logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

News

Der TVO wünscht Euch frohe Weihnachten und erholsame Tage!

Der TV Oberfrohna 1862 e.V. wünscht Euch ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und erholsame Feiertage.

Wir bedanken uns bei allen Fans, Sponsoren und Mitgliedern für Eure fantastische Unterstützung in diesem Jahr, in dem wir oft zusammen jubeln und feiern konnten.

Nach der Winterpause werden wir dann wieder gemeinsam durchstarten und unsere für 2013 gesteckten Ziele auf und neben dem Sportfeld angehen und gemeinsam verwirklichen.

Die 1.Mannschaft startet am Mittwoch den 23. Januar 2013 in die Rückrundenvorbereitung.

Einen Tag später, am Donnerstag den 24. Januar 2013 steigen die Jungs der 2.Mannschaft ins Training ein.

Frohe Weihnachten, genießt die Zeit, wir sehen uns zum Mitternachtstunier!

Euer TVO 1862

16. Mitternachtstunier: Die Gruppenphase ist ausgelost

Am Montagabend wurden unter der Schirmherrschaft von Turnierleiter Mario Dempewolf die Gruppen für das diesjährige Mitternachtstunier öffentlich ausgelost. Das Teilnehmerfeld wurde im Vergleich zum Vorjahr auf 21 Mannschaften aufgestockt.

Hier die Gruppen im Überblick:

Gruppe A

Thekenschlampen I, FC Zack, Die Hards, Grashoppers, Sportfreunde Westsachsen

Gruppe B

Flipp In, Die Anderen, FC Macht, F.C.K.W.

Gruppe C

Metro Stars, Freizeitunfall, Power Puff Girls, Herrenhaide

Gruppe D

TuS Pleißa, Käfersteine, Saturn, Crankzzz United,

Gruppe E

Thekenschlampen II, Hauptsache Voll, Eastside, Genius Street Soccers

 

Mitternachtstunier-Banner

 

 

TVO siegt verdient beim TSV Sachsen

Nach einen ausgeglichenen Start in die 1. Halbzeit konnte der TSV Sachsen Hermsdorf/Bernsdorf durch einen Konter aus stark abseitsverdächtiger Position mit 1:0 (22./Manuel Böhm) in Führung gehen. Im Anschluss daran bekam der TV Oberfrohna das Spiel immer besser in Griff und erarbeite sich zahlreiche gute Chancen. So traf Steve Klamt mit seinen Freistoß aus ca. 25 Metern den Pfosten, ein Nachschuss von Philipp Schoppe konnte gerade so durch einen TSV´ler von der Linie gekratzt werden und André Dittrich verfehlte freistehend nur knapp vor dem gegnerischen Tor.

So ging es vielversprechend in den 2. Durchgang. Der TVO versuchte weiterhin endlich den Ausgleich zu erzielen. In 57. Spielminute war es dann Daniel Klamt, der sich auf Links-Außen gut gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte, seine Flanke von der Grundlinie erreichte André Dittrich der freistehend zum 1:1 (57.) einköpfte. Nur 3. Minuten später knallte ein Schuss von Dittrich knapp übers TSV-Tor. In der 73. Spielminute dann endlich die 2:1 Führung für Oberfrohna. Dieses Mal traf Daniel Klamt aus ca. 10 Metern frei vorm Hermsdorf/Bernsdorfer Schlussmann. Der TVO übernahm jetzt weiterhin das Spielgeschehen und erhöhte in der 91. Spielminute durch Steve Klamt sogar auf 3:1, nachdem dazwischen noch einige gute Chancen (z.B. Daniel Klamt mit einem verunglückten Heber, Schuss von Marcel Prosser stark gehalten) liegengelassen wurden.

Vom TSV Sachsen gingen in der 2. Halbzeit nur wenige gefährliche Aktionen aus und so konnte der TV Oberfrohna 1862 dieses Kreisliga-A-Spiel verdient gewinnen. Der TVO übernimmt nach dem 3:1-Auswärtssieg den achten Tabellenplatz. Der TSV Sachsen Hermsdorf/Bernsdorf ist 9. der Tabelle.
Tore: 1:0 Böhm (22.), 1:1 Dittrich (57.), 1:2 D. Klamt (73.), 1:3 S. Klamt (91.).

 

[justified_image_grid]

0:1-Niederlage gegen Blau-Weiß Gersdorf

Der Gersdorfer Sven Meier erzielte in der 49. Minute den Treffer des Tages. Sein Freistoß aus ca. 20m Entfernung  ging an die Latte des Oberfrohnaer Gehäuses, prallte von dort unglücklich an den Rücken des TVO-Schlussmann Schubert und von da aus ins Netz. Peter Schubert, der von der extrem tief stehenden Sonne geblendet wurde, traf bei diesen Gegentor aber keine Schuld.

Nach zuletzt einer Niederlage und davor  sechs ungeschlagenen Spielen in Folge, musste der TV Oberfrohna 1862 wieder eine Heimniederlage hinnehmen. Die TVO´ler verloren am Buß- und Bettag ihre Heimpartie gegen Blau-Weiß Gersdorf vor knapp 150 Zuschauern am Jahnhaus mit 0:1 (0:0). Zwar hatte die Mannschaft von Trainer Klaus Frischmann einige gute Möglichkeiten, doch die letzten Prozentpunkte Aggressivität und die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor fehlten an diesem Tag, sodass die Gäste zu einem zwar knappen, aber durch ihr clevereres Spiel verdienten Erfolg kamen.

TVO II besiegt Tabellenführer 3:1

Die 2te Vertretung des TV Oberfrohna 1862 gewann ihr Heimspiel gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer TSV Wernsdorfam am 11.Spieltag der 2.Kreisklasse Kreis Zwickau durch die Tore von Florian Schaller (1:0), David Hermsdorf (2:0) und Mario Dempewolf (3:1)

Herzlichen Glückwunsch Jungs!

TVO kassiert Heimniederlage gegen Aufsteiger FCC

Am Sonntag kassierte der TV Oberfrohna eine 0:2 (0:0) – Niederlage  vor eigenem Publikum gegen Aufsteiger FC Crimmitschau und liegt damit nach nur 2 Punkten aus den letzten 3 enttäuschenden Saisonspielen auf Tabellenplatz 9 der Kreisliga A.

Der TVO startete besser in die 1.Halbzeit und kam anfangs gleich zu Schuss-Chancen durch  Kay Schüßl und Steve Klamt, die jedoch vom Gäste-Keeper pariert bzw. von einem FCC-Abwehrspieler von der Linie gekratzt werden konnten.  Die wohl größte Chance der 1.Hälfte hatte dann ein Crimmitschauer, der freistehend vorm 5 Meter-Raum am besten TVO´ler – Torwart Peter Schubert scheiterte.

Nach dem Seitwechsel kam der Gast immer besser ins Spiel, scheiterte aber ein ums andere Mal am TVO-Schlussmann Schubert. In der  69.Spielminute gingen die Gäste dann durch ein Strafstoßtor von Christian Klapper in Führung. Torwart Schubert ahnte zwar die richtige Ecke, doch der Elfer ging straff und platziert ins linke Eck des TVO-Gehäuses. Vorrausgegangen war eine unglückliche Aktion von Abwehrspieler Maximilian Klokow  an der Strafraumgrenze, die sein Gegenspieler dankend annahm.

Im Anschluss an das Gegentor versuchten die Oberfrohnaer nochmal Druck aufzubauen, wirkten aber meist harm- und ideenlos  in der gegnerischen Hälfte. Einzig Kapitän Steve Klamt tauchte ein paarmal im Crimmitschauer Strafraum auf, wo ihm in der 75.Spielminute ein klarer Handelfmeter vom jungen Oberlungwitzer Linienrichter verwehrt wurde.  Warum dieser bei freier Sicht auf Hand und Ball des Crimmitschauer Spielers – Freistoß für die Gäste anzeigte, bleibt wohl immer sein Geheimnis.  So kam es wie es kommen musste, der TVO rieb  sich an tapfer verteidigenden Gästen auf und diese erhöhten durch einen Konter von Slava Hildebrand auf 0:2 in der 83.Spielminute. Dies war auch der Endstand.

0:0 – Punkteteilung am Jahnhaus

Die beste Nachricht vorweg, der TV Oberfrohna bleibt auch im fünften Spiel in Folge ungeschlagen. Jedoch enttäuschte der TVO beim torlosen Unentschieden gegen das auswärts noch punktlose Tabellen-Schlusslicht aus Chursbachtal spielerisch auf der ganzen Linie. Die Zuschauer am Jahnhaus sahen von beiden Seiten ein insgesamt sehr schwaches Kreisliga-A-Spiel, was von vielen Fehlpässen und Ungenauigkeiten geprägt war. Auch der durch den Dauerregen völlig durchnässte Platz tat sein Übriges dazu.

Ohne den verletzungsbedingt fehlenden Mannschaftskapitän Steve Klamt wirkte die Oberfrohnaer-Offensive an diesen Tag ideen- und vor allem viel zu harmlos. Auch den Gästen gelang nicht viel, so gingen ihre wenigen „Torschuss-Chancen“ allesamt weit über das Gehäuse vom sicheren TVO-Schlussmann Peter Schubert. Einzig allein der zur Halbzeit eingewechselte Chursbachtaler Steve Nitzsche sorgte für Gefahr, als er nach einem Solo-Lauf gerade noch am Torabschluss gehindert werden konnte.

Da auch alle Oberfrohnaer Torschüsse durch die Chursbachtaler abgeblockt, abgefälscht bzw. vom SGC-Schlussmann gehalten wurden – blieb es bei dieser leistungsgerechten 0:0 – Punkteteilung in einer insgesamt sehr fair geführten Partie.

 

[justified_image_grid]

 

1:1 Remis in Remse

Am neunten Spieltag dieser Saison trat unser TVO bei den Aufsteigern vom SV Remse auf dem „Sportplatz an der Grünfelder Straße“ an. Nach der guten Anfangsviertelstunde unserer Blau-Weißen hatte das Spiel so gut wie keine sportlichen Höhepunkte mehr zu bieten. Wie auch, wenn die einfachsten Zuspiele in den TVO-Reihen verloren gehen. So fand man leider kein Mittel gegen die Remser-Elf, die es immer wieder mit langen Bällen aus der Abwehr auf ihre Angreifer versuchten. Diese konnten sich aber glücklicherweise nicht gegen die Oberfrohnaer-Abwehr durchsetzen. Überraschenderweise gab es dann doch noch 2 Tore zu sehen. Mannschaftskapitän Steve Klamt schoss unser Team in der 70. Minute in Führung, jedoch konnte der Remser Marcel Rösler mit seinen Treffer in der 80. Minute ein Spiel ausgleichen, was heute wirklich keinen Sieger verdient hatte.

 

[justified_image_grid]

 

4:1 Derby-Sieg in Limbach-Oberfrohna

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge holt der TV Oberfrohna 1862 im Derby bei der Zweitvertretung vom FSV Limbach-O. einen 4:1-Auswärtserfolg und somit die nächsten drei Punkte in der Kreisliga A.
Nachdem Steve Klamt (8.Min/Handelfmeter) und Tom Keller (10.Min) unsere Blau-Weißen bereits früh in Führung brachten, kamen die Gastgeber vor ca. 150 Zuschauern (davon mindesten 2/3 auf Oberfrohnaer Seite) in der 15. Spielminute zum Anschlusstreffer durch Sebastian Hahn.

Doch Patrick Klamt stellte in der 48.Spielminute – mit seinem zweiten Saison-Treffer, den hochverdienten zwei Tore-Unterschied wieder her. Nach 59.Spielminuten dann die Entscheidung: Nach einem Konter setzte man den eingewechselten Daniel Klamt im Strafraum gut in Szene, doch dieser scheiterte noch am starken Limbacher Schlussmann Silvio Lehmann. Der Nachschuss von Ronny Schwarzer ging dagegen unhaltbar zum 4:1 ins Tor. Nur kurze Zeit später fast das fünfte Tor durch Steve Klamt, welches der Schiedsrichter auf Grund eines angeblichen Offensiv-Foulspiels nicht gab.

Somit gewann der TVO völlig verdient das Stadt-Derby in der Kreisliga A und bedankt sich hiermit nochmal rechtherzlich bei den zahlreichen Fans, die den Weg ins Limbacher Waldstadion gefunden haben und uns entsprechend gut unterstützt haben, die 3 Punkte mit ans Jahnhaus zu entführen(für den ortsunkundigen Bericht-Schreiber der FSV-Homepage: die „Jahnburg“ steht in Niederfrohna ) wo am kommenden Heimspiel-Sonntag mit Blau-Weiß Gersdorf ein echter Gradmesser nach Oberfrohna kommt.

 

[justified_image_grid]