logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

Fußball

ACHTUNG HOT DEAL

Ab heute ist Anmeldestart für das TVO-FUSSBALLCAMP 2021

Gemeinsam mit dem Förderverein für Jugend, Sport und Soziales e.V. und in enger Zusammenarbeit mit dem Nachwuchsleistungszentrum des Chemnitzer FC erwartet euch in der ersten Sommerferienwoche (26. bis 30. Juli) das TVO-FUSSBALLCAMP 2021 am Oberfrohnaer Jahnhaus. Aufgrund des Jubiläums „111-Jahre Fußball in Oberfrohna“ bieten wir allen Vereinsmitgliedern (TV Oberfrohna/TuS Falke Rußdorf) das Camp für „unschlagbare“ 111€ (5 Tage inkl. Verpflegung, Outfit, Trinkflasche und Ball) an. Für alle Nichtmitglieder gibt es zur Zeit eine „Early-Bird-Ticket“-Aktion ebenfalls für nur 111€ (anstatt 160€ – regulärer Preis).

Sichere dir jetzt einen der begehrten Plätze und melde dich noch heute zum Camp an.

Hier geht´s zur Anmeldung

ZUR ANMELDUNG

Alle Nachwuchskicker aufgepasst!

In der ersten Sommerferienwoche (26. bis 30. Juli 2021) rollt der Ball am Oberfrohnaer Jahnhaus Das erste TVO-Fußballcamp steht in den Startlöchern. Gemeinsam mit dem Förderverein für Jugend, Sport und Soziales e.V. und in enger Zusammenarbeit mit dem Nachwuchsleistungszentrum des Chemnitzer FC erwarten euch fünf unvergessliche Tage am wunderschönen Oberfrohnaer Jahnhaus mit jeder Menge Spiel, Spaß und Entwicklung. Neben dem Training in altersgerechten Kleingruppen werden wir auf und neben dem grünen Rasen eure Kreativität fördern und gemeinsam viel erleben.Dabei setzen wir auf Qualität bei unseren Übungsleitern und arbeiten ausschließlich mit ausgebildeten Trainern. Das Team um Sebastian Büttner (B-Lizenz, U11-Trainer Chemnitzer FC) und Klaus Scholz (B-Lizenz, DFB-Mobil) wartet bereits mit vielen neuen Spielformen auf euch. Weiterhin erhaltet ihr ein exklusiv gestaltetes Dress (Shirt, Hose, Stutzen), Trinkflasche und euren persönlichen Trainingsball.Preis für das 5-Tage Fußballcamp inkl. Verpflegung: 160€Aufgrund des Jubiläums „111-Jahre Fußball in Oberfrohna“ bieten wir allen Vereinsmitgliedern (TV Oberfrohna/TuS Falke Rußdorf) das Camp für „unschlagbare“ 111€ an. Eine „Early-Bird-Ticket“-Aktion wird es Anfang des Jahres 2021 geben.

Weitere Infos zu den Anmeldungen für das Camp folgen!

TV Oberfrohna – SV Muldental Wilkau-Haßlau 1:0 (1:0).

Quelle: Freie Presse vom 2. November 2020

Selbst für den Sportlichen Leiter der Gastgeber kam dieser Sieg überraschend. Schließlich hatte die Mannschaft des TV Oberfrohna wegen zweier Coronafälle 14 Tage in Quarantäne gehen müssen. “Obwohl ich Optimist bin, hatte ich deswegen nur 1:1 getippt”, gestand Pierre Knechtel. Der Sieg gehe in Ordnung. “Wir waren das aktivere Team und haben durch ein geiles Tor gewonnen”, betonte Knechtel. In der 30. Minute war es Ronny Schultze, der das Spielgerät aus 16 Metern ins obere Eck jagte. (ms)

Bekanntmachung

Gestern hat die Bundesregierung und die 16 Ministerpräsidenten einen umfangreichen Maßnahmenkatalog zur Bekämpfung der Pandemie beschlossen. Dieser beinhaltet leider auch, dass der Amateursport ab kommenden Montag (2.11.) bis auf Weiteres zurückgefahren wird.

Zum Ende der Herbstferien sind unsere #nachwuchskicker wie folgt im Einsatz+++ U10 empfängt am Samstag (9 Uhr) den SV Niederfrohna auf dem Sportplatz Rußdorf +++ U11 trifft ebenfalls in Rußdorf (11 Uhr) auf den VfL Hohenstein-Ernstthal +++ Auf dem Kunstrasenplatz am Jahnhaus ist 12 Uhr Anstoß für unsere U9 gegen den SSV St. Egidien +++ Zur gleichen Zeit empfängt die U12 den BSC Rapid Chemnitz auf dem Oberfrohnaer Rasen +++ 13 Uhr ist dann die U17 bei der SpG FSV Dennheritz/Empor Glauchau gefordert +++ Unsere U8 ist am Sonntagmorgen (10 Uhr, KR Jahnhaus) nach der Spielpause hochmotiviert im Duell um die Tabellenspitze mit dem SV Waldenburg +++

Wir wünschen allen Teams maximale Spielfreude & viel Erfolg!

Vorschau: TVO-Kicker gegen den SV Muldental Wilkau-Haßlau gefordert

Nach einer durchwachsenen Sommervorbereitung und der 14-tägigen Quarantäne ab dem vierten Spieltag werden die Aufgaben nicht einfacher in dieser Hinrunde für unsere Blau-Weißen. Mit dem SV Muldental Wilkau-Haßlau erwarten die #tvokicker am Sonntag (1.11., 14 Uhr) einen anspruchsvollen Gegner am Jahnhaus. Sie müssen trotz der training- und spielfreien Wochen über die komplette Spielzeit wach sein, denn der Aufsteiger reist mit einem 3:0-Heimerfolg gegen den SV Waldenburg im Rücken nach Oberfrohna.

Bereits um 11:30 Uhr empfängt unsere #Zweite den SV Lok Glauchau-Niederlungwitz.

Wir wünschen beiden Teams maximale Erfolge!

Bitte Datenerhebungsblatt downloaden und ausgefüllt zum Spieltag mitbringen. https://tv-oberfrohna.de/wp-content/uploads/2020/10/Datenerhebung_Coronaverordnung_TVO_Oberfrohna.pdf

Vorschau

Während die #tvokicker noch das ganze Wochenende in Quarantäne verbringen, ist unsere #Zweite am Sonntag (25.10., 14 Uhr) zu Gast beim TSV Sachsen Hermsdorf/Bernsdorf. Gegen Tabellenzehnten möchte das Team von Trainer André Dittrich bestenfalls die ersten Punkte der Saison einfahren.

Wir wünschen viel Erfolg!

Pokalaus für unsere TVO-Kicker

Am gestrigen Sonntag reisten unsere TVO-Kicker zum Ebersbrunner SV. Die zahlreich mitgereisten Fans erwarteten nach dem Punktgewinn in Crossen, vergangene Woche, einen Pokalfight auf Augenhöhe. Leider wurde man diesmal ziemlich enttäuscht. Die Gastgeber zeigten unseren Kickern sehr deutlich, wie man mit mannschaftlicher Geschlossenheit, Ehrgeiz und Leidenschaft ein Pokalspiel absolviert und am Ende auch verdient mit 3:1 gewinnt. Durch ein unglückliches Eigentor, gerieten unsere Kicker in der 17. Minute in Rückstand. Leider hat auch dieses Gegentor unsere Mannschaft nicht wach gerüttelt, so das es ohne wirkliche weitere Highlights in die Pause ging. Die Hoffnung, das die 2. Halbzeit nun engagierter und zielstrebiger gestaltet wird, verpuffte durch das 2:0 in der 55. Minute jedoch schnell. In der 61. Minute dann doch der Anschlusstreffer durch unseren Nachwuchsspieler Arthur Hofmann nach einer sehenswerten Einzelleistung. Durch einen weiteren Wechsel in der Offensive versuchten wir nun endlich den Gegner etwas unter Druck zu setzen und hatten in der 87. Minute dann die 100%ige Chance zum Ausgleich. Leider blieb diese ungenutzt und so machten die Gastgeber in der 90. Minute den 3:1 Endstand durch Sebastian Grune perfekt. Der entscheidende Treffer war wohl bezeichnend für die gestern gezeigten 90 Minuten. Mehr kann man zu diesem Solo durch die gesamte Abwehr fast nicht sagen.So bleibt diese Woche also viel Arbeit, um möglichst schon nächsten Sonntag im Derby eine Reaktion und ein anderes Gesicht zu zeigen.

Ein Kommentar von Mario Dempewolf