logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

News

Meeraner SV II – TV Oberfrohna 1:5 (1:1).

Quelle: Freie Presse vom 3. Juni 2019

Trotz der Pleite gab es beim MSV II etwas zu feiern. Tom Viehweger erzielte an seinem 21.Geburtstag einen Treffer Marke “Tor des Monats”, als er nahe der Mittellinie einen geklärten Ball über den Gäste-Torwart hinweg ins Netz hob. Dies änderte aber nichts an den Kräfteverhältnissen. “Der Gegner war eine Klasse besser”, so MSV-Keeper Nico Wesser. Meerane sorgte bei dem Spiel auf ein Tor kaum für Entlastung, was Oberfrohna eiskalt ausnutzte. (ewer)

Vorschau: TVO-Kicker wollen in Meerane den Hebel wieder umlegen

Unsere TVO-Kicker wollen in den noch drei ausstehenden „Westsachsenliga-Aufgaben“ wieder in die Spur finden, um ihre Saisonleistung nicht zu schmälern. Nach der unglücklichen 1:2-Niederlage gegen den FC Sachsen Steinpleis-Werdau sind die Blau-Weißen am Sonntagmittag, um 12.30 Uhr bei der Landesklasse-Reserve des Meeraner SV gefordert. Die Gastgeber stehen nach zuletzt zwei „Zu Null“-Siegen gegen den VfL Wildenfels und TSV Crossen auf dem neunten Tabellenplatz und werden alles in die Waagschale werfen, um ihr Saisonziel Klassenerhalt frühzeitig einzutüten. Für unsere TVO-Kicker gilt es trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle dranzubleiben, dann bleiben die vorderen Tabellenplätze nach wie vor in greifbarer Nähe. Wir sehen uns!

TV Oberfrohna – FC Sachsen Steinpleis-Werdau 1:2 (0:1).

Quelle: Freie Presse vom 27. Mai 2019

Im Spitzenspiel beschworen die Oberfrohnaer in der ersten Halbzeit immer wieder mit ihren Eingaben Torgefahr herauf. Die Gäste setzten auf ihr schnelles Umschaltspiel, das ihnen auch zur Führung durch Krabacz verhalf. Nach dem Seitenwechsel investierten die Platzherren deutlich mehr und kamen nach starker Vorarbeit von Tesoura zum verdienten Ausgleich von Kunze. Danach war Oberfrohna am Drücker, bis der FC Sachsen wieder mit Erfolg umschaltete und Krebs traf. (tyg)

Vorschau: Männerteams erwarten spannende Spiele am Oberfrohnaer Jahnhaus

Die Augen des blau-weißen Anhangs gehen am Sonntagnachmittag (26.5.) nach Oberfrohna. In die Hauptrollen schlüpfen unsere Männerteams, die beide ihre Heimspiele gegen direkte Konkurrenten im Kampf um die Podestplätze in der Tabelle spielen. Nach dem durchwachsenen 3:1-Erfolg am vergangenen Sonntag beim damaligen Tabellenzweiten TSV Crossen erwarten unsere TVO-Kicker um 15 Uhr den neuen „Tabellen-Vize“ FC Sachsen Steinpleis Werdau. Die Gäste spielen bisher die beste Saison der letzten Jahre, sind sehr agil und verfügen über ein schnelles Umschaltspiel. Das wird ein schnelles, heißes Spiel und unsere Blau-Weißen müssen einen kühlen Kopf bewahren. Im Hinspiel ist den TVO-Kickern übrigens genau das nicht gelungen, als sie sich nach einer souveränen 2:0-Pausenführung noch 2:4 geschlagen geben mussten. Nach dem 4:1-Sieg beim SV Remse, bereits der sechste aus bisher acht Rückrundenspielen, ist die Freude bei unserer SpG groß. Zur Zeit stehen unsere Jungs mit drei Punkten Vorsprung auf den kommenden Gegner (SV Fortschritt Crimmitschau) auf Tabellenplatz 3. Am Sonntag, ab 12.45 Uhr bietet sich der Elf von Cheftrainer André Dittrich die Möglichkeit, weiter am Spitzenduo der 1. Kreisklasse dranzubleiben.

Wir wünschen beiden Teams maximale Erfolge bei ihren Aufgaben & sehen uns am Jahnhaus!

TSV Crossen – TV Oberfrohna 1:3 (0:0).

Quelle: Freie Presse vom 20. Mai 2019

Die Nordstädter haben auch die zweite Saisonpartie gegen die Oberfrohnaer verloren. Damit ging für den TSV eine Serie von zwölf ungeschlagenen Spielen zu Ende. Mit einer Fußverletzung musste Schiedsrichter Michael Schnabel nach 20 Minuten vom Feld. Für ihn leitete Ralph Groß das Spiel weiter, der zuvor ein Spiel der zweiten Mannschaft pfiff. “Durch dumme Fehler wurden wir bestraft. In der ersten Halbzeit haben wir unsere Chancen nicht genutzt”, so TSV-Mannschaftsleiter Roberto Lang.

Zuschauer: 138