logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

News

Vorschau: GLÜCKAUF-Pokal-Viertelfinale am Plexgrund

Für unsere TVO-Kicker geht es mit dem GLÜCKAUF-Pokal-Viertelfinalspiel bei der SG 48 Schönfels in die Rückrunde. Nach einer erfolgreichen Vorbereitung, die auf Grund der Witterungsverhältnisse und dem am Jahnhaus nicht vorhandenen (elektrischen) Licht komplett auf dem Limbacher Kunstrasenplatz durchgeführt wurde, betreten unsere Blau-Weißen am kommenden Sonntag das erste Mal seit dem 27.November 2016 wieder einen Naturrasenplatz.

Aber Vorsicht! Die SG Schönfels ist gerade in der Offensive sehr gefährlich und war bisher gegen unsere Hintermannschaft immer effektiv unterwegs. In unseren beiden bisherigen Liga-Gastspielen dort holten die Schönfelser zwei Heimsiege und erzielten dabei 6:1-Treffer. Aber besonders im GLÜCKAUF-Pokal haben sich unsere TVO-Kicker bislang immer als unangenehmer Gegner entpuppt. Am Sonntag wollen die Blau-Weißen mit einem Erfolgserlebnis in die Rückserie starten und das dritte Mal in Folge in das GLÜCKAUF-Pokal-Halbfinale einziehen. Wir sehen uns um 15 Uhr am Plexgrund (Grundstr. 11, Lichtentanne) in Schönfels!

Treff für den TVO-Fanbus ist 13 Uhr am Oberfrohnaer Jahnhaus, paar Restplätze sind noch vorhanden.

Blau-Weißes Personalkarussell – ein Neuzugang und zwei überraschende Abgänge

Heute in einer Woche wollen unsere Blau-Weißen mit Vollgas in eine schwere Rückrunde starten! Dementsprechend erfreut ist unser TV Oberfrohna, mit Julius Lorenz einen weiteren Winterneuzugang bekannt geben zu können. Der Zwanzigjährige (“große”) Bruder von Lucas Lorenz wird nach einem dreiviertel Jahr “Fußballpause” das Trikot mit der Nummer 21 tragen. Wir heißen “Jule” herzlich Willkommen in der TVO-Familie!

Dagegen werden die Spieler Daniel Esono Pena und Alejandro Lara Cuadrado in dieser Rückrunde nicht mehr zum Kader unserer ersten Männermannschaft zählen. Wir wünschen den Beiden für ihre Zukunft nur das Beste! 

Vorschau: Beide Herrenteams mit Generalprobe am Samstag

Eine Woche vor dem GLÜCKAUF-Pokal-Viertelfinalspiel bei der SG Schönfels (So, 5.3., 15 Uhr) unterziehen sich die TVO-Kicker noch einem weiteren echten Härtetest. Am Samstagnachmittag treten die Blau-Weißen gegen den Fünften der Kreisoberliga Chemnitz – FSV Grün-Weiß Klaffenbach an. Anstoß auf dem Limbacher Kunstrasen ist um 15 Uhr. Im Vorspiel bestreitet die TVO-Reserve ihr letztes Testspiel der Rückrundenvorbereitung. Bereits um 13 Uhr empfängt die Elf von Trainer Uwe Schwarzer den Eubaer SV.

Im Rahmen der beiden Testspiele könnt ihr euch noch euer Ticket für den Fanbus zum Pokalspiel in Schönfels sichern. Bis dahin wir sehen uns!

„Uwe Schwarzer”

Im Jahr 1967 begann Uwe Schwarzer als 6-Jähriger (Foto: Vierter von rechts) bei der BSG Motor Oberfrohna mit Fußball spielen. Als Aktiver für die Blau-Weißen spielte er unter den Trainern Diethard Kellotat, Günther Scholz, Dieter Pohl, Siegfried Gitzel, Helmut Ketter, Fritz-Dieter Hobein u.a.

Als 40-Jähriger beendete „Fußballgott Uwe” seine aktive Laufbahn als Spieler in der 2. Mannschaft. Uwe Schwarzer war und ist immer ein Mann für alle Fälle bei Motor bzw. TV Oberfrohna. Er fungierte als Nachwuchsübungsleiter, Trainer der Ersten, Vorstandsmitglied und gehörte über Jahre dem Rosenmontagsorganisationsteam an. Aktuell betreut Uwe die 2. Mannschaft und hin und wieder schnürt er auch noch mal die Töppen und kickt bei den Alten Herren mit. Danke Uwe und bleib so wie du bist!

 

Vorschau: Nächster Testspieltag für unsere TVO-Kicker am Samstag

Zwei Wochen vor dem Rückrundenstart unterziehen sich die TVO-Kicker einem weiteren Härtetest. Am Samstag treten die Blau-Weißen gegen den Oelsnitzer FC an. Anstoß auf dem Kunstrasen in Limbach-Oberfrohna ist bereits um 13 Uhr. Im Anschluss bestreitet dann die TVO-Reserve ihr drittes Testspiel der Wintervorbereitung. Um 15 Uhr empfangen sie die zweite Mannschaft vom SV 05 Hartmannsdorf. Wir sehen uns im Waldstadion!

 

Vorschau: Testspiel am Donnerstagabend gegen Pleißa

Ihr habt morgen Abend noch nichts vor? Kein Problem. Unsere TVO-Kicker bestreiten ihr drittes Testspiel der Wintervorbereitung gegen den TuS Pleißa. Die Pleißaer rangieren derzeit auf dem sechsten Platz der Kreisliga Zwickau. Mit Denny Kittel wissen sie einen echten Top-Torjäger in ihren Reihen. Stolze 14 Tore schoss er in den zurückliegenden 13 Pflichtspielen. Anpfiff ist um  19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Limbach-Oberfrohna.

Zum Pokal-Viertelfinal-Spiel am 5. März wird es einen Fanbus geben, der vom Oberfrohnaer Jahnhaus aus nach Schönfels fahren wird. Tickets gibt es ab sofort für 10€/Stück bei allen Testspielen unserer Herrenteams bzw. zu allen Bundesliga/Champions-League-Übertragungen in der TVO-Kneipe.

 

155 Jahre – Typisch Turnverein Oberfrohna

Wie kein anderer Verein prägte der TVO in seiner 155-jährigen Geschichte (1862-2017) die Sportbewegung und das gesellschaftliche Leben von Oberfrohna. Die Mitglieder und Oberfrohnaer waren immer eng mit ihrem Verein und Heimatort verbunden. Aber was macht den TV Oberfrohna so besonders? Es ist zum einen die familiäre Atmosphäre, die wahrscheinlich darin begründet liegt, dass der TV Oberfrohna seit jeher ein Mehrspartenverein ist. Viele sportbegeisterte Einwohner sehen das ortsprägende Jahnhaus als ihr gemeinsames Wohnzimmer an. Das Jahnhaus und die Jahnkampfbahn darf man als sportliche und kulturelle Begegnungsstätten bezeichnen, die über Jahrzehnte das „Wirgefühl” im Besonderen stärkten. Auch die gute Nachbarschaft zur Freiwilligen Feuerwehr und zur Gerhart-Hauptmann Schule tragen zu einer besonderen Vereinskultur bei. Die Oberfrohnaer Vereinsführungen waren in der Regel immer bodenständig und sahen sich nie als „Volldienstleister” für ihre Mitglieder. Beim TVO ist das Mitmachen aller die „Vereinsphilosophie”. In diesem Sinne, weiter so TVO!

Foto: Horst Schieke; Panorama von Oberfrohna, 1948 Öl auf Leinwand – Industriemuseum Limbach-Oberfrohna

 

Vorschau: Nächster TVO-Testspieltag am Samstag

Nachdem beide Herrenteams den Testspielauftakt am vergangenen Samstag gegen die jeweiligen Vertretungen aus Siegmar erfolgreich bestreiten konnten, geht´s für unsere TVO-Kicker am kommenden Samstag gegen höherklassige Gegner. Unsere Blau-Weißen treten trotz dünner Spielerdecke 15 Uhr gegen den TSV Crossen an. Der Tabellenzwölfte der Landesklasse West wird unsere Defensive mal richtig antesten. Bereits 13 Uhr ist die TVO-Reserve am Ball. Sie empfangen den SV Fortschritt Lunzenau (Mittelsachsenklasse).

Wir sehen uns auf dem Kunstrasenplatz in Limbach-Oberfrohna!

 

“Oberfrohnaer Fußballtrikots”

Im Foto links ist der TVOer Heiko Pohl in einem Trikot der BSG Motor Oberfrohna aus den Achtzigern zu sehen. In der Mitte ein hochmodernes Dress angelehnt an das traditionsreiche Design der Ur-Oberfrohnaer und rechts trägt TVOer Mario Dempewolf das aktuelle TV Oberfrohna Trikot der Ersten.

Erst ab Mitte des 19. Jahrhunderts setzte sich die Idee gleichfarbiger Spielbekleidung für Fußballmannschaften durch. Vor allem gestreifte Trikots mit V-Ausschnitt und Kordel bestimmten das Design. Auch bei den Oberfrohnaer Fußballern waren diese gestreiften Dresse von Beginn an vorwiegend üblich, was zahlreiche historische Fotoaufnahmen belegen.

Durch Engpässe in der Versorgung während der DDR Zeit konnte man jedoch nur teilweise an den traditionellen Farben blau-weiß gestreift bzw. einfarbig blau oder weiß festhalten. Da gab es zum Beispiel in den Achtziger mal eine orange Phase.

Bis in die Siebziger bestanden die Trikots, Hosen und Stutzen ausschließlich aus atmungsaktiver Baumwolle. Bei Regen saugte sich jedoch das Material derart voll, dass man das Gefühl hatte, eine Bleiweste zu tragen. Es folgten Mischgewebefasern aus Baumwolle und Kunstfasern und in den Achtzigern reine Kunstfasertrikots. Diese hatten zwar wesentlich bessere Pflegeeigenschaften, aber von einer guten Atmungsaktivität des Materials konnte man seiner Zeit nun wirklich nicht sprechen. Heute werden hochwertige Trikots aus Polyester in Form von Mikrofasern hergestellt.

Mit der politischen Wende und der Wiedervereinigung beider deutscher Staaten war das Angebot an Trikots, Schuhen und Bällen auf einmal gigantisch. Mit der Neugründung des TV Oberfrohna im Jahr 1990 war der Verein bestrebt, am blau-weißen Trikotlook weiter festzuhalten. Dennoch ging es aber auch ziemlich bunt zu. In den letzten Jahren ist die Tendenz nach einem einheitlichen blau-weißen Auftritt unverkennbar. Bis zum heutigen Tag fand das traditionsreiche blau-weiß gestreifte Trikot leider keine Renaissance.

 

Vorschau: Erster Testspieltag und Hallenturnier am Samstag

Unsere TVO-Kicker bestreiten am Samstagnachmittag (4.2.) das erste Testspiel der Rückrunden-Vorbereitung gegen den CSV Siegmar 48. Der Anpfiff auf dem Kunstrasenplatz im Limbacher Waldstadion ist um 15 Uhr. Die Chemnitzer Gäste stehen zur Halbserie mit 35 Punkten aus 13 Spielen auf Platz 1 der Kreisliga Chemnitz. Unsere Jungs dürfen nach den anstrengenden ersten 6 Trainingseinheiten endlich wieder über 90 Minuten gegen den Ball treten.

Bereits um 13 Uhr trifft die TVO-Reserve auf die zweite Mannschaft des CSV Siegmar 48.

Am Abend tritt dann ein Teil unserer Blau-Weißen bei der Abteilungspräsentation des TSV Penig an. Das Hallenturnier findet von 19 bis 23 Uhr in der Turnhalle der Friedrich-Eduard-Bilz Oberschule in Penig statt.