logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

News

Erste: 1:1 – TVO holt Punkt gegen Spitzenreiter Oberlungwitz

Unsere erste Mannschaft hatte am Sonntagnachmittag (18.10.) ein wichtiges Spiel gegen den Tabellenführer der Westsachsenliga – Oberlungwitzer SV – vor der Brust. Die TVO-Kicker kamen trotz Ausfall von 6 Spielern gut ins Spiel und hätten in der Anfangsviertelstunde durch René Benedix in Führung gehen müssen. Der weitere Spielverlauf gestaltete sich dann fast ausschließlich zwischen den beiden Strafräumen, so dass Chancen auf beiden Seiten Mangelware blieben. Das Chancenverhältnis über die gesamten 90 Minuten gesehen blieb bei ca. 4 zu 4. Die Gäste waren ausschließlich bei Standards gefährlich und erzielten so in der 62. Spielminute das 0:1 per Kopfball nach einer Ecke. Der TVO blieb aber über den gesamten Spielverlauf mindestens ebenbürtig und so klingelte es dann folgerichtig doch noch im OSV-Kasten (87.). Sebastian Kunze erzwang mit seinen vom OSV-Spieler Marius Weiß abgefälschten Schuss den verdienten 1:1 Endstand.

Hier der Link zum Spielbericht aus Sicht des OSV-Spielers Bene in der heutigen Lokalsport-Ausgabe der Freie Presse:http://www.freiepresse.de/SPORT/LOKALSPORT/ZWICKAU/SSV-Fortschritt-wirkt-verunsichert-artikel9338606.php

 

Niederlage der C-Junioren im Pokal

TuS Falke Rußdorf / TV Oberfrohna – FSV Limbach-Oberf. I   0 : 9

Zum Stadtderby kam es heute im Pokalspiel unser Falken gegen den FSV L-O 1 im Stadion am Jahnhaus.

Der Gegner, eine AK älter und in einer höherklassigen Liga, klarer Favorit aber es gibt ja diese komischen Pokalgesetze…!

Und in den ersten 10 Minuten des Spiels hatten viele, der zahlreichen Zuschauer, das Gefühl das könnte heute wieder mal eintreten. Mutiges Spiel nach vorn und auch dann die Riesenchance durch Nils Porstmann ….nur knapp gescheitert…. leider nur ans Lattenkreuz. Im Gegenzug der erste Schuss der Limbacher auf das Tor von Alex und drin. So hart ist Fußball , unsere Jungs versuchten noch einmal ihr Spiel auf zu ziehen, RUMS das nächste Tor.

Vorbei, alles vorbei, sie gaben sich auf und nichts was da noch Hoffnung machte…. Leider.

Sie hörten auf Fußball zu spielen , zu kämpfen und zu laufen…schade.

In der Hoffnung , nein in der Gewissheit, das UNSERE Falken wieder eine Lektion gelernt haben, möchte ich ihnen zeigen wie es ist nur halbe Leistung zu zeigen. Nur halber Bricht ohne Aufstellung, etc

Nächste Woche würde ich gern einen ellenlangen Bericht von einer toll kämpfenden Mannschaft schreiben , Ergebnis wäre mir da erst mal egal. Und ich glaub an euch ….

IMG-20151024-WA0069

Erste: Niederlage am Plexgrund

Unsere erste Männermannschaft zog am Sonntagnachmittag  (18.10.) gegen die SG Schönfels mit 0:3 den Kürzeren. Die Zuschauer am Plexgrund in Schönfels sahen von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe, in dem unsere TVO-Kicker sich einige Möglichkeiten durch schnelle Konter erarbeiten konnten. Doch Rico Röhnert brachte den Gastgeber per berechtigten Foulelfmeter mit 1:0 in Führung (15.). Zehn Minuten später wurde Jonas Lindisch auf der Strafraumkante von einen Schönfelser Abwehrspieler so von den Beinen geholt, dass er verletzt ausgewechselt werden musste. Leider entschied der sonst souveräne Schiedsrichter Lars Sadowski nur auf Freistoß und nicht auf den fälligen Elfmeter. Auch nach dem Seitenwechsel konnten unsere Blau-Weißen das Spiel weiter offen gestalten. Ganz bitter: Die Tore erzielte mal wieder nur der Gegner! Das 2:0 von Kevin Nikolai (70.) und 3:0 durch Isaquito Giehler (72.) entschieden das Duell zugunsten der SG Schönfels.

Erste Mannschaft steht im Achtelfinale

Die erste Männermannschaft hat am Sonntag (12.10.) das Ticket für das Achtelfinale im GLÜCKAUF-Kreispokal gelöst.

Im Duell gegen Fortschritt Glauchau stellte die Mannschaft trotz einiger Ausfälle die Weichen früh in der Partie auf Sieg. So dauerte es nur 19 Minuten für die 3 Tore des Spiels – erfolgreich waren 2x Sebastian Kunze (11. u. 19. Minute), sowie Philipp Kirsten (16.Minute).
In der Folge hatte die Mannschaft noch zahlreiche Einschussmöglichkeiten, welche jedoch ungenutzt blieben.
Nach dem Seitenwechsel wurde nur noch wenig Fußball für die mitgereisten Fans geboten. Der TVO verwaltete den Vorsprung bis zum Ende und zieht verdient in das Achtelfinale des Pokalwettbewerbs ein.

D-Junioren mit 2x 7:0 in die Herbstferien!

Kreispokal: SG Callenberg – SpG. TuS Falke Rußdorf/TV Oberfrohna 0:7(0:4)

In der 2.Pokalrunde gaben wir uns bei der zwei Klassen tiefer spielenden SG Callenberg keine Blöße und zogen souverän ins Achtelfinale ein.In diesem Spiel gegen die körperlich überlegenen Gastgeber hatten wir nur anfangs kleinere Schwierigkeiten,im Verlaufe der Partie konnten wir jedoch taktisch und positionstechnisch so einiges ausprobieren und die Trainer neue Erkenntnisse für die bevorstehenden harten Punktspiele gewinnen.
Torschützen im Pokal: Colin und Piet(je 2),Jeremy,Louis und Silas.

Kreisoberliga,5.Spieltag: SpG. TuS Falke Rußdorf/TV Oberfrohna – ESV Lok Zwickau 2 7:0(1:0)

Am Donnerstagabend gastierte nun unser härtester Rivale der Vorsaison in der Falken-Arena,die einzige Mannschaft,die wir in unserem Kreismeisterjahr nicht besiegen konnten.Da Piet und Silas auf Klassenfahrt waren,Louis und Jeremy sich im Training leicht verletzten,hatte ich nicht unbedingt ein gutes Gefühl vor diesem Aufeinandertreffen.Doch was die Jungs in den knapp 60 Minuten auf den Rasen zauberten,war wohl die bisher beste Leistung der noch jungen Saison.War die erste Hälfte noch relativ knapp und ausgeglichen,mit knappen Feldvorteilen für Uns und einem von Jeremy erzwungenen Eigentor der Gäste,war die zweite Halbzeit eine ganz klare Angelegenheit.Nach dem immens wichtigen 2:0 durch Kalle,der einen Rückpass zum Torhüter erahnte,diesen mit Ball umkurvte und ins leere Tor einschob spielte nur noch eine Mannschaft.Die Zwickauer,die mit der Umstellung aufs Halbfeld deutlich mehr Probleme haben als Wir,fielen in der Schlußviertelstunde zusammen wie ein Kartenhaus.Auch konditionell gab es bei Uns keinen Abriss,man hatte das Gefühl,das die Jungs locker noch eine Halbzeit hätten gehen können.Sicher auch geschuldet durch die gebrochene Moral der Gäste,die nun hinten sehr offen standen und uns förmlich zum Steilpass einluden.Ein ganz großes Lob auch an unsere Betonabwehr,die im gesamten Spiel nicht eine klare Torchance zuließ.Hoffen wir,das der Beton auch bei den nächsten schweren Gegnern nicht brüchig wird.
Ein toller Sieg,mit dem wir uns nun in die verdienten Herbstferien verabschieden.Danach müssen wir uns bei der enorm spielstarken U11(E1) vom FSV Zwickau bewähren,die aufgrund ihrer deutlichen Überlegenheit bereits in der D-Jugend mitspielt und schon einige Spitzenmannschaften unserer Klasse besiegen konnte.Wir sind gespannt.
Torschützen gegen Lok Zwickau: Jeremy,Max,Pepe,Pascal U.,Martin,Colin und ein Eigentor

Erste: Nix zu holen im Derby

Die TVO-Kicker zogen am Samstagnachmittag (3.10.) im Derby gegen den FSV Limbach mit 1:4 den Kürzeren. Sebastian Kunze hatte die Blau-Weißen früh mit 1:0 in Führung gebracht (6.). Manuel Bachmann konnte noch vor dem Seitenwechsel (42.) ausgleichen. Die Treffer von Erik Wiesner (61.), Manuel Bachmann (65.) und Sebastian Hahn (90.) entschieden das Derby zu Gunsten der Limbacher. Die 570 Zuschauer am Jahnhaus sahen von Beginn an ein temporeiches Spiel, in dem der FSV vor allem in der zweiten Spielhälfte die besseren Möglichkeiten hatte. Gerade über ihr schnelles Umschaltspiel und einen bärenstarken Manuel Bachmann konnten die Gäste immer wieder gefährlich vor dem Kasten der TVO-Kicker auftauchen. Unser Team kann sich jetzt wieder voll und ganz auf sein großes Saisonziel konzentrieren: den ersten Nichtabstiegsplatz.

http://www.derkleinezeitvertreib.net/fotos-2015/oktober-2015/03-10-2015-oberfrohna-limbach/

 

Sieben auf einen Streich – C- Junioren gewinnen souverän

SpG TuS Falke Rußdorf/TV Oberfrohna – VfL 05 Hohenstein – E. 2 7:0

Match-Day der C Junioren im Stadion an der Meinsdorfer Strasse in Rußdorf. Bei bestem

Fußballwetter empfingen sie die Jungs vom VfL 05 aus Hohenstein-Ernstthal.

Durch das Stadtderby unserer Ersten mussten (durften) wir unser Heimspiel gegen den VfL HOT in Rußdorf bestreiten und fühlten uns richtig wohl. Nach nur 7. Spielminuten kam ein langer Pass auf Joey Hening, er behielt einen kühlen Kopf und erzielte die Führung der Falken.

Unsere Gäste von beginn an überfordert mit der Offensivkraft unserer Jungs sahen sich nur in der Defensive, so machte nur 3 Minuten später Arthur Hofmann nach schöner Vorarbeit durch Justin Kluge das 2:0. Danach, für mich das schönste Tor des Tages durch Capitano Erich Naumann, es war einfach nur schöööön heraus-gespielt und vollendet. Pause!

GROßEN Dank an Thomas Böhme und Ralf Fischer, die beim heutigen Spiel, zur Aushilfe „Ihre“ Mannschaft gecoacht haben und zur Halbzeit noch einmal die richtigen Worte fanden.

Ein Sturmlauf und 3 Tore in 5 Minuten, nach der Halbzeit, machte alles klar in diesem Spiel danach folgten noch viele ,viele ….Chancen. Ein sicher verwandelter Elfmeter durch Jannik Schaller in der Schlussminute setzte den Schlusspunkt bei einem in allen belangen verdienten Sieg.

Das Manko in diesem Spiel und auch dem Spiel der vergangenen Woche war die Chancenverwertung !!! Tolles Passspiel schöne Zuspiele in die Spitze, aber auch viele ausgelassene „100%“, bis zum nächsten Punktspiel in 3 Wochen genug Zeit um dies zu verbessern.

Aufstellung: Alexander Peshier— Benjamin Jünger; Nick Landgraf; William Nagel; Jeremy Porstmann— Arthur Hofmann— Justin Kluge; Jannik Schaller; Erich Naumann ©; Luis Rößner— Joey Heinig

Wechsel: Enzo Zschommler für Luis Rößner (36.); Lukas Junghanß für Joey Heinig (55.)

Wechselspieler: Robbie Haase, Nils Porstmann

Torfolge: 1:0 Joey Heinig (7.); 2:0 Arthur Hofmann (10.); 3:0 Erich Naumann (15.); 4:0 Joey Heinig (37.); 5:0 Nick Landgraf (39.); 6:0 Justin Kluge (41.); 7:0 Jannik Schaller (70.)

Danke noch an meine beiden Fotografinnen Grit und Simone

IMAG2022

Erste: Vorschau TV Oberfrohna vs. FSV Limbach-Oberfrohna

Mit viel Herz und Leidenschaft wollen die Blau-Weißen, denen im Sommer der Aufstieg in die Kreisoberliga gelungen war, im Derby-Heimspiel den großen Favoriten FSV Limbach ärgern.

Das Spiel des Wochenendes wird am Sonnabend (15 Uhr) auf dem Sportplatz am Jahnhaus angepfiffen. Am siebten Spieltag der Westsachsenliga kommt es zum ersten Limbacher Stadtduell seit fast zwei Jahrzehnten. Der FSV Limbach ist zu Gast in Oberfrohna und ist bisher sehr gut in die Saison gestartet. Drei Siege und zwei Unentschieden gehen auf das Konto des Stadtrivalen, der in der letzten Sommerpause wieder gewohnt finanzkräftig in seinen Kader investiert hat. „Das wird eine harte Nuss für uns. Limbach zählt seit Jahren zu den Topteams der Westsachsenliga.“, ist sich Pierre Knechtel sicher. Respekt ja, Angst nein, betont der Coach unserer Blau-Weißen: „Wir stehen mit ganz anderen Ansprüchen als der FSV in der unteren Tabellenregion. Wenn wir die Liga halten wollen, müssen wir vorrangig auf die Gegner in unserer Reichweite achten. Auch wenn Punkte gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel und vor allen in so einen Derby ein tolles Zubrot wären.“

Höherklassig wird aber ganz sicher wieder die Unterstützung der vielen Oberfrohnaer Fans sein. Auf Grund des zu erwartenden Andrangs wird der Parkplatz direkt am Jahnhaus bei Zeiten ausgelastet sein. Wir bitten euch daher den Parkplatz zwischen Jahnhaus und Gerhart-Hauptmann-Schule (Oberer Gutsweg) oder die Stellflächen in den anliegenden Straßen zu nutzen. Der Einlass auf das Sportgelände wird am großen Haupteingang zwischen der Oberfrohnaer Feuerwehr und dem Jahnhaus stattfinden.

Wir freuen uns auf ein geiles Derby mit euch!

 

Erster Sieg für unsere E1 Junioren

Bei kühlem aber trockenem Wetter hatten wir ESV Lok Zwickau zu Gast.

Maßstab war die ersten 10 Min. kein Tor zu kassieren.

Zur Überraschung begann Cedric mit einem Tor für uns, gleich in der 1`Min. Es heißt aber, das erste Tor sei „Gift“, so schoss Zwickau dann in der 10`,13`,17`,19`Min durch steile Pässe die notwendigen Tore um in Führung zu gehen. Zu diesem Zeitpunkt stand es 1:4 und wir hatten noch Zeit, also wechselten wir, Marius kam für Paule und Elias für Cedric. 6Min später traf Elias zum 2:4, jawohl weiter so Jungs ging es in den Zuschauerrängen rum und siehe da, Elias machte ein weiteres Runde in das Eckige nun stand es 1Min vor der Halbzeit 3:4.

Durchatmen in der Kabine, kurze Erklärungen an unsere Spieler was besser gemacht werden muss bzw. wo sie mehr aufpassen müssen.

Los Jungs jetzt ist alles möglich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Die 2. Halbzeit begann mit bangen 4 Min voller Konzentration und schlussendlich dann doch dem gewünschten Erfolg der Ausgleichstreffer von Marius. Jubelgeschrei von der Tribüne die sich mit der halben Damenmannschaft und den Eltern gefüllt hatte.

In der 34`Min geriet das Spiel durch eine Tätlichkeit ins stocken so das der Schiri eingreifen musste.

Sportliche Lösung beider Trainer: beide Spieler, welche die Situation betraf wurden ausgewechselt.

Bis sich alles wieder Sortiert hatte schoss Zwickau in der 44`Min das 4:5.

Das wollten wir aber nicht auf uns sitzen lassen, niemand der jetzt spielenden Jungs wollte aufgeben also wurde nochmal angezogen. Zum Ausgleich traf Toni in der 44`Min und den Ausbau machte Marius in der 46`Min. Freude schön und gut doch das Spiel ist noch nicht rum und so konterte Zwickau in der 48`Min zum 6:6.

2 Minuten sind eigentlich nicht viel Zeit, doch nun wurden sie zu einer EWIGKEIT die nie zu enden schien: Marius lief mit Ball außen lang und versuchte einen Torschuß; “Mist “ Torwart klatschte ihn ab, ein riesen Gerangel, rote und grüne Beine versuchten den Ball entweder vom Tor fern zu halten oder … hinein zubringen. Immer wieder war der gegnerische Torwart da und hinderte uns am Torerfolg. Schlussendlich war es dann Toni der den Fuss zur richtigen Zeit am richtigen Fleck hatte und den Ball entgegengesetzter Richtung des Torwartes einnetzte. TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOORRRRRR.
Ein Jubelgeschrei das Bundesligareif war kam von der Tribüne. Der Schiri pfiff ab und die Jungs rannten aufs Feld um in einer Traube ihren ersten SIEG zu feiern. Ein 7:6 ist ein torreiches Ergebnis mit Erfolg, dieses mal für uns.

Jetzt müssen wir nur so weiter machen und weiter ausbauen was wir jetzt begonnen haben!!!!

Dank an dieser Stelle an unsere treuen Fans ( Eltern ) und die extra angereiste halbe Damenmannschaft für ihre Unterstützung. 😉

Jetzt gilt es sich auf das Pokalspiel am Mittwoch um 17:00 Uhr in Pleißa vorzubereiten.
Eure Trainerinnen Gina und Sylke

0:5 – TVO verliert bei Blau-Gelb Mülsen

Unsere erste Mannschaft verlor am Sonntag (27.9.) in der Westsachsenliga bei Blau-Gelb Mülsen verdient mit 0:5. Die Treffer für die Hausherren erzielten vor 75 Zuschauern Christian Liebig (26.), Philipp Gust (28., 50., 73.) und Robert Bauer (90./Foulelfmeter). Die 25 mitgereisten treuen Oberfrohna-Fans fühlten sich an diesen Spieltag zu Recht nicht gut vertreten von unserer Mannschaft. Die Art und Weise wie das Team nach der Anfangsviertelstunde agierte lies Tugenden wie Zweikampfverhalten, Willensstärke und Kampfgeist vermissen.