logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

News

Vorschau: Derby-Time auf der Jahnkampfbahn

Samstag, 8. Oktober 2016, 15 Uhr – Jahnhaus Oberfrohna (Rußdorfer Straße 10, 09212 Limbach-Oberfrohna)

Am siebten Spieltag der Sparkassenliga Westsachsen heißt es: Derby-Time! Unsere TVO-Kicker empfangen am Sonnabend, den 8. Oktober um 15 Uhr den FSV Limbach. Unsere Blau-Weißen können das Heim-Derby gegen die grün-roten Gäste diesmal mit einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen angehen. Mit 12 Punkten aus 6 Partien erspielten sich unsere Jungs einen tollen Saisonstart. Der Derbygegner wiederum erwischte diese Spielzeit einen nicht so guten Start. Bisher konnten erst 5 Punkte erzielt werden. Sieben Zähler trennen also unsere TVO-Kicker vom FSV. Damit das so bleibt, ist wie bei den vier Saisonsiegen gegen Mülsen (1:0), Lichtenstein (1:0), Waldenburg (4:2) und Meerane (3:0) eine gute Defensivleistung nötig, denn der Derbygegner blieb zwar bisher hinter den Erwartungen zurück, zählt aber seit Jahren zu den Top-Teams der Liga und verfügt über eine sehr gute Mannschaft. In der zurückliegenden Saison ging der FSV zwei Mal als Sieger vom Platz. Dieser Bilanz wollen unsere TVO-Kicker am Sonnabend natürlich zu gerne entgegenwirken und wenn Ihr Bock auf Derby habt, dann unterstützt unsere Jungs bei ihrem Vorhaben!

Glotze aus – Stadion an! Echter Fußball findet hier vor Ort statt. #Lokalrunde

 

“Vor 36 Jahren – 6000 Zuschauer an der Jahnkampfbahn”

Am Samstag, den 8. Oktober – 15:00 Uhr – kommt es am Oberfrohnaer Jahnhaus zum Stadtderby zwischen dem TV Oberfrohna und dem FSV Limbach. Vor einem Jahr besuchten an gleicher Stelle immerhin 570 Zuschauer diesen „Ortsteil-Fight”. Es wäre wünschenswert, wenn diese Rekordmarke heuer noch geknackt werden könnte und natürlich aus Gastgebersicht die Punkte in Oberfrohna bleiben.

Vor 36 Jahren, am 11. Oktober 1980, fanden 6000 Besucher den Weg zum Jahnhaus. An diesem Tag herrschte ein logistischer „Ausnahmezustand” in Oberfrohna. Wie beim Tag der Sachsen wurde der Ortsteil für den Durchgangsverkehr gesperrt und eigens Parkflächen auf Feldern am Gemeindewald für Trabis und Wartburgs geschaffen. In der 2. Hauptrunde des DDR-FDGB-Pokal (heute ähnlich DFB-Pokal) standen sich die Mannschaften der Betriebssportgemeinschaft Motor Oberfrohna (heute TV Oberfrohna) und des Fußballclub Karl-Marx-Stadt (heute Chemnitzer FC) gegenüber. Der damalige Bezirksligist (dritthöchste Spielklasse der DDR) Motor Oberfrohna hatte sich nach dem Gewinn des Bezirkspokals 1979/1980 für die Saison 1980/1981 zur Teilnahme am Pokalspielbetrieb auf DDR-Maßstab qualifiziert und bereits die DDR-Ligisten (zweithöchste Spielklasse) FSV Lok Dresden und Chemie Leipzig sensationell am Jahnhaus besiegt. Die Karl-Marx-Städter spielten damals in der Oberliga, der höchsten Spielklasse der Deutschen Demokratischen Republik. Am Ende stand zwar ein klarer 7:0 Sieg für den Oberligisten, dennoch ein unvergessliches Erlebnis für die damalige Motor-Elf und deren Anhang.

Statistik:

BSG Motor Oberfrohna: Ecke, Seidel, Günsel, Pfau, Blume, Esche, Heinze, Ramsdorf, Pohle, Nietsch, Löwert – Trainer: Klug – Mannschaftsleiter: Trübe – Betreuer: Prosser u. Schütz

FC Karl-Marx-Stadt: Kranke, Eitemüller, Heß, Sorge, Lettau, A. Müller, Killermann, J. Müller, Petzold, (66. Bemme), Bähringer, Ihle (66. H. Richter) – Trainer: Kupferschmidt

Tore: 0:1 Petzold (4.), 0:2 Killermann (12.), 0:3 Killermann (26.), 0:4 Sorge (52.), 0:5 H. Richter (67.), 0:6 H. Richter (76.), 0:7 Bemme (77.)

Schiedsrichter: Ziller (Königsbrück)

 

GLÜCKAUF-Pokal – 2:0-Sieg beim SV Mülsen St. Niclas

Mit dem 2:0-Sieg beim SV Mülsen St. Niclas haben sich unsere TVO-Kicker wie schon in den Vorjahren für die 3. Runde im GLÜCKAUF-Pokal qualifiziert. Chris Müller und Sebastian Kunze erzielten die Treffer für unsere Blau-Weißen vor 103 Zuschauern in der Mülsener Sportanlage Waldblick.

Vielen Dank an die mitgereisten Oberfrohnaer Fans an diesem grauen Tag!

0:3 – starker TVO verliert deutlich in Friedrichsgrün

Unsere TVO-Kicker gastierten am Samstagnachmittag bei der SG Friedrichsgrün und mussten sich am Ende mit 0:3 geschlagen geben. Nachdem man bereits in der ersten Spielminute durch Daniel Esono Pena in Führung hätte gehen müssen, vergab man anschließend weitere aussichtsreiche Chancen gegen tief verteidigende Gastgeber. In der 2. Halbzeit dann ein ähnliches Bild. Zwar agierte die SGF jetzt mutiger, trotzdem blieben unsere TVO-Kicker weiter am Drücker, doch leider auch viel zu fahrlässig vorm gegnerischen Tor. Eine fast 100%ige Chancenverwertung sorgte dann für den Sieg der cleveren Gastgeber (2 x Watzke, Wallussek).

Vorschau: TVO am Samstag und Montag auswärts

Samstag, 1. Oktober / 15 Uhr, SG Friedrichsgrün – TVO, Sportplatz Friedrichsgrün (08141 Reinsdorf, Rudolf-Breitscheid-Str. 14) 

Montag, 3. Oktober / 15 Uhr, SV Mülsen St. Niclas – TVO, Sportanlage Mülsen (08132 Mülsen, August-Bebel-Str./ Freibad)

Zwei verschiedene Halbzeiten lieferten die TVO-Kicker am vergangenen Sonnabend (24.9.) gegen den Meeraner SV ab. Nach durchwachsenen ersten 45 Minuten wendete sich das Blatt in der zweiten Hälfte, die unsere Blau-Weißen dann deutlich gestalten konnten. Am kommenden Wochenende hoffen wir gleich doppelt auf die Form der zweiten Hälfte aus der Vorwoche. Am Samstag, den 1. Oktober geht es bei der SG Friedrichsgrün um weitere Punkte in der Sparkassenliga Westsachsen. Am Montag, den 3. Oktober steht dann die 2. Runde in GLÜCKAUF-Pokal auf dem Programm. Um 15 Uhr treten unsere Jungs beim SV Mülsen St. Niclas an.

Das Team freut sich auf eure Unterstützung bei beiden Auswärtsspielen!

 

3:0 – Sieg gegen Meerane fällt ein Tor zu hoch aus

Unsere TVO-Kicker haben am Samstag mit dem 3:0 (1:0) über den Meeraner SV den vierten Sieg in Folge gefeiert. Philipp Todt (33., 78.) und Sebastian Kunze (53.) erzielten die Tore am Oberfrohnaer Jahnhaus.

Eine Halbzeit lang taten sich unsere TVO-Kicker richtig schwer gegen den MSV. Trotzdem konnte man nach einem Foul an Daniel Weishar in der 33. Spielminute per Elfmetertor (Philipp Todt) in Führung gehen. Nach Wiederanpfiff kam unser Team viel besser ins Spiel. Zunächst nutzte Sebastian Kunze die gute Vorarbeit von Daniel Esono Peña zu seinem vierten Saisontreffer. In der 78. Spielminute trug sich nochmal Philipp Todt in die Torschützenliste ein und hatte die nun einseitige Begegnung damit endgültig entschieden

C-Jugend mit bitterer Niederlage in letzter Minute

SV Lok Glauchau/ Niederlungwitz – Spg TuS Falke Rußdorf/ TV Oberfrohna 4:3 (2:1)

Letztes Spiel vor den Herbstferien für unsere Mannschaft, Gegner waren die Jungs von Lok Glauchau. Ein bekannter Gegner für uns, in der Vorsaison gab es einen Sieg und eine Heimpleite für unser Team. Nach dem Sieg vorige Woche im Pokal hatten die Mannschaft Selbstvertrauen um auch in der Meisterschaft den ersten Saisonsieg ein zu fahren. Der Gastgeber bereits mit zwei Siegen in dieser Saison wollten das natürlich verhindern und so entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Unsere Spielgemeinschaft mit viel Ballbesitz versuchten das Spiel zu kontrollieren und Lok wartete tief stehend auf ihre Chance mit Kontern zum Tor zu kommen. In der 11. Spielminute hatten sie mit dieser Taktik auch Erfolg aber unser Team lies nicht locker und spielten weiter nach vorn und belohnten sich mit dem Ausgleich durch Erich. Leider traf der Gastgeber nur 5 Minuten später zur erneuten Führung wo aber eine klare Abseitsstellung des Torschützen vorlag. Pause…. Und 2 Minuten nach Wiederanpfiff hatten unsere Jungs die richtige Antwort, nach eine langen hohen Flanke stand Jeremy am langen Pfosten und köpfte ein. In der 2. Hälfe zeigten unsere Jungs ihre beste Leistung in dieser Saison so machten sie nach dem erneuten Rückstand weiter und kamen zum erneuten Ausgleich durch das erste Saisontor von Tom. Danach war unser Team drauf und dran in Führung zu gehen aber wie es so ist ein kleiner Abstimmungsfehler im Mittelfeld und der Konter landete  im Tor.

Wenige Augenblicke später pfiff der schwache Schiedsrichter das Spiel ab. Kopf Hoch Jungs an der heute gezeigten Leistung kann man aufbauen und in den nächsten Spielen belohnt ihr euch auch dafür.

imag1152

Vorschau: Heimspiel gegen den Meeraner SV

Samstag, 24.9., 15 Uhr / Jahnhaus Oberfrohna (Rußdorfer Str. 10, 09212 Limbach-O.)

Toller Saisonstart für unsere TVO-Kicker! In den ersten vier Saisonspielen holte das Team schon neun Punkte.

Nicht den Faden zu verlieren, ist für die nächste schwere Aufgabe unabdingbar. Die Blau-Weißen empfangen am Sonnabend den Meeraner SV. Letzte Saison kickten die Meeraner in der Landesklasse, in den Jahren davor stellten sie in beachtlicher Regelmäßigkeit immer eines der Top-Teams der Sparkassenliga Westsachsen. Der MSV spielt seit 2010 immer eine Liga höher als unser TVO. Auch in den Duellen bis 2010 gab es meistens recht wenig zu gewinnen. Doch der TV Oberfrohna ist ja dafür bekannt, gerade aus solchen Situationen Kraft zu schöpfen und will zuhause möglichst weiter punkten.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

4:2 – TVO feiert späten Sieg gegen Waldenburg

Verdiente 3 Punkte! Im zweiten Heimspiel der Saison waren die TVO-Kicker über weite Strecken der Begegnung feldüberlegen und erarbeiteten sich viele Chancen. Im zweiten Durchgang belohnten sich unsere Blau-Weißen endlich und schlugen den SV Waldenburg durch drei späte Tore.

Der TVO dominierte die Partie von Beginn an, ging aber wie schon in der Vorwoche zu fahrlässig mit seinen Torchancen um. In der 64. Spielminute brachte dann Jens Haprich die Gäste überraschend in Führung. Die TVO-Kicker erhöhten jetzt den Druck und Daniel Esono Peña konnte elf Minuten später zum 1:1 ausgleichen (75.). Das anschliessende Eigentor (76.) von Philipp Schoppe zum 1:2 stellte den Spielverlauf umgehend wieder auf den Kopf. Die Blau-Weißen setzten jetzt alles auf eine Karte. Mannschaftskapitän Sebastian Kunze sorgte mit seinem Doppelpack innerhalb von zwei Minuten für die zwischenzeitliche 3:2-Führung (85./86.). Jonas Lindisch sorgte mit seinem ersten (Saison)Treffer vier Minuten später für die endgültige Entscheidung.

C-Jugend mit Sieg im Pokal

SSV St Egidien II – Spg TuS Falke Rußdorf / TV Oberfrohna 2: 6 ( 1:4 )

Zur ersten Runde im Pokal hatten unser Team ein Auswärtsspiel bei der Zweiten Mannschaft vom SSV Egidien zu bestreiten. Die Ausgangslage war klar, der Gastgeber spielt ein Klasse tiefer also war die Favoritenrolle bei unseren Jungs. Nach den zuletzt doch eher dürftigen Ergebnissen sollte dieses Spiel die Kehrtwende bringen und endlich ein positives Ergebnis am Ende stehen.

So begannen sie das Spiel auf dem Sportplatz am Mühlgraben dann auch mit viel Lauffreude und vielen  spielerisch herausgespielten Angriffen. Der Gastgeber ohne Zugriff auf das Spiel und doch dauerte es bis zur 12. Minuten als Steven auf der rechten Seite seinen Gegenspieler davon lief und seine Flanke netzte Jeremy ins Dreiangel ein. Die Angriffswelle Richtung Tor von St. Egidien ging weiter viele Chancen und auch Tore , einmal Till und der doppelte Erich, schraubte das Ergebnis zum 4:0 nach oben. Ein Abstimmungsfehler unserer Abwehr ermöglichte den Gast mit dem ersten Schuss ihr Tor zu erzielen. Da konnte man unseren neuen Schlussmann Silas keinen Vorwurf machen das müssen unsere erfahrenen Strategen in der Abwehr anders und besser lösen. In Hälfte 2. dann der nächste neue im Tor und auch Simon machte das ganz ordentlich wenn da noch mehr Routine dazu kommt wären beide eine Option für diese vakante Position. Noch einmal der doppelte Erich viele Chancen und noch ein eklatanter Abwehrfehler und auch diese Halbzeit ist erzählt.

Fazit des Tages : die nächste Runde im Pokal ist erreicht aber nächste Woche beim Auswärtsspiel beim SV Lok Glauchau / Niederlungwitz wird es der Gegner uns nicht ganz so leicht machen wie der heutige.

imag1113