logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

News

4:0 – TVO mit deutlichen Heimsieg gegen den SV Mülsen St. Niclas

Unsere TVO-Kicker setzten die Vorgaben in der ersten Hälfte perfekt um und gingen nach einem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte bereits nach dreizehn Minuten in Führung. Patrick Pilz bediente geschickt Jonas Lindisch der keine Probleme hatte die frühe 1:0-Führung zu erzielen. Auch in der Folgezeit erspielten sich unsere Blau-Weißen zahlreiche Möglichkeiten, gingen jedoch teilweise zu fahrlässig mit ihren Chancen um. So dauerte es bis zur 36. Spielminute als Philipp Todt nach einer Eckballvariante und Daniel Esono Peña zwei Minuten später per Kopf auf 3:0 erhöhten. Nach dem Seitenwechsel ging die Partie gleich erfolgreich weiter für unsere Blau-Weißen. Einen verunglückten Rückpass der Mülsener Hintermannschaft nahm wiederum Daniel Esono Peña auf. Der Stürmer blieb vor Gäste-Keeper Nick Nürnberger cool und netzte zum völlig verdienten 4:0-Endstand (46.) ein.

So wandern die nächsten 30,00€ TVO-Punktprämie an Pirmin Schweglers Projekt www.meinklub-meinehilfe.ch zu Gunsten der Berner Stiftung für krebskranke Kinder und Jugendliche!

 

Misslungener Start in Rückrunde für D-Junioren…2. Saisonniederlage.

SG 48 Schönfels – SpG. Rußdorf/Oberfrohna 3:1(1:0)

Exakt vier Wochen nach unserem Pokal-Coup an gleicher Stelle hieß das Ziel am gestrigen Samstag erneut Schönfels zum Start in die Rückrunde.Das dies ein sehr unangenehmes Spiel werden würde,war Allen lange vorher bewusst.Trotzdem waren wir motiviert und entschlossen,auch an diesem Tag etwas Zählbares mitzunehmen.Verzichten mussten wir diesmal auf unsere Stammkräfte Veit im Tor und Simon.Dazu kam noch,das Jeremy die ganze Woche über krank war und Louis etwas angeschlagen ins Spiel ging und daher gleich die Torhüterposition besetzte.Alles das soll aber keine Ausrede für das Spiel sein,was wir anschließend auf dem Kunstrasen in Schönfels zeigten.In der ersten Halbzeit waren wir wirklich total unterlegen,die Gastgeber mit ihrem gewohnt druckvollen Spiel ließen uns nie zur Entfaltung kommen,nach einer schönen Kombination in der 6.Minute klingelte es bereits in unserem Kasten.Wir hatten viel Glück und waren mit dem einen Gegentreffer noch gut bedient.Nicht eine echte Torchance ergab sich für Uns in den ersten 30 Minuten.In der Pause sah man den Jungs die Enttäuschung förmlich an,dazu eine gewisse Müdigkeit.Diese Woche mit drei Spielen in fünf Tagen hat doch enorm viel abverlangt.Trotzdem wollten wir das Ruder nochmal herumreißen und alles versuchen.Aber diese Hoffnung wurde nach Wiederanpfiff schnell begraben.Nach einem absolut leichtfertigen Ballverlust unserer Abwehr erhöhten die Schönfelser auf 2:0.Eine Minute später stimmte hinten wieder die Abstimmung und der Abstand zueinander nicht,3:0!Ein Debakel bahnte sich an.Aber auch die Gastgeber,die ohne Wechsler antraten,mussten nun ihrem hohen Tempo Tribut zollen und wir konnten kurz darauf durch Max auf 3:1 verkürzen.Nun hatten wir unsere beste Phase des Spiels,waren plötzlich auf Augenhöhe,der Gegner geriet leicht ins Wanken und wir fanden des Öfteren mal die Lücken,die uns ein paar gute Torchancen einbrachten.Aber der Anschlußtreffer wollte uns einfach nicht gelingen,die Schönfelser stabilisierten sich zum Spielende hin wieder und es blieb beim insgesamt verdienten 3:1.
Eine bittere Niederlage,die uns aber nicht umhaut.Freuen wir uns nun,kommende Woche endlich mal wieder auf unserem Platz in Rußdorf trainieren zu können.Kommenden Sonnabend begrüßen wir dann zum Derby den Tabellenführer vom FSV Limbach-O.,der momentan einen beeindruckenden Lauf hat.

C-Jugend verteilt Geschenke und verliert

Spg TV Oberfrohna/ TuS Falke Rußdorf – Spg SV Mosel/ TSV Crossen 3:6 (1:1)

Zum Rückrundenauftakt der Kreisliga empfingen die Jungs der Spielgemeinschaft die Mannschaft aus Mosel/Crossen.

Nach nur einem Vorbereitungsspiel war am heutigen Samstagmittag nun wieder Punktspiel angesagt und da kam es zum Duell des 4.platzierten gegen den 3. der Tabelle. Beim Hinspiel hatten beide Mannschaften das Tore schießen vergessen, das holten sie aber heute nach. Nach verhaltenen Beginn, wo sich die Teams erst mal finden mussten, gab es dann den ersten guten Angriff unseres Jungs , nach langen Pass auf Capitano Erich behielt er die Ruhe uns schob eiskalt zu Führung ein. Im Anschluss entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel wo beide Mannschaften versuchten den langen Pass nach vorn zu spielen. Kurz vor der Pause gelang dem Gast, mit einem abgefälschten Ball, der überaus glückliche Ausgleich.

Was dann zu Beginn der 2. Hälfte passierte und sich 10. Minuten später fortsetzte ist jetzt noch noch nicht begreifbar. Der bekommt der Gegner den Ball von unseren Jungs auf dem Silbertablett gelegt und ohne großen Zutuns ihrerseits, führen sie 4:1. Die Köpfe unserer Mannschaft jetzt ganz weit unten genau so der Wille sich noch mal zu wehren und so kam die Mannschaft aus Mosel noch zu einem weiteren Tore. Ein schöner Freistoß von Jannik und das zweite Tor von Erich machte das Endergebnis etwas ansehnlicher.

Schade das sich unsere Jungs mit so einfachen und dilettantischen Fehlern selbst um alles bringen was sie sich in der 1. Halbzeit erspielt hatten. Aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich und hoffentlich schnell damit man nächste Woche beim Auswärtsspiel in Gersdorf etwas zählbares mitbringen kann.

Aufstellung: Alexander Peshier– Benjamin Jünger; Joey Heinig; Jeremy Porstmann: William Nagel– Nick Landgraf; Jannik Schaller; Arthur Hofmann; Luis Rößner (ab 63. Nils Porstmann); Justin Kluge– Erich Naumann ©

Tore: 1:0 Erich Naumann (8.); 1:1 (27.); 1:2 (37.); 1:3 (38.); 1:4 (45.); 1:5 (48.); 1:6 (58.); 2:6 Jannik Schaller (64.); 3:6 Erich Naumann (69.)

IMG-20160409-WA0005

Vorschau: TVO-Kicker laden den SV Mülsen St. Niclas auf die Jahnkampfbahn

Am Sonntagnachmittag (10.4., 15 Uhr) empfängt unsere erste Männermannschaft den SV Mülsen St. Nicolas am Oberfrohnaer Jahnhaus. Mit einem Sieg wollen sich die Blau-Weißen am Mittelfeld der Tabelle festbeißen.

Eine sehr ausgeglichene Tabelle in der Sparkassenliga Westsachsen die die kommende Aufgabe für unser Team zu einer Richtungsweisenden macht. Der Gegner aus Mülsen St. Niclas hat diese Saison bereits 4 Punkte mehr als unsere Mannschaft geholt. Gewinnen unsere Kicker, wäre die TVO-Elf nur noch einen Zähler hinter dem Tabellensiebten. Bei einer Niederlage muss man sich weiter Richtung Tabellenkeller orientieren. Die Bedeutung dieser Begegnung am Sonntag ist also als besonders hoch anzusehen. Die Gäste sind in 2016 mit 2 Siegen und 1 Unentschieden noch ungeschlagen. Wenn unsere Blau-Weißen sich aber Luft verschaffen und den Blick dann nach oben richten wollen, dann bedarf es einer engagierten und konzentrierten Leistung. Bereits um 13 Uhr empfängt unsere Kreisoberliga-Reserve die zweite Männermannschaft der TSG Einheit Kändler zum Derby.

Beide TVO-Teams freuen sich auf eure Unterstützung!

 

Pokaltraum lebt weiter…D-Junioren im Halbfinale!

Testspiel Dienstag: SV Germania Mittweida – SpG. Rußdorf/Oberfrohna 2:4(1:2) Tore: Max(2),Colin(2)
Pokal-Viertelfinale: FSV Silberstraße/Wiesenburg – SpG. Rußdorf/Oberfrohna 1:4(1:1) Tore: Silas(2),Max,Louis

Am gestrigen Donnerstag führte unser Weg nach Silberstraße,wo wir zum Viertelfinale im Kreispokal antraten.Nach dem ordentlichen Testspiel beim Landesklasse-Team in Mittweida wollten wir nun natürlich ins Pokal-Halbfinale stürmen.Der Gegner aus der Kreisliga war anhand seiner Ergebnisse aber nur sehr schwer einzuschätzen,dazu noch die besondere Pokal-Atmosphäre-wir waren also gewarnt!Doch das Spiel begann diesmal sehr gut für Uns,Louis wurde in der 3.Minute kurz vorm Strafraum schön frei gespielt,ließ noch einen Gegenspieler aussteigen und schob mit links überlegt ins lange Eck,1:0.Ein toller Start!Leider verpassten wir es in der Folge nachzulegen,um das Spiel komplett zu kontrollieren.Von Minute zu Minute wurden unsere Angriffe unüberlegter und wir verfielen wieder in unsere alte Schwäche,das Spielfeld in des Gegners Hälfte immer kleiner werden zu lassen.Soll heißen,das sich die Flügelspieler nur noch im Zentrum aufhielten und wir uns gegenseitig im Weg standen.Des weiteren verstrickten wir uns zu oft in 1gg1-Situationen,die der anfangs sehr zweikampfstarke Gastgeber fast immer für sich entschied.Und so kam es,wie es kommen musste,in der 25.Minute fanden wir im Zentrum keinen Zugriff auf den Ballführenden,der mit einem ungehinderten Weitschuß aus 25m zum 1:1 ausglich.Beinahe wären wir danach noch in Rückstand geraten,als ein kurios fliegender Ball sich Richtung unser Tor bewegte und Veit ihn gerade noch auf der Linie stoppen konnte.Die Halbzeit kam uns gerade recht.Durchschnaufen,Kopf frei bekommen war nun die erste Maßnahme.Dazu noch ein paar taktische Umstellungen im Offensivbereich und es ging in die zweite Halbzeit.Und wieder hatten wir einen Traumstart!Max fand die Lücke in der gegnerischen Abwehr,spielte Silas frei,der den Ball mit aller Wut ins Tor hämmerte,wieder die Führung!Nun war unsere Mannschaft deutlich entschlossener,in jeder Situation hellwach und gewillt,das Spiel zu entscheiden.Der Gegner kam in der zweiten Halbzeit zu keinem einzigen echten Torschuß mehr,ein Verdienst der engagierten Zweikampfarbeit.Gerade was unsere Mittelfeldachse Pepe/Balli vor ihrer Abwehr entschärfte,war sensationell.Es dauerte jedoch bis zur 50.Minute,als Silas bei einem Eckball wieder goldrichtig stand und zum vorentscheidenden 3:1 traf.Beim Gastgeber gab es nun kein Aufbäumen mehr,die Kräfte ließen deutlich nach und wir kamen noch zu einigen guten Torchancen.Eine davon nutzte Max in der 57.Minute,was auch den Endstand bedeutete.Der Jubel war riesengroß,das Halbfinale erreicht.Am 30.April empfangen wir nun den Oberlungwitzer SV im Kampf um den Finaleinzug.
Morgen,am Samstag den 9.4. müssen wir aber erstmal zum dritten Auswärtsspiel in fünf Tagen zur SG 48 Schönfels,wo uns ein ganz heißer Tanz erwartet.
Urlaub Bayr. Wald + Pokal Silberstraße 065

TVO verliert 0:3 beim SSV Fortschritt Lichtenstein

Unsere TVO-Kicker mussten am Sonntag (3.4.) im Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion des SSV Fortschritt Lichtenstein eine verdiente 0:3-Niederlage einstecken. Zwar begann das Spiel mit zwei guten Oberfrohnaer Möglichkeiten, doch die Lichtensteiner Rico Bär (11.) per Fernschuss und Jörg Laskowski nach einer guten Kombination kurz vor der Pause stellten die Weichen auf Heimsieg. Rico Bär machte den Erfolg für die Hausherren in der 60. Spielminute mit seinen Schuss aus spitzen Winkel endgültig perfekt. Für unser Team gilt es diese verdiente Niederlage lehrreich aufzuarbeiten und abzuhaken. Am kommenden Sonntag wartet dann gegen Mülsen St. Niclas eine sehr wichtige Partie auf uns.

Niederlage der C-Junioren im Testspiel

Spg Oberlungwitzer SV/Wüstenbrander SV – Spg TV Oberfrohna/TuS Falke Rußdorf 2:0 (0:0)

Eine Woche vor Beginn der Rückrunde bestritt unsere C-Jugend ihr einziges Vorbereitungsspiel gegen die Spielgemeinschaft aus Oberlungwitz und Wüstenbrand.

Der 2:0 Sieg für den Gastgeber ging am Ende völlig in Ordnung, aber unsere Jungs zeigten in ihrem ersten Spiel diesen Jahres, gegen einen Gegner der ein Klasse höher spielt, ein engagierte und ansprechende Leistung. Trainer Daniel Weishar „ Die Jung`s sind auf einen guten und richtigen Weg“.

Zum Rückrundenauftakt  gastiert die Spg SV 46 Mosel/TSV Crossen ins Stadion am Jahnhaus . Anstoss am Samstag dem 9.4.2016, ist um 13.30 Uhr.

Aufstellung: Alexander Peshier– ; Benjamin Jünger; Nick Landgraf; Joey Heinig; Jeremy Porstmann; William Nagel– Jannik Schaller; Luis Rößner; Arthur Hofmann;Erich Naumann©;–Justin Thierbach

Wechsler: Nils Porstmann; Justin Graichen

Tore: 1:0 Müller (54.) Foulelfmeter 2:0 Müller (62.)

TVO-Elf vor schwerem Spiel in Lichtenstein

Für unser Team geht es aktuell Schlag auf Schlag.

Nach zwei Punkt- und zwei Pokalspielen treten die Blau-Weißen am Sonntag (3.4., 15 Uhr) beim SSV Fortschritt Lichtenstein an. Um beim kommenden Kontrahenten bestehen zu können, muss besonders in Sachen Zweikampfverhalten und Disziplin wieder einiges investiert werden.

Das Hinspiel sollte dabei ein warnendes Beispiel sein: Mit 6:1 siegte der SSV im August an der Oberfrohnaer Jahnkampfbahn und das, weil die Gäste vor allem in der Anfangsphase die blau-weißen Fehler ausnutzten und bereits nach 45 Minuten mit 4:1 davon zogen. Am Sonntag werden die Lichtensteiner sicherlich alles geben, um mit einem Sieg die Hoffnungen auf den Gewinn der Meisterschaft und der damit verbundenen Aufstieg in die Landesklasse aufrechtzuerhalten.

Unsere TVO-Kicker werden dagegen alles in die Waagschale werfen, um den SSV zu ärgern und nicht mit leeren Händen an das Jahnhaus zurückzukehren. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

2:0 in Crossen – TVO steht im GLÜCKAUF-Pokal-Finale

Der TV Oberfrohna feierte am Ostersamstag (26.3.) bei der Landesklasse-Resverve vom TSV Crossen einen 2:0-Auswärtssieg. Auf einem Rasenplatz, der wetterbedingt eher nichts für Edeltechniker war, spielten die TVO-Kicker von Beginn an defensiv diszipliniert und hatten bei schnellen Kontern immer wieder gute Gelegenheiten auf Torerfolg. So kontrollierten die Blau-Weißen weitestgehend das Spielgeschehen und belohnten sich schließlich in der 20. Minute mit der 1:0-Führung. Ein per Kopf verlängerter Einwurf von Philipp Todt fand am langen Pfosten David Peters, der die Kugel in die Maschen beförderte. In der 64. Minute nutzte Daniel Esono Peña “kaltschnäuzig” eine Unstimmigkeit in der TSV-Defensive zum 2:0-Endstand. Nach diesen verdienten Sieg stehen unsere TVO-Kicker im diesjährigen Finale des GLÜCKAUF-Pokal, dass am Pfingstmontag (16.5.) im Waldstadion Limbach-Oberfrohna stattfindet.

GLÜCKAUF-Pokal-Halbfinale: Erste gastiert am Ostersamstag in Crossen

Am kommenden Samstag (26.3.) treffen unsere Blau-Weißen im GLÜCKAUF-Pokal-Halbfinale auf die Landesklasse-Reserve vom TSV Crossen. Trotz außergewöhnlicher Personalsorgen (gleich sieben wichtige Spieler fehlen bei dieser Partie) freut man sich schon sehr auf das Spiel an der Zwickauer Mulde. Dort dürfen dann Spieler, die in den letzten Pflichtspielen nicht so oft zum Zug kamen, ihr Können unter Beweis stellen.

„Sie haben wie wir vier Pokalspiele gewonnen. Zwei davon mit Ausrufezeichen gegen die starken Kreisoberliga-Teams aus Lichtenstein und Friedrichsgrün.“, weiß Trainer Pierre Knechtel mit Blick auf den kommenden Gegner, der in der Kreisliga A und damit eine Klasse tiefer als unsere TVO-Kicker angesiedelt ist, zu berichten. Wenngleich der Respekt vorhanden ist, wollen unsere Blau-Weißen ihr Spiel durchziehen und in erster Linie agieren, nicht reagieren. Anstoß zu dieser Partie ist am Ostersamstag, 15 Uhr im Sportforum Crossen – Straße der Einheit 23 in 08058 Zwickau.

Das Team freut sich auf eure Unterstützung!