logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

News

Niederlage der C-Jugend zum Rückrundenauftakt

SSV St Egidien – Spg TV Oberfrohna / TuS Falke Rußdorf 5:1 (2:1)

Es gibt Tage da lacht die Sonne, alles geht wie geschmiert und dann gibt es noch diese Tage wie sie unser Spielgemeinschaft gestern hatte. Dauerregen , Kalt und einen Schiedsrichter der wahrlich nicht seinen besten Tag hatte.

Nach der Spielabsage letzte Woche hatte unsere  Jungs am gestrigen Samstag ihr erstes Spiel im Jahr 2017. Unser Gegner ,Platz 4. in der Tabelle, hatte da schon den Vorteil  bei ihren souveränen 6:0 Sieg Spielpraxis gesammelt zu haben. So war es doch erstaunlich was unsere Kicker in Hälfte 1. zeigten, ohne Vorbereitungsspiel machten sie gehörig Druck und der Gegner ohne Plan und Zugriff . So war das Führungstor durch Justin Graischen hoch verdient . Auch im weiteren Verlauf des Spieles war unser Team das bessere aber dann kurz vor der Halbzeit zwei Fehler unser Mannschaft und das Spiel war gedreht. Nach der Pause ging für unsere Mannschaft gar nichts mehr was sie auch machten und versuchten ……es war falsch und ohne Ertrag , der Gegner hatte leichtes Spiel und kam so zu einen glücklichen aber leider am Ende auch verdienten Sieg.

Achtung Phrasenschwein du wirst gefüttert, Mund abputzen und Blick nach vorn nächste Woche ist Derbytime gegen unsere Freunde vom FSV .

Anpfiff am Samstag den 25.3. ist um 12.30 Uhr im Jahnhaus, im Anschluss spielt die “Erste” gegen den SSV Fortschritt Lichtenstein 

 

Vorschau: TVO-Kicker fahren zum Tabellenführer SV Blau-Gelb Mülsen

Im ersten Auswärts-Punktspiel im Jahr 2017 fahren unsere TVO-Kicker zum Tabellenführer SV Blau-Gelb Mülsen. Die Gastgeber gewannen 10 ihrer bisherigen 14 Ligaspiele und stehen mit einem Zähler Vorsprung auf den SSV Fortschritt Lichtenstein an der Tabellenspitze.

Ihre Stärken bewiesen die Blau-Gelben bislang vor allem in der Offensive und stellen mit 40 Toren den zweitbesten Angriff der Sparkassenliga Westsachsen. Wie stark die Mülsener nach vorne kombinieren, bekam in der Vorwoche der Meisterschaftsfavorit SSV Fortschritt Lichtenstein zu spüren, wo Mülsen einen 5:3-Kantersieg einfuhr. Die TVO-Elf, die leider auf ihre beiden Routiniers Chris Müller und Daniel Weishar verzichten muss, braucht also eine hochkonzentrierte Abwehrleistung um etwas Zählbares nach Oberfrohna zu holen. Nach den beiden Siegen gegen die SG Schönfels wollen die Blau-Weißen möglichst auch bei dem Tabellenführer punkten.

Wir sehen uns am Sonntag – 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz der Sportanlage Blau-Gelb Mülsen (Badstr. 11, 08132 Mülsen).

Die TVO-Reserve tritt am kommenden Sonntag, bereits um 13 Uhr, bei der zweiten Mannschaft vom SV Waldenburg an. Auf dem “kleinen” Kunstrasenplatz in Waldenburg wird sich auf Grund der Platzgröße ein offener Schlagabtausch nicht vermeiden lassen. Wir wünschen beiden Teams viel Erfolg bei ihren Aufgaben!

 

„Steve Klamt”

Wie viele Spieler bisher in der Vereinsgeschichte für die Oberfrohnaer auf dem Platz standen, ist schwer zu schätzen. Jede Fußballergeneration hatte ihre besonderen Leitfiguren. Steve ist einer dieser Menschen. Er ist mit seiner sympathischen, menschlichen Art eine absolute Identifikationsfigur für den Verein. Ob als Nachwuchskicker, Spieler der Ersten und Zweiten oder als Soccer bei den Alten Herren, der fußballerische Allrounder hat schon überall seine Fußstapfen nachhaltig hinterlassen. Er verkörpert noch den typischen Straßenfußballer, eine Spezies von der es leider nicht mehr viele gibt. Mit einem Augenzwinkern sei bemerkt, dass Steve unter dem Sternzeichen des Wassermanns geboren ist. Wassermännern wird nachgesagt, sie seien prinzipientreu, feinfühlig, gutmütig, tolerant, tiefgründig aber auch rebellisch (auf dem Fußballplatz) und etwas verschlossen. Ja, irgendwie Steve halt. Danke Langer!

 

Wichtiger 2:0-Sieg beim Punktspiel-Rückrundenauftakt gegen die SG 48 Schönfels

Nach dem 2:1-Pokalsieg bei der SG Schönfels in der Vorwoche, trafen beide Teams diesmal auf dem Kunstrasenplatz im Limbacher Waldstadion aufeinander. Die Gäste eröffneten die Begegnung mit einer Chance in der zweiten Spielminute – TVO-Keeper Andreas Lecker hatte aber keine Probleme diese zu vereiteln. Im Anschluss kam die SG 48 Schönfels zu keiner großen Chancen mehr. Unsere TVO-Kicker waren jetzt zwar am Drücker, aber insbesondere bei den zweiten Bällen nicht wachgenug. So ging es mit dem Remis in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel waren die Blau-Weißen wieder präsenter unterwegs und gingen durch einen Treffer von Sebastian Kunze in Führung, der mit seinen platzierten Schuss von der rechten Strafraumkante den 48-Keeper bezwang (54.). Die TVO-Elf hatte nun die Kontrolle über das Spiel gewonnen und spielte mutig nach vorne. Zwei Minuten später wurde Chris Müller im Strafraum gesucht, seinen Kopfball versenkte er über den Gästekeeper im Tor (56.). Damit war das Geschehen weitestgehend entschieden. Am Ende blieb es bei dem verdienten 2:0-Erfolg für die TVO-Kicker.

 

Vorschau: Neue Trainingstops, neuer Spielort & veränderte Anstoßzeit für die TVO-Reserve

Für das kommende Heimspiel unserer TVO-Reserve gegen den FV Wolkenburg II wurde ein neuer Spieltermin angesetzt. Die ursprünglich für Sonntag, 15 Uhr am Oberfrohnaer Jahnhaus geplante Begegnung wird auf den Kunstrasenplatz ins Limbacher Waldstadion verlegt und somit nun am frühen Sonntagabend, dem 12.03.2017 um 17 Uhr ausgetragen.  Die kurzfristige Spielverlegung ist Folge der Nichtbespielbarkeit des Rasenplatzes am Jahnhaus.

Derweilen wurde unsere 2. Mannschaft auch für den Trainingsbetrieb bestens ausgestattet. Die neuen “tvo-blauen” Nike-Fleece-Trainingstops wurden der “Schwarzer-Elf” von Kanaltechnik Mike Hedrich zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank, Mike!

Vorschau: TVO hat die SG 48 Schönfels zu Gast & Spendenaktion HSV 05

Auf dem Kunstrasenplatz im Limbacher Waldstadion wollen unsere Blau-Weißen in ihrem ersten Heimspiel im Jahr 2017 die Zähler erkämpfen und ihr kleines Polster auf einen Abstiegsplätze weiter anwachsen lassen. Die Sparkassenliga Westsachsen beweist auch in der Saison 2016/17 ihre Ausgeglichenheit. Im Tabellenkeller finden sich Teams wieder, die dort vor Saisonbeginn niemand erwartet hätte. Jeder Zähler ist entscheidend und kann am Ende der Saison zur Endplatzierung beitragen. Unsere TVO-Kicker belegen derzeit mit zwei Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge den neunten Platz.

Am Samstagnachmittag, um 15 Uhr empfängt unsere Mannschaft nun die offensivstarke SG 48 Schönfels. Aufgrund der Qualität, die die Gäste mitbringen, müssen die Blau-Weißen von der ersten Minute an mit voller Konzentration auf dem Rasen sein. Dass die TVO-Kicker in der Lage sind, auch diese Aufgabe zu bewältigen, haben sie in der Vorwoche beim knappen 2:1-Sieg im GLÜCKAUF-Pokal-Viertelfinale in Schönfels bewiesen. Die Oberfrohnaer Elf muss die dort gezeigte Leistung mindestens bestätigen, um die kampfstarken Gegner noch einmal in die Knie zu zwingen. Dann können die Blau-Weißen mit breiter Brust in die nächsten Aufgaben gegen die Top-Teams der Westsachsenliga aus Mülsen (BG) und Lichtenstein starten.

An diesen Spieltag will die TVO-Familie nicht nur Punkte sammeln: Es kommen alle Eintrittsgelder der Ersatzbeschaffung für den beim Unfall auf der A4 zerstörten Mannschaftsbus des SV 05 Hartmannsdorf zugute. Wir sehen uns am Samstag im Waldstadion!

„Prägende Motoristen und TVOer”

Prägende Persönlichkeiten gab es in der 155-jährigen Vereinsgeschichte viele. Menschen, die sich weit über das Normale hinaus für den Verein engagierten. Stellvertretend seien sechs dieser Motoristen bzw. TVOer kurz vorgestellt.

Günter Schüßler (Erster v. l.) begann 1958 seine erfolgreiche Fußballlaufbahn bei der BSG Motor. 12 Jahre lang war er Stammspieler der Ersten. Von 2008 bis 2011 führte er als Vereinsvorsitzender die Geschicke der Oberfrohnaer.

Heinz-Jürgen Scheeler (Zweiter v. l.) ist ein Oberfrohnaer Urgestein und Unikat. „Scheelei” spielte von 1958 bis 1971 bei Motor, bevor es ihn aus beruflichen Gründen nach Geithain verschlug. 1981 kehrte er nach Oberfrohna zurück und spielte noch viele Jahre im Altherrenteam. Im Jahr 1990 beteiligte er sich maßgeblich an der Wiedergründung des TV Oberfrohna und war von Beginn bis 2008 Vereinsvorsitzender. Er hat auch einen wesentlichen Anteil daran, dass im Jahr 1995 wieder Rosenmontag im Jahnhaus gefeiert wurde. Dabei waren seine legendären Auftritte als Joe Cocker unvergesslich. In der „Scheelei-Südkurve” fiebert er heute noch bei jedem Heimspiel mit den Blau-Weißen mit.

Wilfried Böhme (Dritter v. l.) ist eine der prägenden Persönlichkeiten aus Motorzeiten. Er schnürte als Torwart für viele Jahre die Fußballschuhe und war Schiedsrichter, Sektions- und BSG-Leiter bei der Betriebssportgemeinschaft Motor Oberfrohna.

Klaus Frischmann (Dritter v. r.) begann 1957 bei Motor mit dem Fußballspielen. Bereits als 17-Jähriger wurde er in die Erste berufen und kann auf viele erfolgreiche Bezirksligajahre zurückblicken. Er bereicherte als Nachwuchsübungsleiter, Trainer von beiden Männerteams, als Vorstandsmitglied und Vorsitzender den TV Oberfrohna.

Jürgen Borscher (Zweiter v. r.) ist durch und durch ein Motorist bzw. ein TVOer. Er war als Spieler, Nachwuchsübungsleiter, Mannschaftsleiter und Trainer im Männerbereich, Vorständler, Schiri und Schiriobmann ein Mann für alle Fälle.

Heinz Frischmann (Erster v. r.) investierte während seiner jahrzehntelangen, ehrenamtlichen Tätigkeit für die Oberfrohnaer viel Zeit und Herzblut. Er war Spieler, Nachwuchsübungsleiter, Männertrainer, Jugend- und Abteilungsleiter und hatte immer für alle ein offenes Ohr.

 

2:1 – TVO zieht wieder ins GLÜCKAUF-Pokal-Halbfinale ein

Unseren TVO ist der Pflichtspiel-Rückrundenauftakt geglückt! Vor 115 Zuschauern am Plexgrund in Schönfels sicherten sich die TVO-Kicker einen verdienten 2:1-Erfolg über immer gefährliche Gastgeber. Dabei lagen die Blau-Weißen durch einen Treffer von Isaquito Giehler (29.) zunächst zurück, doch fighteten sich sofort zurück in die Begegnung. Noch vor dem Seitenwechsel glich Sebastian Kunze (38.) nach Vorarbeit vom Tony Käferstein aus, Robert Ketzel drehte die Partie (70.) in der zweiten Hälfte. In den letzten Minuten war das Spiel wahrlich nichts für schwache Nerven, doch die TVO-Kicker tüteten gemeinsam mit ihren knapp 70 mitgereisten Fans den Einzug in das dritte GLÜCKAUF-Pokal-Halbfinale in Folge ein. Vielen lieben Dank für eure überragende Unterstützung!

„Die Alten Herren des TVO”

Der Kader der Mannschaft besteht aus ca. 25„ Alten Herren”, welche zum großen Teil ehemalige aktive Fußballer der 1.oder 2. Mannschaften waren! Neu begonnen hat es, als der TV nach der Zusammenlegung mit dem FSV Limbach wieder ein eigener Verein wurde! Großen Anteil an den neuen „Alten” hat der Sportfreund Bahr, Volkmar (Eddy), der sich als Trainer zur Verfügung stellte und Fußballgrößen wie die Sportfreunde Kunze, Jens (Addel) und Mäder, Jörg mit ins Boot holte!

Nachdem der alte Trainer aus privaten Gründen leider aufgeben musste, wurde Sportfreund Heiko Pohl als Coach auf Lebenszeit verpflichtet!!!

Unter seiner Aufsicht findet jeden Freitag von 18.00Uhr – 19.30 Uhr ein hartes Trainingskicken statt! Jedes Jahr organisiert Co. Trainer Jörg Prosser ca. 10-12 Freundschaftsspiele, wobei meistens auf Gegner aus der näheren Umgebung zurückgegriffen wird!

Auch privat unternimmt die Truppe viel gemeinsam! So wird nach fast jedem Heimspiel ein Grillabend veranstaltet und sich mit den Gegnern zu einem Bierchen zusammengesetzt!

Gemeinsame Bowlingabende gehören genauso dazu, wie Billard spielen oder Kremserfahrten zum Männertag! Auch die legendären Tanzabende mit den Frauen beim Stammgriechen sind ein fester Bestandteil in der Planung! Auch hier muss die ganze Familie Pohl hervorgehoben werden, denn neben immer sauberer Spielkleidung organisiert diese auch alle privaten Veranstaltungen! Großen Zuspruch findet jedes Jahr die gemeinsame Weihnachtsfeier, die den Abschluss des Jahres bildet!

Als Helfer zum jährlichen Mitternachtsturnier tragen die Alten Herren des TVO zum großen Erfolg des Turniers bei!

 

Vorschau: GLÜCKAUF-Pokal-Viertelfinale am Plexgrund

Für unsere TVO-Kicker geht es mit dem GLÜCKAUF-Pokal-Viertelfinalspiel bei der SG 48 Schönfels in die Rückrunde. Nach einer erfolgreichen Vorbereitung, die auf Grund der Witterungsverhältnisse und dem am Jahnhaus nicht vorhandenen (elektrischen) Licht komplett auf dem Limbacher Kunstrasenplatz durchgeführt wurde, betreten unsere Blau-Weißen am kommenden Sonntag das erste Mal seit dem 27.November 2016 wieder einen Naturrasenplatz.

Aber Vorsicht! Die SG Schönfels ist gerade in der Offensive sehr gefährlich und war bisher gegen unsere Hintermannschaft immer effektiv unterwegs. In unseren beiden bisherigen Liga-Gastspielen dort holten die Schönfelser zwei Heimsiege und erzielten dabei 6:1-Treffer. Aber besonders im GLÜCKAUF-Pokal haben sich unsere TVO-Kicker bislang immer als unangenehmer Gegner entpuppt. Am Sonntag wollen die Blau-Weißen mit einem Erfolgserlebnis in die Rückserie starten und das dritte Mal in Folge in das GLÜCKAUF-Pokal-Halbfinale einziehen. Wir sehen uns um 15 Uhr am Plexgrund (Grundstr. 11, Lichtentanne) in Schönfels!

Treff für den TVO-Fanbus ist 13 Uhr am Oberfrohnaer Jahnhaus, paar Restplätze sind noch vorhanden.