logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

News

Glückauf-Pokal: Auslosung der Halbfinalspiele erfolgt beim TVO

Die Auslosung der beiden Halbfinal Paarungen im Glückauf-Pokal steht an:

Es sind insgesamt 70 Mannschaften in die Pokalsaison gestartet. Am 01. Mai 2015 treffen die verbliebenen 4 Teams im Halbfinale aufeinander um in den beiden Spielen das Ticket nach Oberlungwitz (Finale am 25. Mai 2015) zu lösen. Die Auslosung findet am 22. März 2015 im Rahmen des Kreisligaspiel TV Oberfrohna gegen den FSV Limbach-Oberfrohna II statt und wird vom zuständigen Staffelleiter Lutz Seidel vorgenommen.

Der Weg der 4 Halbfinalsten verlief bisher, wie folgt:

Meeraner SV (aktuell Tabellenplatz 1 KOL):

1. Runde – 3:0 beim FV B-W Hartmannsdorf (1. KKL)
2. Runde – 5:4 n.E. bei SG Motor Thurm (KOL)
3. Runde – 7:0 beim TSV Hermsdorf/Bernsdorf (KL)
4. Runde – 4:1 beim VfL Wildenfels (KL)

ESV Lok Zwickau II (aktuell Tabelleplatz 6 KL Staffel 1):

1. Runde – 4:1 beim SV Rotation Langenbach (KL)
2. Runde – 4:1 gegen SG Traktor Neukirchen (KOL)
3. Runde – 3:1 beim FSV Oberwiera (2. KKL)
4. Runde – 4:1 gegen SV 46 Mosel

TV Oberfrohna (aktuell Tabellenplatz 1 KL Staffel 2):

1. Runde – 4:1 gegen VfB Empor Glauchau II (KOL)
2. Runde – 10:0 beim VfB Eckerbach (KL)
3. Runde – 3:2 gegen Ebersbrunner SV (KL)
4. Runde – 9:7 n.E. gegen SV Motor Zwickau Süd (KL)

SG Friedrichsgrünn (aktuell Tabellenplatz 9 KOL):

1. Runde – 1:0 beim TSV Lichtentanne (2. KKL)
2. Runde – 2:1 n.V. beim SSV Fortschritt Lichtenstein (KL)
3. Runde – 9:1 gegen SpVgg. Reinsdorf-Vielau (KOL)
4. Runde – 2:1 beim Oberlungwitzer SV (KOL)

2:1 – Knapper TVO-Sieg zum Rückrundenstart

Der TV Oberfrohna hat das erste Spiel der Rückrunde gewonnen. Beim SV Heinrichsort/Rödlitz setzte sich der Spitzenreiter 2:1 (1:1) durch. Auf dem neuen Kunstrasenplatz in Hohndorf erzielte Marcel Prosser (27.) die 1:0-Führung für die Gäste, welche André Rost in der 39. Spielminute für die Gastgeber ausgleichen konnte. Im zweiten Pflichtspiel des Jahres merkte man den TVO das Fehlen einiger Stammkräfte an. Man blieb zwar auch in Unterzahl (67./Gelb-Rot für Philipp Schoppe) spielbestimmend gegen die weiterhin nur defensiv agierenden Hausherren, jedoch kam man eher selten zu nennenswerten Chancen. Doch Mannschaftskapitän Sebastian Kunze konnte in der 87. Spielminute den verdienten Siegtreffer erzielen.

Die kommenden Wochen werden nun „brandheiß“: in der Halbzeitpause des Stadtderby’s gegen die Reserve des FSV Limbach am nächsten Sonntag wird das GLÜCKAUF-Pokal-Halbfinale am Oberfrohnaer Jahnhaus ausgelost. Eine Woche später geht es dann nach Pleißa zum Derby gegen den starken Tabellenzweiten.

E1-Junioren gewinnen Spitzenspiel beim FSV Limbach deutlich mit 8:1!!!

Das letzte Spiel der Hinrunde führte uns nun zum gut bekannten Ortsnachbarn vom FSV Limbach,die vor dem Spieltag nur einen Punkt hinter uns auf Platz 2 lagen.Da der angesetzte Schiedsrichter nicht erschien,wurde das Spiel mit etwas Verspätung von einem bereitwilligen Papa der Limbacher angepfiffen.Auf einer dünnen Schneedecke im Waldstadion war es für beide Mannschaften anfangs äußerst schwierig,ein kontrolliertes Spiel aufzuziehen.Wir konzentrierten uns wie fast immer vorrangig aufs Verteidigen und ein konsequentes Zweikampfspiel.Doch schon unsere erste Torchance nutzte Louis mit einem platzierten Schuss aus 12 Metern.Es ging weiter hin und her,beide Abwehrreihen dominierten die in der ersten Halbzeit sehr ausgeglichene Partie.Nach ca.20 Minuten schaltete Max dann nach einem zu kurz geratenen Rückpass des FSV-Verteidigers am Schnellsten und traf zum 2:0.Danach hatten wir noch zwei weitere gute Möglichkeiten,vergaben aber frei vorm Tor zu überhastet.Halbzeit.In Hälfte zwei verteidigten wir weiterhin kompromisslos,waren in jeder Situation Herr der Lage und ließen die gefährliche Angriffsreihe der Gastgeber nie zur Entfaltung kommen,was heißen soll das im gesamten Spiel nur ein richtiger Schuß auf unser Tor kam.Das ist ein Verdienst unserer starken Abwehrarbeit,an der sich die gesamte Mannschaft beteiligte.Geduldig warteten wir auf unsere Chancen,die Angriffsbemühungen der Limbacher wurden immer unkoordinierter und mit zunehmender Spielzeit hatten wir mehr und mehr leichtes Spiel,den Ball nach vorn zum freilaufenden Angreifer durchzubringen.Diese Möglichkeiten nutzten wir in den letzten zehn Minuten eiskalt aus und kamen zu Treffern im 2-Minuten-Takt.Von der Disziplin und Spielführung her war das wohl mit die beste Saisonleistung.Nun haben wir erstmal ordentlich Selbstvertrauen für die schwere Rückrunde getankt,die erneut mit einem 9 Uhr-Spiel in Oberlungwitz beginnt.Torschützen gegen Limbach: Louis(4),Max(2),Pepe und Pascal S.

Auftakt: Trotz Verletzungspech – TVO will an gute Hinrunde anknüpfen

Für unsere Kicker steht, nachdem Pokal-Viertelfinale in der Vorwoche, am Sonntag (15.3. 12.30 Uhr, Kunstrasenplatz Hohndorf) mit dem Auswärtsspiel gegen den SV Heinrichsort/Rödlitz, der Auftakt in die zweite Saisonhälfte an. Eigentlich will die TVO-Elf da weitermachen, wo sie Ende 2014 aufgehört hat. Doch das gestaltet sich schwieriger als gedacht. Das Team muss zum Rückrundenauftakt auf bis zu 10 (!) Spieler verzichten. Neben den länger Verletzten Daniel Klamt, Patrick Pilz und Daniel Weishar ist der Einsatz von sieben weiteren Spielern – darunter fast die gesamte Offensivabteilung – fraglich. Daher steht, wie schon im Hinspiel das TVO-Urgestein Steve Klamt wieder im Kader der ersten Mannschaft.  

 

9:7- TVO nach Pokalkrimi im Halbfinale

Der TVO hat mit einem 9:7 (HZ 2:1; ES 3:3; VL 4:4; )-Pokalsieg nach Verlängerung und Elfmeterschießen gegen den SV Motor Zwickau Süd den großen Härtetest im ersten Pflichtspiel 2015 geschafft. Philipp Todt schoss die Blau-Weißen am späten Sonntagnachmittag mit seinem entscheidenden Treffer vom Elfmeterpunkt ins Halbfinale des GLÜCKAUF-Pokals. Zuvor hatten Maximilian Klokow (91.) für Oberfrohna und zehn Minuten später der Zwickauer Tom Schneider (101.) in der Verlängerung getroffen. In der regulären Spielzeit gaben unsere Blau-Weißen vor weit über 200 Zuschauern eine 2:0-Führung aus der Hand. Der Sieg ist aber auf Grund eines klaren Chancenplus auf Oberfrohnaer Seite letztlich verdient.

11026548_861804087219887_115058984_n 11051151_861804090553220_372897821_n 11051492_861804073886555_1956383703_n 11047023_861804083886554_1692356386_n

D1-Junioren mit Sieg im Testspiel

ESV Lok Zwickau 2 : Spg TV Oberfrohna/ TuS Falke Rußdorf 3:4

Zu einem Testspiel traten unsere Jungs der D1 heute Vormittag auf den Kunstrasensplatz am Sportzentrum Marienthal gegen die 2. Mannschaft des ESV Lok Zwickau an.

Bei strahlenden Sonnenschein, etwas kalten Wind und Sekt für die Muttis (Frauentag) bestimmte unsere Mannschaft vom Anfang an das Geschehen und erspielten sich reihenweise Chancen. Die 3:1 Halbzeitführung , durch Tore von Justin, Jannik und Erich war mehr als verdient. In Hälfte 2. ließen sich unsere Jungs von der robusten Spielweise des Gegners beeindrucken, der Schiedsrichter mit ein paar unglücklichen Entscheidungen (Gelbe Karte an Colin,keiner weiß wieso) und das Spiel stand 3:3. Doch zum Glück nutzte Fußballgott Erich noch eine von den viiielen Chancen zum Siegestreffer.

Fazit: Gutes Kombinationsspiel unserer Mannschaft aber die Chancenverwertung muss nächste Woche beim Punktspiel gegen Blau-Gelb Mülsen besser werden

Aufstellung; Joey—Arthur, Nick, Jannik—Erich,Justin, Benjamin—Colin

Auswechsler: Louis

Torfolge; 0:1 Justin, 0:2 Jannik, 0:3 Erich, 3:4 Erich

IMAG0952 (2)

E-Junioren nach 8:2 gegen Oberlungwitz im Pokal-Viertelfinale.

Mit dem Achtelfinale im Kreispokal begann heute die schwere Rückrunde für unsere E1-Junioren.Nachdem für uns die Winterpause zur rechten Zeit kam und auch die Hallensaison nicht sooo erfolgreich war,versuchten wir nun draußen wieder unsere Köpfe frei zu bekommen.Gegner war der Oberlungwitzer SV,die nach mäßigem Start gegen Ende der Hinrunde immer stärker wurden und u.a. beide Zwickauer Mannschaften besiegen konnten.Wir waren also gewarnt.Das Spiel jedoch ist wieder schnell erzählt.Eine starke erste Halbzeit,wo wirklich fast Alles gelang und der OSV deutlich mehr Probleme mit unserem holprigen Geläuf hatte endete mit einem fast schon vorentscheidenden 6:0.Leider konnten wir das Niveau der ersten Hälfte nicht ganz halten,Oberlungwitz bot uns dann eine ausgeglichene Partie und kam des Öfteren zu sehr guten Gelegenheiten.Wenn unser Veit im Tor nicht so einen starken Tag erwischt hätte,wäre das Spiel vielleicht nochmal spannend geworden.Zu fahrlässig gingen wir mit eigenen Torchancen um oder haderten mit strittigen Schirientscheidungen.Diese Gestiken und Beschwerden müssen wir in Zukunft unbedingt abstellen,da wir uns dadurch selbst schwächen und das eigene Spiel damit zerstören.Am Ende stand der Sieg jedoch nie in Frage,ein guter Auftakt und es bleibt noch ausreichend Luft nach Oben.Diese Luft werden wir schon nächsten Samstag benötigen,wenn wir um 9 Uhr zum Topspiel beim Ortsrivalen vom FSV Limbach antreten.
Torschützen im Pokal gegen Oberlungwitz: Pascal U.,Pepe,Louis(je 2),Max und Piet

Vorschau: Sonntag, 8. März – GLÜCKAUF-Pokal-Viertelfinale

GLÜCKAUF-Pokal-Viertelfinale: nur ein Sieg zählt!

Der Hit für die Fans gleich Anfang März: Im Viertelfinale des GLÜCKAUF-Pokal-Wettbewerbs kämpft der TV Oberfrohna am Sonntag, den 8. März (15 Uhr) um den Einzug ins Halbfinale gegen die starken Gäste vom SV Motor Zwickau Süd. Diese haben zuletzt nicht nur alle ihre  Vorbereitungsspiele gegen höherklassige Gegner gewonnen – sondern schon im Achtelfinale mit einen überraschend deutlichen 5:2 -Sieg den Favoriten FSV Limbach-Oberfrohna geschlagen.

Achtung – das Spiel wurde vom Rasenplatz am Oberfrohnaer Jahnhaus auf den Kunstrasenplatz im Limbacher Waldstadion verlegt.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Glanzloser 3:0-Sieg im letzten Testspiel – Zweite mit Remis im Derby

Die Kicker der ersten Männermannschaft mussten im letzten Testspiel der Wintervorbereitung nochmal gegen das Chemnitzer Kreisoberliga-Team der CSV Siegmar 48 ran. Das Spiel schloss ansatzlos an die krankheitsbedingt „fast“ trainingsfreie Woche an. So präsentierten sich beide Teams, vielleicht auch auf Grund der vielen Ausfälle auf beiden Seiten, eher leblos. In der zweiten Halbzeit konnten unsere Blau-Weißen das Spiel etwas besser gestalten und zogen somit nicht unverdient mit 3:0 durch die Tore von Sebastian Kunze (´67, ´75) und Philipp Kirsten (´73) davon.

Unsere Zweite testete dieses Wochenende auf dem Limbacher Kunstrasenplatz doppelt. Noch am Samstag musste sich die Elf von Trainer Uwe Schwarzer dem Mühlauer FV mit 1:5 geschlagen geben. Am Sonntag führte die Blau-Weiße-Reserve bis zur 89. Spielminute mit 1:0 im Testspiel-Derby gegen die zweite Mannschaft vom FSV Limbach-Oberfrohna. Doch dann konnte der FSV´ler Philipp Hüttner doch noch zum 1:1-Endstand ausgleichen. Trotzdem darf man mit diesen Ergebnis zufrieden sein gegen ein zwei Klassen höher spielendes Team.

Auswärtssieg der D1-Junioren in Mülsen

Spg SSV Fortschritt Lichtenstein/Mülsen St. Niclas – Spg.TV Oberfrohna / TuS Falke Rußdorf  0:2

Zum Punktspielauftakt in diesem Jahr musste die Spg. TV Oberfrohna/TuS Falke Rußdorf heute nach Mülsen  zur Spg SSV Fortschritt Lichtenstein/Mülsen St. Niclas reisen. Dieser Gegner hatte uns im letzten Herbst mit einer deutlichen 0:3 Klatsche aus dem Pokal geschmissen. In der Tabelle stehen beide Mannschaften auf Augenhöhe, nur die bessere Tordifferenz ist bei unserem Team besser.

Bei kühlen 4 ° wollten unsere Jungs an die guten Testspiele der  vergangenen Woche anknüpfen und begannen das Spiel hochmotiviert. In den ersten 10 Minuten machte der Gastgeber aber mehr Druck wo sich unsere Jungs noch ins Spiel finden mussten. Ab dann waren sie aber hellwach und fingen an nach vorn zu spielen und gleich hatte Benjamin nach schönem Solo ein gute Chance verzog den Ball nur knapp rechts. Nur kurze Zeit später machte er es besser und bediente Justin mustergültig und er eiskalt zu Führung. Der Gegner versuchte das Spiel zu machen hatten auch gefühlt mehr Ballkontakte aber vorm Tor waren sie heute etwas umständlich somit unser Ersatztorwart Joey kaum einen wirklich gefährlichen Ball aufs Tor bekam. Ganz im Gegensatz zu unseren Jungs die immer wieder zielstrebig nach vorn spielten und sich reihenweise Torchancen erspielten. Damit war die Halbzeitführung unserer Mannschaft auch verdient und hätte auch höher ausfallen können.

Die 2. Hälfte begann dann aber mit dem erhofften Paukenschlag, Benjamin setzte energisch und fair vorm Tor nach und schob, wie sein Vorbild Ronaldo, cool ins Tor ein. Unsere Falken machten danach weiterhin ihr Spiel und hatten noch mehrere Chancen um weitere Tore zu erzielen.

Fazit: Ein kampfbetontes Spiel zweier gleichstarker Mannschaften, in der unsere Mannschaft zielstrebiger und energischer war und mit ihrer (Achtung Conny) Routine den AUSWÄRTSSIEG holten.

PS; Kurze Randnotiz vom Autor Jens-Florian — immer wieder Klasse wie auch die Eltern mit Herz und Seele dabei sind, bei 4 anwesenden Heimzuschauern standen 19 ( NEUNZEHN) Gäste Fans und ein Hund dagegen.

Aufstellung: Joey— Arthur, Nick, Jannik—Erich, Justin, Luis—- Benjamin

Auswechsler: Colin

Torfolge: 0:1 Justin (13.), 0:2 Benjamin (31.)

IMAG0893 (2)