logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

Couldn't connect with Twitter
 

News

E1-Junioren feiern 3:1 Auswärtssieg bei Motor Zwickau Süd

Nach dem sehr erfreulichen Mittwoch-Spiel ging es Samstag früh nach Zwickau,wo der nächste schwere Brocken auf uns wartete.Gut eingestellt und hochmotiviert stürzten wir uns in die Partie gegen die älteren und körperlich überlegenen Zwickauer und machten das durch Spielwitz,bedingungslosen Einsatz und die eindeutig bessere Spielanlage wett.Ein ziemlich ausgeglichenes Spiel,das bis zur letzten Minute hart umkämpft war und viele Nerven kostete.Wir gewannen verdient,wenn auch etwas glücklich.Die Gastgeber setzten zwei unberechtigte Neunmeter an den Pfosten,das waren aber auch eigentlich die besten Torchancen für Zwickau.Unermüdlich arbeiteten wir immer wieder geschickt gegen den Ball und kamen schnell in des Gegners Hälfte.Einziger Kritikpunkt heute: Wir müssen unsere Angriffe besser zu Ende spielen und entschlossener vor dem Tor agieren.Torschützen: Tom(2) und Max.Nun freuen wir uns auf das Pokal-Achtelfinale am Mittwoch,wo wir mit dem VfB Empor Glauchau einen sehr interessanten und hochkarätigen Gegner empfangen.

E-Junioren mit 6:0 Auswärtssieg in Crossen

Von Jörg Vogel am Do, 26. September 2013

Mit gemischten Gefühlen fuhren wir am späten Mittwochnachmittag nach Crossen,wo wir Alle das erste Mal waren.Ich selbst war auch etwas verunsichert und gespannt,ob sich die Mannschaft nach der herben Heimniederlage wieder zusammenraufen kann.Und wie sie das konnte!Von der ersten Minute an waren alle hochkonzentriert und aggresiv eingestellt.Anfangs ging es hin und her ohne große Tormöglichkeiten,jedoch mit einer leichten Feldüberlegenheit für uns.Beide Abwehrreihen standen sehr gut und es dauerte bis zur 15.Minute,als das erste Tor fiel.Wie so oft wirkte diese Führung wie befreiend für das Team und wir gewannen immer mehr Zweikämpfe,spielten uns schneller frei,so das wir bis zur Halbzeit auf 3:0 davonzogen.Eindringlich warnte ich die Jungs,das hier noch gar nichts entschieden sei und wechselte deshalb auch noch nicht aus.Mit Beginn der zweiten Hälfte sollte die Startformation nochmal alle Kraft investieren,um den Gegner in Schach zu halten.Das gelang auch sehr gut und nach 30 Minuten wurde der Angriff komplett ausgetauscht.Tom und Pascal U. kamen jetzt herein und sorgten sofort für frischen Schwung,womit Crossen kaum noch zurecht kam.Nach weiteren zehn Minuten tauschten wir noch die Abwehr aus,die an diesem Tag wirklich bombensicher stand(Alle).Piet durfte dann nach Verletzungspause auch nochmal fünf Minuten ran und hatte gleich eine Riesentorchance,die er leider vergab.Aber er war so motiviert,das er postwendend den verschossenen Ball hinter dem Tor geholt hat.Besonders erfreulich gegen diesen keineswegs schwachen Gegner war,das die Null hinten stand und sich alle Einwechselspieler sehr gut integriert haben,ohne das ein Bruch in unser Spiel kam.Eine ganz starke,konzentrierte Leistung aller elf Spieler!Torschützen: Louis(2),Tom(2),Max und Pascal U.

3:0 Heimsieg – TVO gewinnt Stadtderby klar

Die Blau-Weißen ließen dem Gast aus Limbach keine Chance. Philipp Todt, Sebastian Kunze und Daniel Weishar treffen.

Nach drei Spielen ohne Sieg bezwang die Mannschaft von Trainer Klaus Frischmann am 5. Spieltag der Kreisliga A den FSV Limbach-Oberfrohna II souverän mit 3:0 (2:0) und zeigte damit eine tolle Reaktion auf die zuvor gezeigten schwachen Leistungen. Nach dem zweiten Saisonsieg rückt der TVO nun vorerst auf Rang fünf der Tabelle  vor.

Der TVO begann vor ca.120 Zuschauern am Oberfrohnaer Jahnhaus überlegen, ging aber erst nach 33. Spielminuten durch den Treffer von Philipp Todt in Führung. Viele Chancen für unsere Blau-Weißen folgten wovon Sebastian Kunze eine in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zum umjubelten 2:0 Führungstreffer nach guter Vorarbeit von Daniel Klamt verwerten konnte. Nach der Halbzeit dann das gleiche Bild, Oberfrohna  kontrollierte die Partie und spielte überlegen. Das wurde in der 68. Spielminute belohnt: Mittelfeldspieler Daniel Weishar erzielte mit einem Schuss aus 25. Metern das 3:0 – und im „Blau-Weißen-Fanblock“ kannte der Jubel keine Grenzen mehr.

 

Derbe Heimschlappe für E-Junioren (1:6).

Auf den Boden der Tatsachen wurden wir im zweiten Heimspiel vom ESV Lok Zwickau 2 geholt.Die Gäste(amtierender Triple-Sieger der F-Jugend)waren uns in allen Belangen überlegen und mussten wahrscheinlich nicht mal Alles investieren.Ein schwarzer Tag für die eigentlich so talentierte E1,von denen heute so gut wie Keiner Normalform erreichte.Das Spiel war quasi nach einer Viertelstunde entschieden,als Zwickau bereits 3:0 führte.Danach kam unsere einzige gute Phase des Spiels,wo wir 3-4 sehr gute Torchancen kläglich vergaben.In der Halbzeit halfen dann auch keine aufmunternden Worte mehr,nach dem Wechsel war es nur noch ein Spiel zum Wegschauen.Die einzig positiven Dinge aus dem Spiel sind ein gehaltener Neunmeter von Veit und ein Traumtor von Pascal U.Schon am Mittwoch gibts die Chance,wieder vieles besser zu machen beim Nachholespiel in Crossen,was auf keinen Fall einfacher wird.

TVO holt zwei Punkte zu wenig

Der TV Oberfrohna 1862 hat beim SV Remse 1:1 (0:1) gespielt. Über weite Strecken der Partie waren unsere Blau-Weißen das bestimmende Team, doch auch die Remser Hausherren machten immer wieder mit langen Bällen auf ihre Stürmer Tempo. In Führung ging allerdings der TVO durch einen schönen Treffer von Sebastian Kunze in der 43.Spielminute. Nach der Pause war der TVO weiter am Drücker. Philipp Todt, Steve Klamt und André Dittrich vergaben aber gute Möglichkeiten. Der Ausgleich durch den Remser Rösler fiel dann in der 63.Spielminute. Nach dem Pokalspiel war diese Partie schon das zweite Spiel in Folge, bei dem sich unser Team durch seine mangelnde Chancenauswertung selbst geschlagen hat. Kommende Woche im Heimspiel gegen den FSV Limbach II muss die Zeit der Geschenke nun endlich vorbei sein.

 

 

E1-Junioren ziehen ins Achtelfinale ein!

Am heutigen Mittwoch fand die erste Pokalrunde der E-Junioren statt.Nach dem lockerem Trainingsspiel in Kändler(25:0) erwarteten wir den jungen Jahrgang des VfB Empor Glauchau,immerhin Vizekreismeister der F-Junioren der letzten Saison.Ohne Angst und deutlich offensiver im Gegensatz zum letzten Punktspiel hatten wir den Gegner über die komplette Spielzeit im Griff,auch wenn unsere Jungs vor dem gegnerischem Tor das eine oder andere Mal zu verspielt waren und die Zielstrebigkeit gefehlt hat,war es am Ende ein hochverdienter Sieg.Torschützen: Pepe(4),Tom(2) und Pascal U. Mit Spannung erwarten wir nun die Auslosung fürs Achtelfinale,welches am Tag der deutschen Einheit ausgespielt wird und hoffen auf einen attraktiven Gegner…

Heimspielstart für E-Junioren

Eine großartige Leistung gegen eine der stärksten Mannschaften der diesjährigen Kreisliga wurde heute leider nicht mit einem Punktgewinn belohnt.Obwohl wir nun mit leeren Händen dastehen und ein Remis durchaus gerecht gewesen wäre,haben wir Alle in diesem Spiel viel gelernt.Mit einer Systemumstellung gingen wir in die Partie,es sollte etwas defensiver begonnen werden mit nur einem Stürmer.Und diese Rechnung ging in der ersten Halbzeit voll auf.Die Jungs waren von der ersten Minute an voll da und wir führten durch zwei blitzsaubere Konter durch Tom schnell mit 2:0.Nun kam Silberstraße besser ins Spiel und setzte uns gehörig unter Druck.Wir hielten zwar weiterhin gut dagegen,konnten das Tempo jedoch nicht immer mitgehen und es stand plötzlich 2:3.Damit begnügten sich die Gäste wieder und Tom nutzte wiederum zwei Gegenstöße zur vielumjubelten 4:3 Pausenführung.Wir wussten Alle,das die Kraftreserven hier den Auschlag geben sollten.Leider hatten wir heute nur zwei Wechselspieler zur Verfügung,da sich Piet und Louis krank gemeldet hatten.Auch die zweite Halbzeit war relativ ausgeglichen,doch fehlte es uns vorn jetzt an der letzten Entschlossenheit.Die Gästeabwehr stellte sich jetzt besser auf unsere Konter ein und es war enorm viel Arbeit,sich vor das Tor des Gegners zu spielen.Es gab auf beiden Seiten noch hochkarätige Chancen,die durch Pfosten,Latte oder starke Torhüterleistung zunichte gemacht wurden.Die einzigen zwei Tore der zweiten Halbzeit schossen leider die Gäste.Nach diesem Rückstand versuchten wir nochmal Alles,aber es sollte heute nicht sein.Trotz Allem eine starke kämpferische Leistung,weiter so!

Gelungener Saisonstart für E1-Junioren!

Nach dem 25:0 Kantersieg in der Pokal-Ausscheidungsrunde in Kändler fuhr unsere neu formierte E-Junioren Mannschaft den ersten Punktspielsieg in Mosel ein.Voller Ehrgeiz stürzten sich die Jungs ins Spiel und kamen bis zur Halbzeit auf eine (eigentlich) beruhigende 5:1 Führung.Der Gastgeber gab sich jedoch noch lange nicht geschlagen,mit zunehmender Spielzeit schwanden unsere Kräfte und plötzlich stand es nur noch 6:4.Daraufhin wechselten wir nochmal  durch und konnten uns in den letzten zehn Minuten wieder absetzen und einen letztlich verdienten,aber hart erarbeiteten 9:5 Auswärtserfolg feiern.Torschützen: Pepe(4),Max(3),Tom und Pascal S.Zum ersten Heimspiel der Saison begrüßen wir  nun den vermeintlichen Staffelfavoriten FSV Silberstraße/Wiesenburg am Jahnhaus.

TVO kassiert bittere Heimniederlage

Im zweiten Heimspiel der noch jungen Saison setzte es für die erste TVO-Männermannschaft am Sonntagnachmittag vor knapp 90 Zuschauern am Oberfrohnaer Jahnhaus eine deutliche 2:5 (1:1) –  Niederlage. Im Duell mit den SV Lok Glauchau/Niederlungwitz fanden die Blau-Weißen nie wirklich zu ihrem Spiel und blieben in allen Belangen unter ihren Möglichkeiten.

Die beiden Tore für den TVO erzielte Sebastian Kunze nach zwei sehr guten Einzelleistungen.

lok

 

Auswärtsspiel mit Hindernissen: WSV gegen TVO endet 3:1 (2:0)

In der Kreisliga A hat der TV Oberfrohna sein erstes Auswärtsspiel beim Wüstenbrander SV mit 1:3 (0:2) verloren. Unsere stark dezimierte Oberfrohnaer Elf (12 Spieler fehlten verletzt, gesperrt oder im Urlaub) kam in der ersten Hälfte noch nicht so gut ins Spiel, was sicher auch an der aus 1./2. und Alt-Herren-Mannschaft zusammengewürfelten Mannschaftsaufstellung lag. So stand es nach 27. Minuten schon 2:0 für Wüstenbrand nach Toren von Müller und Burger.

Im Willen, diesen Rückstand aufzuholen, hatte der TVO gute Torgelegenheiten im zweiten Durchgang, wovon der zur Halbzeit eingewechselte MaikStandar (hatte vorher schon 90 Minuten mit der 2.Männermannschaft gegen Fortschritt Crimmitschau gespielt) seine erste Chance zum 1:2 Anschlusstreffer (48.) nutzen konnte. Im Anschluss fehlte aber leider das Glück den Ausgleich zu erzielen und so konnte Wüstenbrand in der 64. Spielminute den 1:3 Endstand durch Jens Hermsdorf markieren.  

“Auch wenn sich das nach einer Niederlage vielleicht blöd anhört, wir haben gut mitgespielt und unsere Möglichkeiten gehabt. Schade, dass wir die vielen Ausfälle nicht kompensieren konnten. Mit 2-3 Mann mehr aus unserer 1.Männermannschaft wäre das Spiel sicher anders gelaufen. Einen Herzlichen Dank muss ich den Spielern der Altherren- und 2. Männermannschaft aussprechen – sie haben super gekämpft und konnten mit ihren bis zu 20 Jahre jüngeren Gegenspielern sehr gut mithalten”, sagte nach dem Spiel TVO-Co-Trainer Pierre Knechtel.

Am kommenden Sonntag (15 Uhr) trifft der TVO am Oberfrohnaer Jahnhaus auf das Team von Lok Glauchau/Niederlungwitz.

Für den TVO am Ball:

Peter Schubert – Hannes Schubert – Daniel Weishar – Daniel Angermann – André Dittrich – Marcel Prosser – René Benedix – Holger Landgraf – Steve Klamt – Kay Schüßl – Philipp Todt (45. Maik Standar)  

Es fehlten:

Tom Keller – Phillip Keller – Tobias Dahnert – Patrik Klamt – Daniel Klamt – Philipp Schoppe – Sebastian Kunze – Chris Lehm – Markus Meyer – Sebastian Klokow – Maximilian Klokow – Arthur Krieger

 wsv