logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

Couldn't connect with Twitter
 

Author: TVO1862

100k Burpee-Challenge

100k Burpee – Challenge

Spendenaktion der U19 des TV Oberfrohna 1862 e.V.

Liebe Freundinnen und Freunde,

es ist die Vorweihnachtszeit & unsere U19 möchte Gutes tun. Ziehen wir alle gemeinsam an einem Strang – lasst uns Hoffnung, Vertrauen und Zuversicht schenken!

Jährlich erkranken in unserer Region bis zu 50 Kinder und Jugendliche an Leukämie oder bösartigen Tumoren.
Die Diagnose einer solchen Erkrankung erschüttert die gesamte Familie grundlegend. Meist wird dadurch das gesamte Familienleben aus dem gewohnten Rhythmus gerissen. Es muss völlig neu organisiert und umgestellt werden. Dazu kommen Ängste und Zweifel, dass das Kind den Kampf gegen die Krebserkrankung verlieren könnte.

Zeigen wir allen, was man durch eine sinnvolle Aktion alles erreichen kann und lasst uns gemeinsam Kinder und Familien unterstützen, die von heute auf morgen aus dem Leben gerissen werden!

Unser Ziel ist es gemeinsam mit euch und anderen Unterstützern 1000.00 € bis einschließlich dem 31.12.2019 zu sammeln.

Wenn ihr uns bei der #100kburpeechallenge unterstützen möchtet, würden wir uns sehr freuen. Also werdet nicht nur fit, sondern spendet gleichzeitig auch kräftig, denn vergesst nicht: Geben ist schöner als Nehmen!

Wir sagen jetzt schon DANKE an jeden Einzelnen von euch <3
Eurer Team des TV Oberfrohna 1862 e.V.

Die Spende wird direkt und sicher zu 100% ohne Abzüge an Elternverein krebskranker Kinder e.V. Chemnitz gespendet!
Den aktuellen Stand der bisher erreichten Burpees findet ihr auf unserem Instagram Account.

Bitte vergesst bei euren Videos nicht dem Hashtag #100kburpeechallenge

Lasst uns bis Neujahr einen Rekord aufstellen!

Bisher gespendet:

Die Spende kommt da an, wo sie sehr dringend gebraucht wird!

Der Elternverein krebskranker Kinder e.V. Chemnitz unterstützt Familien mit schwerstkranken Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 27 Jahre, deren Lebenserwartung krankheitsbedingt mit hoher Wahrscheinlichkeit begrenzt ist. Wir begleiten die erkrankten Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, deren Eltern und Geschwister zu Hause, im Krankenhaus oder auch in Pflegeeinrichtungen – vom Zeitpunkt der Diagnose, oft über mehrere Jahre hinweg während der Erkrankung, bis und über den Tod des Kindes hinaus. Die Begleitung orientiert sich an den Wünschen und Bedürfnissen der Familie, wobei diese den Beginn und die Dauer selbst bestimmen. Die Familien sollen gestärkt werden, damit sie ihre Lebenssituation selbst bewältigen und sich eine möglichst hohe Lebensqualität, trotz Einschränkungen, erhalten können.

Elternverein krebskranker Kinder e.V. Chemnitz
Rudolf-Krahl-Straße 61a
09116 Chemnitz

 Telefon: 0371 / 24 35 57 61

 Fax: 0371 / 24 35 57 89 65

 E-Mail: info@ekk-chemnitz.de

Web: eek-chemnitz.de

U12 Junioren 2015-2016

SpG. TV Oberfrohna/TuS Falke Rußdorf 2015/2016

 

U12-Junioren-Saison-2015-2016

hintere Reihe von links nach rechts:
Jörg Vogel (Trainer), Simon, Pepe, Silas, Jeremy, Piet, Ringo Ittner (Co.-Trainer)
vorn von links nach rechts:
Max, Colin, Veit, Pascal U., Martin, Pascal S.,

 

2.Mannschaft Saison 2016/2017

TV Oberfrohna II 2016/2017

zweite-maennermannschaft-saison-2015-2016

 

Hintere Reihe von links:
Arthur Krieger, Nico Prosser, Andre Dittrich, Philipp Keller

Mittlere Reihe von links:
Mike Hedrich (Co. Trainer), Ronny Schwarzer, Enrico John, Benjamin Reinelt, Oliver Winkler, Florian Berthold, Uwe Schwarzer (Trainer), Marcel Reinelt (Mannschaftsleiter)

Vordere Reihe von links:
Florian Schaller, Enrico Fanghänel, Robert Schemitzek, Roberto Karl, Maik Standar

Es fehlen: 
Marcus Lemmel, Patrick Klamt, Thomas Wießner

U19 2018/2019

SpG. TV Oberfrohna 1862 e.V./TuS Falke Russdorf e.V.

Hintere Reihe (v.l.)

Julius Lorenz (CO),  Nick Landgraf, Benjamin Jünger, Lukas Gängler, Jannik Schaller, Thomas Seltner (JAL), Niklas Schön, Niklas Seltner, Steven Kühnert, Justin Graichen, Daniel Weishar (TR)

Vordere Reihe (v.l.)

Alejandro Romero, Famara Diouf, Arthur Hofmann, Maurice Müller, Kevin Claus, Luis Rößner, Erich Naumann, Simon Müller, Jeremy Porstmann

30.09.18 Die glorreichen Sieben starten erfolgreich in die Landesligasaison

Gestern ging es endlich wieder los. LF1 startete zu Gast bei den Leipzig Lakers in die Landesligasaison 2018/19.  Das neuformierte Team mit Spielern des letztjährigen Landesligakaders sowie Spielern der Bezirksligameistermannschaft konnte man erstmal schwer einschätzen und demzufolge wusste man selbst noch nicht so Recht, was auf einen zukommt. Der Gegner aus Leipzig war den Füchsen bis dato auch unbekannt, zudem reiste man mit lediglich 7 Spielern (inkl. Spielertrainer) bei den Lakers an. Da sich beim Warmup schon etwas abzeichnen konnte, wo beim Gegner die Schwächen liegen könnten,  stellte der Coach Chris seine Taktik darauf ein. Mit Erfolg. Die Füchse starteten ungewohnt stark und konzentriert ins erste Viertel. Die Verteidigung stand nahezu lückenlos und offensiv fand man sehr schnell einen guten Fluss und den Touch bei freien Würfen. Nur ab und an gelang es den Leipzigern mit der Brechstange die Defense zu überwinden. 12:22 konnte somit der erste Abschnitt für sich entschieden werden. Viertel 2 zeigte nahezu das gleiche Bild. Stabile Defense und gute Entscheidungen in der Offense ließen den Vorsprung Stück für Stück steigen. Besonders stark in dieser Phase: unser neuer Center Tim. Der junge Nachwuchsspieler überzeugte durch eine enorm agile und schnelle Bewegung in der Zone und machte es dem Gegner unheimlich schwer einen vernünftigen Wurf zu bekommen. Auch am offensiven Brett holte er in fast jedem Angriff einen Offensivrebound und verschaffte den Füchsen immer wieder zweite Wurfchancen! Mit 22:46 konnte man so etwas überrascht in die Halbzeitpause gehen. Jetzt hatten die Füchse Blut geleckt und kamen noch stärker zurück aufs Feld. Lediglich 6 Punkte erlaubte man den Lakers im 3.Viertel und zog damit schon uneinholbar 28:71 davon. Mit dem Wissen das Spiel schon entschieden zu haben konnte man es im letzten Abschnitt entspannter angehen. Leider etwas zu entspannt. Denn die Lakers wollten sich in eigener Halle nicht noch mehr blamieren und drehten nun noch einmal richtig auf. Das Tempo wurde schneller und die Lücken in der Defense der Füchse gnadenlos ausgenutzt. Offensiv war nun auch etwas die Luft raus und selbst der “einfachste” Layup wollte nicht mehr fallen. Dies zwang Coach Chris zur ersten “notwendigen” Auszeit und klaren Worten der Ermahnung. Denn trotz sicherem Sieg wollte man die Chance auf eine hohe Differenz nutzen um eventuell einen Vorteil am Saisonende zu haben. Gesagt getan! Die Füchse kamen wie ausgewechselt zurück und mobilisierten die letzten Kräfte um am Ergebnis noch etwas zu feilen. Starke Defense und endlich wieder Punkte sicherten den Füchsen einen großartigen 51:82 Auswärtssieg. Damit holten man das beste Ergebnis in 3 Jahren Landesliga und gleichzeitig den ersten Sieg zum Saisonauftakt. Einzige erwähnenswerte Schwäche an dem Tag ganz klar die Freiwurfquote. Da hat man zu viel liegen lassen und dem Gegner einen Gefallen getan. Nun geht es am kommenden Sonntag mit viel Mut und Ehrgeiz zu Hause gegen den BC Dresden. Seid dabei und feuert die wilden Füchse an.

Stats zum Spiel

11.06.18 Vereinspräsentation zum Rathauskonzert

Zum alljährlichen Rathauskonzert präsentierten sich die Limbacher Füchse mit einer Fülle an Informationsmaterial (wie Flyern zum Verein, dem Kinderbasketball und den Hobbyfüchsen, QR-Tags zur Homepage und facebook-Seite sowie Vereinschroniken des TV Oberfrohna) und natürlich dem orangen Leder samt Korb. Während zu Anfang das Wetter nicht so recht mitspielen wollte, fanden sich im anschließenden Sonnenschein einige Interessierte beim Füchsekorb ein und versuchten ihr Glück beim Werfen. So bewiesen auch Oberbürgermeister Dr. Jesko Vogel und seine Gattin ihr Wurfkönnen und versenkten den Basketball souverän im Netz. Dem schlossen sich einige Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren an und wurden bei Treffern mit kleinen Preisen belohnt. Die beiden Füchse am Stand gaben neben Wurftipps auch zahlreiche Informationen zum Basketballsport in Limbach-Oberfrohna und hoffen, dass sich ein paar der begeisterten Kids auch mal zum Training im Jahnhaus Oberfrohna blicken lassen.