machte nach Vorlage von Erich sein zweites Tor. Danach ein Spiel auf Augenhöhe was mit dem 2:4 noch einmal spannend wurde, der Gegner versucht noch einmal zum Anschlusstreffer zu kommen aber unsere Abwehr und Lukas im Tor wussten das zu verhindern. Ein wunderschön vorgetragener Konter über Justin ,Erich und Benjamin der den Ball an den Pfosten nagelte und Luis der den Abpraller dann eiskalt versengte machte den hoch verdienten AUSWÄRTSSIEG perfekt.

Fazit; ein wunderschöner Vormittag den unsere Jungs den Mitgereisten Anhang da bescherte,

sie hatten von Beginn an den Siegeswille und den Wille 3 Punkte aus Werdau mit zu nehmen im Team. DANKE von uns Fans an euch

Aufstellung; Lukas– Arthur, Joey,– Erich,Jannik,Justin—Benjamin,Luis

Auswechsler; Jeremy

Torfolge; 0:1 Benjamin (10. Minute), 0:2 Luis (19.), 0:3 Benjamin (21.), 1:3 (24.), 1:4 Luis (41.),

2:4 (51.), 2:5 Luis (56.)

IMG_1353 (2) IMG_1315

 

IMG_1359

2:1 Sieg in Oberlungwitz

Mit 2:1 (0:0) gewann der TV Oberfrohna am Sonntag bei der Reserve vom Oberlungwitzer SV und sicherte sich damit den vierten Auswärtssieg in dieser Saison. Jonas Lindisch und Philipp Todt waren für die TVO-Elf erfolgreich.

Die Blau-Weißen starteten mit einer Menge Schwung in die Partie und hätten bereits nach 10 Minuten auf Grund von mehreren hochkarätigen Chancen deutlich führen müssen. Doch auch im weiteren Spielverlauf ließen das Aluminium und der Heim-“Keeper” den OSV immer wieder Durchatmen. Oberlungwitz verteidigte sehr aktiv und stand kompakt, so dass sich der TVO zum Ende der ersten Halbzeit hin immer schwerer tat. Zu ungeduldig und fahrlässig war man bis dahin mit seinen Chancen umgegangen. Bis zur 66. Spielminute blieb es das schwere Spiel auf das Oberlungwitzer Tor – bis endlich der Knoten platzte und Jonas Lindisch einen Angriff zur 1:0 Führung abschloss. Das war ein Wirkungstreffer der Blau-Weißen, die in der Folgezeit wieder deutlich präsenter spielten. Und sie legten kurz darauf gleich nach, Philipp Todt erhöhte in der 69. Spielminute auf 2:0. Eine beruhigende Führung für den TVO der Spiel und Gegner im Griff hatte. Und man hätte sogar noch höher führen können, doch es fehlte die letzte Genauigkeit, den entscheidenden dritten Treffer zu erzielen. So blieben die Gastgeber im Spiel und witterten kurz vor Spielende nochmals ihre Chance, nachdem Andreas Weise in der 89. Spielminute auf 1:2 aus Sicht der Gastgeber verkürzen konnte. Aber am Ende rettete der TVO den vierten Sieg im vierten Auswärtsspiel über die Zeit.

Kommenden Sonntag, den 2. November empfängt unser Team nun den starken Aufsteiger und Tabellendritten SG Callenberg zum Spitzenspiel der Kreisliga A am Oberfrohnaer Jahnhaus.

E1-Junioren beim Fair Play-Turnier vom CFC eingeladen.

Einen interessanten Leistungsvergleich hatten wir heute beim Chemnitzer FC,der uns zu einem Blitzturnier auf dessen Trainingsgelände einlud.Im Modus Jeder gegen Jeden bei 18 Minuten Spielzeit trafen vier Spitzenmannschaften aus vier verschiedenen Kreisen aufeinander.Der Gastgeber stellte zwei Teams.Es wurde ohne Schiedsrichter gespielt,der faire Umgang mit dem Gegner sollte an erster Stelle stehen.Man merkte vom ersten Spiel an,das die Trauben bei diesem Vergleich doch etwas höher hängen als im normalen Ligaspielbetrieb.Die Gegner waren ballgewandt,lauffreudig,extrem zweikampfstark und gedankenschnell.Alles das,was wir heute nicht 100%ig auf den Rasen brachten.Dazu kam noch eine riesengroße Fehlpassquote,immer wieder spielten wir zu unüberlegt,ängstlich und in den Rücken des Mitspielers.Wir waren leicht auszurechnen,da wir es immer wieder mit dem gleichen Spielzug versuchten.Es war für uns ein ungewohnt hohes Spieltempo,gerade die beiden CFC-Teams ließen uns nicht zur Entfaltung kommen und zwangen uns somit zu vielen Fehlern im Spielaufbau.Die Spiele im Einzelnen: TVO – CFC2 1:3,TVO – SG Dittmannsdorf 5:2,TVO – CFC1 1:5,TVO – VfB Annaberg 0:6…Gerade im letzten Spiel stellte sich heraus,woran wir in den nächsten Wochen besonders arbeiten müssen.Aus diesem Grund war dies für uns trotzdem eine gelungene Veranstaltung,weil man aus Niederlagen mehr lernen kann als aus klaren Siegen.Nächste Woche steht für uns das nächste schwere Punktspiel im fernen Schönfels an,wo wir wieder unser ganzes Können zeigen wollen.

MASSIVUM neuer Hauptsponsor des TV Oberfrohna 1862

massivum Ihr Experte für Massivholzmöbel und kreative Wohnideen ziert künftig das Trikot der 1. Männermannschaft und sichert sich ein umfangreiches Leistungspaket beim TVO.

Mit Saisonstart 2014/2015 präsentiert der TV Oberfrohna seinen neuen Hauptsponsor: Ab sofort ziert massivum aus Leipzig das Trikot unserer Blau-Weißen.

Mit dieser Partnerschaft sichert sich der Onlinehändler für Echtholzmöbel und Wohnaccessoires mit Läden in Leipzig, Stuttgart und Frankfurt a.M. ein umfangreiches Leistungspaket beim TVO: Neben der Logopräsenz auf dem Trikot sind Werbedarstellungen auf den Spielfeldbanden, Namensrechte an den TVO-Veranstaltungen ebenso enthalten wie Online-Werbung und Anzeigen im Programmheft. Die Laufzeit der Partnerschaft beträgt vorerst die kommenden 2 Jahre.


„Wir halten es für wichtig, auch kleine Vereine in unserer Region zu unterstützen und hier unseren Teil zur Förderung beizutragen. Ich war selber aktiver Spieler in der Jugend- und später Männermannschaft des Vereins. Da freue ich mich natürlich besonders wenn ich einem Verein, zu dem ich eine besondere persönliche Verbindung habe, etwas zurück geben kann! Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen beste Erfolge für die aktuelle Saison.“ (Swen Unger)


“Im Namen des TV 1862 Oberfrohna e.V. bedanke ich mich recht herzlich für diese tolle Unterstützung”. Da ich in meiner aktiven Zeit als Fußballer selbst eine Weile mit Swen Unger zusammen gespielt habe, wahr und ist die Freude natürlich noch viel größer, als ich hörte das Sven sich auf diese Art und Weise in unseren Verein zurückmeldet. Gerade jetzt wo sich unser TV-Oberfrohna so positiv nach vorne entwickelt hat, können wir mit dieser Partnerschaft wichtigen nachhaltigen Erfolg erreichen! Mit großer Freude sehen wir der Zusammenarbeit entgegen und wünschen Euch ebenfalls beste Erfolge im aktuellen Geschäftsjahr.”(Sven Lindner)

massivum steht für hochwertige und individuelle Einrichtungsideen, Echtholzmöbel und Wohnaccessoires. Seit über zehn Jahren bietet das Unternehmen aus Leipzig Qualität und Service rund um massive Wohnkultur. Hier finden Sie besondere und ausgefallene Möbel aus natürlichen Produkten wie Massivholz, Rattan, Bananenblatt oder Leder. Dabei sind die Möbel mehr als nur Landhaus und rustikale Bauernstube. Sie sind ebenso Barock wie Moderne, repräsentativer Kolonialstil und skandinavische Frische, ländlicher Charme und aufgeräumtes Loft-Ambiente, gemütliches Hüttenambiente und maritime Leichtigkeit, angesagter Vintagestil und lebendige Exotik. Und das für jeden Wohnbereich: Wohnzimmer, Esszimmer, Schlafzimmer, Küche, Bad, Flur, Büro oder Kinderzimmer.

massivum wurde 2003 als kleiner ebay-Shop in Leipzig gegründet und hat sich seitdem zu einem etablierten Multichannel-Anbieter von Echtholzmöbeln und Wohnaccessoires entwickelt. Über 100 Mitarbeiter treiben die Marke massivum auf allen Kanälen voran. Ein umfassender Onlineshop in Deutschland (www.massivum.de) und Frankreich (www.massivum.fr) bilden neben weiteren Onlinekanälen den Schwerpunkt. Die Stores in Leipzig, Stuttgart und Frankfurt, sowie das Outlet in Leipzig bringen es auf fast 10.000qm Ausstellungsfläche.


Weitere Informationen unter www.massivum.de

TVO bleibt siegreich – 5:1 (1:0) Sieg beim SV Fortschritt Glauchau

Unsere 1. Männermannschaft marschiert weiter und verbuchte am Sonntag (19.10.) den sechsten Sieg im siebten Saisonspiel. Allerdings musste die Elf vom Oberfrohnaer Jahnhaus gegen den SV Fortschritt erstmal einen langen Atem beweisen. Sie machte es sich gegen die defensiv eingestellten Glauchauer auf Grund einer schlechten Chancenverwertung in der 1. Halbzeit selbst schwer. Die Blau-Weißen spielten überlegen und kamen aber erst mit der 10(!) Torchance in der 28. Spielminute zur 1:0-Führung durch Philipp Todt. Auch im zweiten Durchgang blieb der TVO das klar dominierende Team, bewahrte einen kühlen Kopf und wurde am Ende mit 4 weiteren Treffern für sein gutes Spiel belohnt (53`, 60` Phillipp Todt, 66` Sebastian Kunze, 85`Maximilian Klokow) und bleibt damit weiterhin ungeschlagen auf Tabellenplatz eins.

 

An diesem Spieltag wurden auch die Achtelfinalspiele im GLÜCKAUF-Pokal ausgelost: am Sonntag, den 7. Dezember 2014 (13 Uhr) trifft unsere Elf im Heimspiel auf den Ebersbrunner SV.

2. Männermannschaft: SV Glauchau/Niederlungwitz II – TV Oberfrohna II 0:4

E1-Junioren locker in 2.Pokalrunde,8:1 in Wüstenbrand.

Zur ersten Runde im Kreispokal gastierten wir heute beim Wüstenbrander SV,eine reine U10-Mannschaft aus der Kreisklasse.Da wir in den ersten sieben Punktspielen jedesmal mit der gleichen Startaufstellung begannen,einige Kinder in dieser Saison noch nicht viel Einsatzzeit bekamen und diesmal nur sieben Spieler zur Verfügung standen,gaben wir Martin und Pascal U. heute die Möglichkeit über die volle Distanz ihr Können zu zeigen.Pünktlich um 17 Uhr wurde das Spiel angepfiffen und wir übernahmen sofort klar das Kommando.Der Gegner stand von Anfang an sehr tief in der eigenen Hälfte und verteidigte mit Mann und Maus.Wir spielten sehr ballsicher und überlegt,waren jederzeit Herr der Lage.Nur im letzten Spieldrittel,wo die Räume immer enger werden machten wir es uns des Öfteren selbst schwer,indem wir zu umständlich spielten,uns gegenseitig im Weg standen oder am sehr starken Torhüter des Gastgebers scheiterten.Den Großteil unserer Tore machten wir durch schnelles,direktes Passspiel,was aber noch zu selten zu sehen war.Ärgerlich,das wir auch im 8.Pflichtspiel dieser Saison nicht zu Null spielen konnten,obwohl der Gegner nicht eine klare Torchance hatte.Egal,Pflichtaufgabe erfüllt.In der nächsten Pokalrunde werden wir eine deutlich schwerere Aufgabe zu lösen haben,worauf ich jetzt schon gespannt bin.Torschützen: Max(4),Pepe,Pascal S.,Martin und Pascal U.