logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

News

Vorschau: Nächster TVO-Testspieltag am Samstag

Nachdem beide Herrenteams den Testspielauftakt am vergangenen Samstag gegen die jeweiligen Vertretungen aus Siegmar erfolgreich bestreiten konnten, geht´s für unsere TVO-Kicker am kommenden Samstag gegen höherklassige Gegner. Unsere Blau-Weißen treten trotz dünner Spielerdecke 15 Uhr gegen den TSV Crossen an. Der Tabellenzwölfte der Landesklasse West wird unsere Defensive mal richtig antesten. Bereits 13 Uhr ist die TVO-Reserve am Ball. Sie empfangen den SV Fortschritt Lunzenau (Mittelsachsenklasse).

Wir sehen uns auf dem Kunstrasenplatz in Limbach-Oberfrohna!

 

“Oberfrohnaer Fußballtrikots”

Im Foto links ist der TVOer Heiko Pohl in einem Trikot der BSG Motor Oberfrohna aus den Achtzigern zu sehen. In der Mitte ein hochmodernes Dress angelehnt an das traditionsreiche Design der Ur-Oberfrohnaer und rechts trägt TVOer Mario Dempewolf das aktuelle TV Oberfrohna Trikot der Ersten.

Erst ab Mitte des 19. Jahrhunderts setzte sich die Idee gleichfarbiger Spielbekleidung für Fußballmannschaften durch. Vor allem gestreifte Trikots mit V-Ausschnitt und Kordel bestimmten das Design. Auch bei den Oberfrohnaer Fußballern waren diese gestreiften Dresse von Beginn an vorwiegend üblich, was zahlreiche historische Fotoaufnahmen belegen.

Durch Engpässe in der Versorgung während der DDR Zeit konnte man jedoch nur teilweise an den traditionellen Farben blau-weiß gestreift bzw. einfarbig blau oder weiß festhalten. Da gab es zum Beispiel in den Achtziger mal eine orange Phase.

Bis in die Siebziger bestanden die Trikots, Hosen und Stutzen ausschließlich aus atmungsaktiver Baumwolle. Bei Regen saugte sich jedoch das Material derart voll, dass man das Gefühl hatte, eine Bleiweste zu tragen. Es folgten Mischgewebefasern aus Baumwolle und Kunstfasern und in den Achtzigern reine Kunstfasertrikots. Diese hatten zwar wesentlich bessere Pflegeeigenschaften, aber von einer guten Atmungsaktivität des Materials konnte man seiner Zeit nun wirklich nicht sprechen. Heute werden hochwertige Trikots aus Polyester in Form von Mikrofasern hergestellt.

Mit der politischen Wende und der Wiedervereinigung beider deutscher Staaten war das Angebot an Trikots, Schuhen und Bällen auf einmal gigantisch. Mit der Neugründung des TV Oberfrohna im Jahr 1990 war der Verein bestrebt, am blau-weißen Trikotlook weiter festzuhalten. Dennoch ging es aber auch ziemlich bunt zu. In den letzten Jahren ist die Tendenz nach einem einheitlichen blau-weißen Auftritt unverkennbar. Bis zum heutigen Tag fand das traditionsreiche blau-weiß gestreifte Trikot leider keine Renaissance.

 

Vorschau: Erster Testspieltag und Hallenturnier am Samstag

Unsere TVO-Kicker bestreiten am Samstagnachmittag (4.2.) das erste Testspiel der Rückrunden-Vorbereitung gegen den CSV Siegmar 48. Der Anpfiff auf dem Kunstrasenplatz im Limbacher Waldstadion ist um 15 Uhr. Die Chemnitzer Gäste stehen zur Halbserie mit 35 Punkten aus 13 Spielen auf Platz 1 der Kreisliga Chemnitz. Unsere Jungs dürfen nach den anstrengenden ersten 6 Trainingseinheiten endlich wieder über 90 Minuten gegen den Ball treten.

Bereits um 13 Uhr trifft die TVO-Reserve auf die zweite Mannschaft des CSV Siegmar 48.

Am Abend tritt dann ein Teil unserer Blau-Weißen bei der Abteilungspräsentation des TSV Penig an. Das Hallenturnier findet von 19 bis 23 Uhr in der Turnhalle der Friedrich-Eduard-Bilz Oberschule in Penig statt.

“Popgymnastik”

Regina Rößler u. Christa Strauch gründeten am 4. Mai 1984 eine Popgymnastikgruppe bei der damaligen Betriebssportgemeinschaft Motor Oberfrohna (heute TV Oberfrohna 1862). An diesem Tag war die Halle des Oberfrohnaer Jahnhauses rammelvoll. Die Sportgruppe zählte zu Beginn 148 Mitglieder. Regina Rößler ist immer noch als Übungsleiterin dabei. Heute gehören zur Gruppe 30 Mitglieder im Alter von 45 bis Ende 70. Zur Unterstützung von Regina Rößler legte Ruth Käferstein ihre Lizenz als Übungsleiterin für Breitensport ab. Birgit Koch unterstützt nach besten Kräften unsere Sportgruppe. Alle Frauen unserer Gruppe sind der Überzeugung, etwas für ihre Gesundheit und Fitness zu tun. Der Spaß kommt beim wöchentlichen Sport auch nicht zu kurz.

Verstärkung gesucht!

Wir treffen uns jeden Mittwoch – 18:30 Uhr – für eine Stunde im Jahnhaus Oberfrohna, Rußdorfer Straße 10. Für einen geringen Unkostenbeitrag von 15,00 Euro im Quartal könnt Ihr bei rhythmischen Klängen in Schwung und ins Schwitzen kommen. Also zögert nicht und kommt für ein Probetraining vorbei. Ansprechpartnerin ist Ruth Käferstein Telefon 03722/92489.

Die Frauen der Popgymnastikgruppe des TV Oberfrohna

 

„Der TV Oberfrohna heute”

Der Turnverein Oberfrohna 1862 e.V. ist mittlerweile wieder eine feste Größe in der Vereinslandschaft der Großen Kreisstadt. Neben Fußball bestehen die Abteilungen, Popgymnastik, Gymnastik und Jiu Jitsu. Außer dem sportlichen Vereinsleben hat sich seit 1995 die traditionsreiche Rosenmontagsveranstaltung wieder etabliert. Nur das Jecken und Narren seit der Sanierung des Jahnhauses in der Parkschänke feiern. Wer weiß, vielleicht wird eines Tages die Rosenmontagsparty wieder im Jahnhaus stattfinden. Wie im Turnerkreuz (F F F F) des Vereinswappens ersichtlich, lautet das Motto „Frisch, Fromm, Fröhlich, Frei”. Gleichberechtigt werden im Verein wettkampforientierte und breitensportliche Aktivitäten für alle Altersgruppen geboten. Also wer Lust hat ein TVO-er zu werden, einfach vorbeischauen.

Weitere Informationen unter: www.tv-oberfrohna.de oder www.facebook.com/tv.oberfrohna

Vorstand: Vorsitzender Daniel Angermann, Geschäftsführer Sven Lindner, Schatzmeister Daniel Klamt

Offizielle Vertreter: Mitgliederverwaltung Tino Eichhorn, Kassenwart Marcel Reinelt

 

Souveräner Sieg der C-Jugend beim FSV Turnier

Unsere Jungs von der Spielgemeinschaft TuS Falke Rußdorf / TV Oberfrohna haben am heutigen Vormittag das Turnier um den Pokal des Oberbürgermeisters gewonnen.

Nach drei souveränen Siegen in der Vorrunde traf man im Halbfinale auf den FV B-W Röhrsdorf und drehte das Spiel nach einem 1:2 Rückstand zum viel umjubelten 4:2 Sieg. Finalgegner war der SSV St. Egidien denen man vor 2 Wochen beim Turnier in Hohenstein noch 1:2 unterlegen war. Die Revanche gelang und so konnte man aus den Händen des Oberbürgermeister Dr. Jesko Vogel, den Pokal mit ins Jahnhaus nach Oberfrohna nehmen. Außerdem gewann unser Erich Naumann („Fußballgott“ ) die Trophäe der Besten Spielers und wurde Bester Torschütze.

FSV Limbach – TuS / TVO 1:6

TuS / TVO – Spg Herrenhaide/ Wittgensdorf 5:0

SV Fortschritt Lunzenau – TuS / TVO 0:2

Halbfinale :

TuS / TVO – FV Blau-Weiß Röhrsdorf 4:2

Finale :

SSV St. Egidien – TuS / TVO 1:2

  1. Spg TuS Falke Rußdorf / TV Oberfrohna
  2. SSV St. Egidien
  3. FSV Limbach II
  4. FV B-W Röhrsdorf
  5. FSV Limbach I
  6. SV Fortschritt Lunzenau
  7. Spg Herrenhaide / Wittgensdorf
  8. TV Vater Jahn Burgstädt

Erste am Samstag beim L-O-REGIOCUP

Nach den ersten intensiven Trainingseinheiten, sind unsere Blau-Weißen am Sonnabend (21.1.) nicht draußen, sondern in der Halle im Einsatz. Die TVO-Kicker treten beim Hallenturnier des FSV Limbach an und bekommen es dabei mit den Teams des FSV (I., II., III.), Pleißa, Oberlungwitz, Wilkau-Haßlau und Lunzenau zu tun. Los geht’s um 19.30 Uhr in der Großsporthalle Limbach-Oberfrohna, der Eintritt ist frei. Weitere Info’s zur Veranstaltung findet ihr hier KLICK

 

„Diethard Kellotat”

Hunderte junge Fußballer hat Diethard Kellotat in seiner über 50-jährigen Trainerkarriere ein Stück weit begleitet. Bei einem „Veteranentreffen” seiner ehemaligen Schützlinge wäre das Jahnhaus in Oberfrohna gerammelte voll. Viele schöne, amüsante und spannende Kindheits- und Jugenderinnerungen verbinden seine Spieler mit ihm. Unvergesslich die Fahrten an die Ostsee (Kritzmow) und auf der Rückreise der obligatorische Besuch des Freizeitparks „Plänterwald” in Berlin. Viele Trainingslager und Ausfahrten hat er mit seinen Teams organisiert und durchgeführt. Auch die Anekdote gab es. Im Sommer hat er die „Trainingsschwänzer” in den Freibädern der Stadt eingesammelt und zum Sportplatz begleitet. Er war erfolgreicher Trainer von Kreis- sowie Bezirksauswahlteams und bildete Talente im Trainingszentrum (TZ) aus. Seine Stationen als Trainer von Nachwuchsmannschaften waren in Niederfrohna, Hartmannsdorf, Rußdorf und Limbach. Die meiste Zeit war er aber Coach bei Motor bzw. TV Oberfrohna. Seit einigen Jahren hat sich Diethard Kellotat als Übungsleiter zurückgezogen. Dennoch besucht er regelmäßig die Fußballplätze unserer Region. Danke Herr Kellotat!

 

Mit mehr Power in die Rückrunde – vier Neuzugänge beim TVO

Um Anfang März mit Vollgas in die Rückrunde starten zu können, bedarf es neben einer guten sportlichen Vorbereitung auch einer ordentlichen Kaderstärke. Dementsprechend freuen wir uns über insgesamt vier Neuzugänge aus der Region, die sich ganz bewusst für unsere Farben entschieden haben. Justin Böhm, Lucas Lorenz (beide VfL 05 Hohenstein-E.), Andreas Lecker und Christian Grund (beide SG Handwerk Rabenstein) passen, sowohl sportlich als auch charakterlich perfekt zum vorhandenen Kader und werten das bestehende Team weiter auf. Wobei TVO-Rückkehrer Christian der Mannschaft im kommenden halben Jahr erst mal “nur” als Backup bei personellen Engpässen zur Verfügung steht.

Wir begrüßen unsere “Neuen” ganz herzlich in der TVO-Familie, wünschen euch eine schöne Zeit am Oberfrohnaer Jahnhaus und freuen uns auf eine tolle Rückrunde!

 

C-Jugend mit guten 3. Platz und lädt ein zum eigenen Turnier

Am letzten Sonntag nahm unsere Spielgemeinschaft beim Futsal Turnier um den Elli- Spirelli Junior Cup 2017 teil. Nach 3 Siegen, 2 Unentschieden und einer Niederlage belegten das Team einen guten 3. Platz. Ein beachtliches Ergebnis, bei diesen Gegnern und der Tatsache das es für unsere Jungs eine Premiere war nach Futsal Regeln zu spielen.

Am kommenden Samstag (14.1.2017) ist unsere Mannschaft dann selbst der Gastgeber. Im Rahmen der Vereinspräsentation des TuS Falke Rußdorf spielen sie ab 15.30 Uhr um den Pokal der GWG Wohnungsbaugenossenschaft. Gegner sind unter anderen der SV 1946 Mosel und der Stadtrivale vom FSV.

Gespielt wir in der Großsporthalle Limbach- Oberfrohna, der Eintritt ist FREI und für Essen und Trinken ist gesorgt.

imag1723