logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

News

E1 bleibt nach 7:1 gegen Gersdorf weiter in Erfolsspur!

Zum ersten Punktspiel 2015 am Jahnhaus begrüßten wir den SSV Blau-Weiß Gersdorf.Aus dem Hinspiel erinnerten wir uns an einen körperlich- und zweikampfstarken Gegner,die wir auf sehr tiefem Boden mit aller Kraft besiegen konnten.Aufgrund einiger starken Gersdorfer Ergebnisse in letzter Zeit waren wir auf ein hartes,unbequemes Spiel eingestellt.Wir starteten wieder mit unserer eingespielten Formation und zeigten dem Gegner vom Anpfiff an,wer Herr im Hause ist.Die ersten zehn Minuten war es ein Spiel auf ein Tor,nur das wollte einfach nicht fallen.Nach einem abgefälschten Sonntagsschuß von Pepe war es dann so weit,1:0.Auch wenn das Führungstor glücklich war,verdient war es zu diesem Zeitpunkt allemal.Dann ging es ganz schnell,Ecke Gersdorf,abgefangen,Balli schickt Louis auf die Reise,der lässt den gegnerischen Torhüter stehen und schiebt zum 2:0 ins leere Tor ein.Weitere zwei Minuten später trifft Max noch mit einem plaziertem Flachschuß zum 3:0.Direkt nach diesem Treffer begann bei uns das muntere Wechselspiel,was wieder mal viel Unruhe in unser Team brachte.Fortan bekam unser Gegner immer mehr Oberwasser und bestimmte plötzlich das Spielgeschehen,da wir es nicht mehr verstanden,kontrollierte Pässe zum Mitspieler zu bringen oder im Angriff zu schnell den Ball verloren.Der Anschlußtreffer zum 3:1 ließ nicht lange auf sich warten.So ging es dann auch in die Halbzeitpause.In der zweiten Hälfte erstmal das gleiche Bild,die Gäste wirkten frischer und hatten in dieser Phase deutlich mehr vom Spiel.Das 3:2 war nur eine Frage der Zeit,jedoch scheiterten die Gersdorfer entweder an ihrem eigenen Unvermögen oder an unserem Veit im Tor,der wieder zwei Hochkaräter entschärfte.Interessant wäre für mich heute gewesen,wie unser Team nach einem möglichen Anschlußtreffer reagiert hätte.Doch was passiert mit einer Mannschaft,die ihre Chancen nicht nutzt…sie wird bestraft!Etwa zwölf Minuten vor Ende wechselten wir wieder durch und spielten nach kurzer Eingewöhnungsphase den Gegner förmlich an die Wand.Folge waren wieder Tore im Drei-Minuten-Takt und am Ende ein doch klarer 7:1-Sieg.Nach diesem Spieltag trohnen wir weiterhin auf dem ersten Platz der Kreisoberliga und freuen uns nun auf die nächste Knallerpartie im Pokal-Viertelfinale beim FSV Limbach.Hoffentlich wird dieses Spiel am kommenden Mittwoch kein Aprilscherz.
Torschützen gegen Gersdorf: Louis(3),Max(2),Pepe und Pascal S.

D1 Junioren verlieren bei Empor

VfB Empor Glauchau – Spg. TV Oberfrohna/ TuS Falke Rußdorf 3:1

Ihre erste Niederlage im Jahr 2015 mussten unsere Jungs der D1 am heutigen Vormittag bei Empor Glauchau hinnehmen.

Auf dem Kunstrasen im Sportpark Glauchau empfing der 3. platzierte der Westsachsenliga unsere Spielgemeinschaft, die vor dem Spiel auf Tabellenplatz 5. rangierte. Bei besten Fußballwetter begann der Gastgeber das Spiel mit einen Sturmlauf auf das Tor von Lukas und unsere Jungs hatten alle Hände voll zu tun nicht schon in der Anfangsphase die „Hütte“ voll zu bekommen. Immer einen Schritt zu spät und ein gewisser Respekt vorm Gegner machten uns das Spiel schwer und Glauchau erspielten sich Chance an Chance die aber, Noch, ungenutzt blieben . In der 12. Minute dann aber ein entschiedener Fehler in unseren Team uns diesmal nutzte Empor das eiskalt zu Führung. Auch danach immer wieder die Gastgeber mit Angriffen auf unser Tor aber unsere Mannschaft verschaffte sich jetzt immer mehr Luft im Spiel und Konterte mehrmals gefährlich aber leider ohne Torerfolg uns so machte unserer Gegner kurz vor dem Pausentee das 2:0.

In Hälfte 2. ein anderes Bild die Falken fingen an Fußball zu spielen und kämpften sich ins Spiel da war es dann nur eine Frage der Zeit das nach vielen Versuchen dann doch der Anschlusstreffer durch Joey fiel. Noch waren gut 8. Minuten zu spielen und unser Jungs waren jetzt hellwach und wollten mehr und erspielten sich weitere Chancen, doch diesmal konterte uns Empor gnadenlos aus und machte das Spielentscheiden dritte Tor.

Fazit; Am Ende ein verdienter Sieg von Empor Gc weil unser Mannschaft mit dem schnellen Spiel des Gegners nicht oder zu spät zurecht kam und weil doch bei einem oder anderen Spieler die gesunde Zweikampfhärte fehlte.

Aufstellung; Lukas – Arthur, Nick, Jannik – Erich, Justin, Luis –Benjamin

Auswechsler; Joey, Colin

Torfolge 1:0 (12.), 2:0 (28.), 2:1 Joey (51.), 3:1 (56.)

IMG_1810 (2)

Vorschau: TuS Pleißa – TV Oberfrohna

Es ist angerichtet! Am kommenden Sonntag 15 Uhr steht wieder das Derby gegen den TuS Pleißa an. Beide Mannschaften haben ihre Hausaufgaben gemacht – es spielt der Tabellenzweite gegen den Erstplatzierten. Acht Zähler beträgt der Vorsprung auf den TuS, elf Spieltage sind noch zu absolvieren. Klar, dass sich die Elf vom Oberfrohnaer Jahnhaus den Platz an der Sonne nicht mehr nehmen lassen will. Dafür muss gegen den Stadtrivalen eine konzentrierte Leistung her. Schließlich konnte man gegen Pleißa schon fünf Jahre lang nicht mehr gewinnen.

TVO gewinnt Derby gegen Limbach

Der TVO hat das Derby verdient mit 1:0 (0:0) gewonnen. Vor über 100 Zuschauern am Oberfrohnaer Jahnhaus erzielte Sebastian Kunze das goldene Tor gegen den Stadtrivalen. Doch unsere Blau-Weißen taten sich lange schwer, gegen das Team vom FSV klare Torchancen rauszuspielen. Dies lag zum kleinen Teil an den witterungsbedingt schwierigen Platzverhältnissen und zum großen Teil an einer Gästemannschaft, die sich über den gesamten Spielverlauf hauptsächlich auf das Verteidigen konzentrierte. So blieb man den Heimpublikum gerade in der ersten Halbzeit einiges schuldig. Mit Wiederanpfiff besserte sich das Spiel der Heimelf und man kam zu klareren Torchancen, doch es dauerte bis zur 72. Spielminute ehe Sebastian Kunze der Ball im 16-Meterraum der Gäste etwas glücklich vor die Füße fiel und er eiskalt zur verdienten Führung einnetzte. Im Anschluss blieb es das schwere Spiel auf das Gäste-Tor. Doch da sich die Limbacher über 90 Minuten keine einzige echte Torchance erarbeiten konnten, fiel der Sieg aus blau-weißer Sicht an diesen Sonntag zu niedrig aus.

 

Unverdienter Sieg der E1-Junioren in Oberlungwitz (0:4)

Am Samstag reisten wir bei kaltem aber sonnigem Wetter nach Oberlungwitz. Diesen Gegner kannten wir gut, da wir erst vor 2 Wochen im Pokal auf diese Mannschaft trafen und mit 8:2 gewannen.
Leider startete die Partie ein paar Minuten später, da es zum wiederholtem Male keinen Schiri gab.
Das Spiel begann und unsere Gegner spielten sofort gut mit. Die Jungs taten sich sehr schwer aber in der 6. Minute schoss Pepe das 0:1.
Da unser Trainer nicht am Spielfeldrand stand weil er arbeiten musste, feuerten die Eltern die Jungs an. Und es fruchtete, denn
10 Minuten später traf Louis zum 0:2.
Oberlungwitz spielte sehr stark und hatte echt viele Torchancen. Doch unser Veit war heute in Bestform und war an jedem Ball dran. Außerdem fehlte Oberlungwitz auch etwas das Glück.
So ging es in die Halbzeitpause.

Unser Co-Trainer Ringo motivierte die Jungs nochmal richtig und so gingen wir in die 2. Hälfte.
Auch da spielten unsere Gegner sehr gut und hatten viele Chancen sowie 2 Pfostenschüsse. Aber wir hatten ja auch noch unseren Veit im Tor.
Pepe erlöste uns von unserer Anspannung und schoss kurz hintereinander das 0:3 und 0:4.
Jetzt wußten wir, dass wir 3 Punkte sicher hatten.
Fazit: Eigentlich war die Partie fussballerisch nicht schön, doch ausgerechnet in diesem Spiel blieben wir erstmals in dieser Saison ohne Gegentor,was unseren Trainer sehr freute.
Torschützen: 3x Pepe, 1x Louis

geschrieben: Doreen Bretschneider in Vertretung für unseren Trainer Jörg Vogel

Sieg der D1 Junioren zum Rückrundenauftakt

Spg. TV Oberfrohna/ TuS Falke Rußdorf – Oberlungwitzer SV 6:0

Zum ersten Spiel der Rückrunde traf unsere Mannschaft auf den Tabellenletzten Oberlungwitzer SV in der heimischen Arena an der Meinsdorfer Strasse.

Nach dem Ausfall letzte Woche war endlich wieder Heimspiel angesagt und viele Eltern und Bekannte (+ einen Hund) ließen es sich nicht nehmen, bei ca 6° und einem eisigen Wind, mit dabei zu sein. Unsere Jungs nahmen von der ersten Minute an das Spiel in die Hand und waren gefühlte 95 % im Ballbesitz, erspielten sich Chancen aber lange ohne Erfolg. Nach 20 Minuten musste der Gegner einen Spieler verletzt vom Platz nehmen und da sie ohne Ersatz angereist waren spielte unser Team ab da in Überzahl. In der 23. Minute nutzte Nick einen Abpraller zum überfälligen Führungstor und Benjamin machte Sekunden vor der Halbzeit das 2:0.

In der 2. Halbzeit das gleiche Bild, ständiger Ballbesitz der Falken aber tapfer kämpfende Gäste die immer wieder einen Fuß dazwischen hatten und ein vom Winter gekennzeichneter Holperrasen machte unseren Jungs das Leben schwer. So dauerte es bis zur 40. Minute als Justin das nächste Tor erzielte und weitere 10 Minuten bis Benny seinen 2 Treffer markierte. Als dem geschwächten Gegner dann endgültig die Kraft ausging machten Colin und Justin den verdienten Heimsieg perfekt.

Fazit: Ein holpriges Spiel auf holprigen Rasen, ein Gegner der trotz Unterzahl bis zum Ende tapfer kämpfte und ein Hund der als Flitzer agierte rundeten den Vormittag mit 3 Punkten ab.

Aufstellung: Lukas– Arthur; Nick; Joey – Erich; Justin; Jannik – Colin

Auswechsler: Benjamin, Luis

Torfolge: 1:0 Nick (23.), 2:0 Benjamin (29.), 3:0 Justin (39.), 4:0 Benjamin (50.), 5:0 Colin (51.), 6:0 Justin (60.)

IMG_1748 (2)

Vorschau: TVO am Sonntag im Stadt-Derby gegen Limbach

Das erste Derby des Jahres 2015 steht auf dem Plan. Das Spiel gegen die Reserve vom FSV Limbach findet am Sonntag den 22.3., um 15 Uhr am Jahnhaus in Oberfrohna statt. Auch die Vorzeichen stehen auf ein spannendes Lokalderby. Während die FSV’ler ihre letzten vier Pflichtspiele allesamt gewinnen konnten, plagt sich die Elf von Trainer Pierre Knechtel weiterhin mit einen enormen Verletzungspech herum. So konnte man auf Grund der vielen Ausfälle diese Woche nur einmal richtig trainieren. Trotzdem gehen unsere Blau-Weißen – die Stand heute – schon siebzehn Punkte mehr auf dem Konto haben, als Favoriten in diese Partie.

 

LIVE: In der Halbzeitpause dieser Partie lost der KVFZ die Halbfinalpartien des GLÜCKAUFS-Pokal am Oberfrohnaer Jahnhaus ab. Dafür qualifiziert sind neben unseren TVO noch die Team’s vom Meeraner SV, SG Friedrichsgrün sowie die Reserve vom ESV Lok Zwickau.

 

Glückauf-Pokal: Auslosung der Halbfinalspiele erfolgt beim TVO

Die Auslosung der beiden Halbfinal Paarungen im Glückauf-Pokal steht an:

Es sind insgesamt 70 Mannschaften in die Pokalsaison gestartet. Am 01. Mai 2015 treffen die verbliebenen 4 Teams im Halbfinale aufeinander um in den beiden Spielen das Ticket nach Oberlungwitz (Finale am 25. Mai 2015) zu lösen. Die Auslosung findet am 22. März 2015 im Rahmen des Kreisligaspiel TV Oberfrohna gegen den FSV Limbach-Oberfrohna II statt und wird vom zuständigen Staffelleiter Lutz Seidel vorgenommen.

Der Weg der 4 Halbfinalsten verlief bisher, wie folgt:

Meeraner SV (aktuell Tabellenplatz 1 KOL):

1. Runde – 3:0 beim FV B-W Hartmannsdorf (1. KKL)
2. Runde – 5:4 n.E. bei SG Motor Thurm (KOL)
3. Runde – 7:0 beim TSV Hermsdorf/Bernsdorf (KL)
4. Runde – 4:1 beim VfL Wildenfels (KL)

ESV Lok Zwickau II (aktuell Tabelleplatz 6 KL Staffel 1):

1. Runde – 4:1 beim SV Rotation Langenbach (KL)
2. Runde – 4:1 gegen SG Traktor Neukirchen (KOL)
3. Runde – 3:1 beim FSV Oberwiera (2. KKL)
4. Runde – 4:1 gegen SV 46 Mosel

TV Oberfrohna (aktuell Tabellenplatz 1 KL Staffel 2):

1. Runde – 4:1 gegen VfB Empor Glauchau II (KOL)
2. Runde – 10:0 beim VfB Eckerbach (KL)
3. Runde – 3:2 gegen Ebersbrunner SV (KL)
4. Runde – 9:7 n.E. gegen SV Motor Zwickau Süd (KL)

SG Friedrichsgrünn (aktuell Tabellenplatz 9 KOL):

1. Runde – 1:0 beim TSV Lichtentanne (2. KKL)
2. Runde – 2:1 n.V. beim SSV Fortschritt Lichtenstein (KL)
3. Runde – 9:1 gegen SpVgg. Reinsdorf-Vielau (KOL)
4. Runde – 2:1 beim Oberlungwitzer SV (KOL)

2:1 – Knapper TVO-Sieg zum Rückrundenstart

Der TV Oberfrohna hat das erste Spiel der Rückrunde gewonnen. Beim SV Heinrichsort/Rödlitz setzte sich der Spitzenreiter 2:1 (1:1) durch. Auf dem neuen Kunstrasenplatz in Hohndorf erzielte Marcel Prosser (27.) die 1:0-Führung für die Gäste, welche André Rost in der 39. Spielminute für die Gastgeber ausgleichen konnte. Im zweiten Pflichtspiel des Jahres merkte man den TVO das Fehlen einiger Stammkräfte an. Man blieb zwar auch in Unterzahl (67./Gelb-Rot für Philipp Schoppe) spielbestimmend gegen die weiterhin nur defensiv agierenden Hausherren, jedoch kam man eher selten zu nennenswerten Chancen. Doch Mannschaftskapitän Sebastian Kunze konnte in der 87. Spielminute den verdienten Siegtreffer erzielen.

Die kommenden Wochen werden nun “brandheiß”: in der Halbzeitpause des Stadtderby’s gegen die Reserve des FSV Limbach am nächsten Sonntag wird das GLÜCKAUF-Pokal-Halbfinale am Oberfrohnaer Jahnhaus ausgelost. Eine Woche später geht es dann nach Pleißa zum Derby gegen den starken Tabellenzweiten.

E1-Junioren gewinnen Spitzenspiel beim FSV Limbach deutlich mit 8:1!!!

Das letzte Spiel der Hinrunde führte uns nun zum gut bekannten Ortsnachbarn vom FSV Limbach,die vor dem Spieltag nur einen Punkt hinter uns auf Platz 2 lagen.Da der angesetzte Schiedsrichter nicht erschien,wurde das Spiel mit etwas Verspätung von einem bereitwilligen Papa der Limbacher angepfiffen.Auf einer dünnen Schneedecke im Waldstadion war es für beide Mannschaften anfangs äußerst schwierig,ein kontrolliertes Spiel aufzuziehen.Wir konzentrierten uns wie fast immer vorrangig aufs Verteidigen und ein konsequentes Zweikampfspiel.Doch schon unsere erste Torchance nutzte Louis mit einem platzierten Schuss aus 12 Metern.Es ging weiter hin und her,beide Abwehrreihen dominierten die in der ersten Halbzeit sehr ausgeglichene Partie.Nach ca.20 Minuten schaltete Max dann nach einem zu kurz geratenen Rückpass des FSV-Verteidigers am Schnellsten und traf zum 2:0.Danach hatten wir noch zwei weitere gute Möglichkeiten,vergaben aber frei vorm Tor zu überhastet.Halbzeit.In Hälfte zwei verteidigten wir weiterhin kompromisslos,waren in jeder Situation Herr der Lage und ließen die gefährliche Angriffsreihe der Gastgeber nie zur Entfaltung kommen,was heißen soll das im gesamten Spiel nur ein richtiger Schuß auf unser Tor kam.Das ist ein Verdienst unserer starken Abwehrarbeit,an der sich die gesamte Mannschaft beteiligte.Geduldig warteten wir auf unsere Chancen,die Angriffsbemühungen der Limbacher wurden immer unkoordinierter und mit zunehmender Spielzeit hatten wir mehr und mehr leichtes Spiel,den Ball nach vorn zum freilaufenden Angreifer durchzubringen.Diese Möglichkeiten nutzten wir in den letzten zehn Minuten eiskalt aus und kamen zu Treffern im 2-Minuten-Takt.Von der Disziplin und Spielführung her war das wohl mit die beste Saisonleistung.Nun haben wir erstmal ordentlich Selbstvertrauen für die schwere Rückrunde getankt,die erneut mit einem 9 Uhr-Spiel in Oberlungwitz beginnt.Torschützen gegen Limbach: Louis(4),Max(2),Pepe und Pascal S.