logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

Couldn't connect with Twitter
 

Author: K.S.

Vorschau: Spannende Aufgabe im GLÜCKAUF-Pokal beim Ebersbrunner SV

Unsere #tvokicker reisen am Sonntag (11.10., 15 Uhr) zum Tabellenführer der Kreisliga-A-Staffel. Das Duell gegen den Ebersbrunner SV, der seine bisherigen fünf Pflichtspiele der Saison souverän gewonnen hat, wird für die Blau-Weißen eine anspruchsvolle Aufgabe. Unsere Jungs wollen ebenfalls engagiert zu Werke gehen und in die zweite Runde des GLÜCKAUF-Pokals einziehen. Das Team freut sich auf eure Unterstützung!

TSV Crossen – TV Oberfrohna 0:0.

Freie Presse vom 5. Oktober 2020

Zuerst die gute Nachricht für den TSV Crossen: Das Team bleibt in dieser Saison ohne Gegentor. Schlecht aus Gastgebersicht war hingegen, dass es gegen Oberfrohna nur zum Remis reichte. “Ich mache meinen Jungs deswegen keinen Vorwurf, sie haben alles versucht”, betonte Trainer Ronny Ach. In einem guten Kreisoberligaspiel sei seine Mannschaft die etwas bessere gewesen. “Wir waren dem Sieg näher, haben aber das Tor nicht getroffen – in der ersten Hälfte auch das leere Gehäuse nicht”, bedauerte der Crossener Trainer. (ms)

Das DFB-Mobil kommt ans Oberfrohnaer Jahnhaus

Unsere #nachwuchskicker freuen sich schon auf den Besuch vom DFB-Mobil am Donnerstag (8.10., 17 Uhr). Beide F-Juniorenteams werden gemeinsam mit ihren Übungsleitern und den beiden DFB-Teamern eine Trainingseinheit zum Thema: F-/E-Junioren – Entwicklungsgerecht trainieren und einfach organisieren, demonstrieren. Im Anschluss findet eine Diskussionsrunde zum Thema statt.Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

Wir bitten alle Gäste die gültigen Hygienerichtlinien zu beachten.

Vorschau: TVO-Trainer-Premiere beim Tabellendritten

Der TSV Crossen fordert die #tvokicker am Sonntag (4.10., 15 Uhr) zur Revanche. Vor vier Wochen bezwangen unsere Blau-Weißen die Zwickauer im GLÜCKAUF-Pokal klar mit 3:0. Nun treffen die beiden Duellanten unter ganz anderen Vorzeichen im Ligabetrieb erneut aufeinander. Während unsere TVO-Kicker mit zwei Niederlagen und einem Sieg eher durchwachsen in die neue Saison gestartet sind, konnten die Gastgeber bisher zwei Siege und ein Unentschieden einfahren. Dazu hielt TSV-Keeper Tommy Kitruschat als einzigster Schlussmann der Westsachsenliga seine „Kiste“ bisher komplett sauber.Beim Auswärtsspiel gilt das Hygienekonzept des TSV Crossen (https://www.tsv-crossen.de/…/3830-verein-hygienekonzept…). Um Wartezeiten am Einlass zu vermeiden, bitten wir alle TVO-Fans das im Link dargestellte Kontaktformular bereits ausgefüllt bereitzuhalten.

Wir sehen uns!

Sven Schmidt ist nicht mehr Trainer unserer #tvokicker

Der 45-Jährige ist aus persönlichen Gründen zurückgetreten. Der TV Oberfrohna ist von dieser Entwicklung überrascht, respektiert jedoch Svens Entscheidung und bedankt sich ausdrücklich bei ihm. Ab sofort werden die Blau-Weißen von Daniel Weishar auf die kommenden Aufgaben in der Westsachsenliga vorbereitet. Der 37-Jährige, der bereits seit 13 Jahren als Spieler und Trainer im Verein tätig ist, hat während seiner Tätigkeit im Nachwuchsbereich bereits gezeigt, dass er Teams weiterentwickeln kann.

Daniel, wir wünschen dir viel Erfolg!

TV Oberfrohna – SG Schönfels 4:1 (2:1).

(Freie Presse vom 28.10.2020)

Oberfrohna startete offensiv, wurde mit einem Konter in der 2. Minute aber kalt erwischt. “Wir haben eine gute Reaktion gezeigt. Bis zur Pause hätten wir 5:1 führen können, doch wir waren teils zu egoistisch bei den Chancen”, sagt TVO-Trainer Sven Schmidt. Nach der Pause hielt Schönfels besser dagegen. Mit den späten Treffern entschied Oberfrohna die Partie endgültig. “Die zweite Hälfte war ausbaufähig”, so Schmidt. (ewer)Tore: 0:1 Ismat Amine (2.), 1:1 Schultze (7./Foulelfmeter), 2:1 N. Gläßer (28.), 3:1, 4:1 Todt (80., 90.)

Vorschau: TVO-Kicker wollen den ersten Dreier der Saison!

Nach dem verpatzten Saisonstart soll für unsere Blau-Weißen im nächsten Heimspiel unbedingt ein Sieg her. Am kommenden Sonntag (27.9., 15 Uhr) geht es gegen die SG 48 Schönfels um den ersten Dreier der Saison. Nicht nur für die Mannschaft von Trainer Sven Schmidt, sondern auch für die Gäste, die zuletzt gegen die SG Neukirchen (2:5) und den SV Waldenburg (1:2) verloren haben. Beide Mannschaften werden also darum bemüht sein, etwas wiedergutzumachen. Wir erwarten ein spannendes Spiel und hoffentlich eine „Vollgasveranstaltung“ unserer #tvokicker

Bereits um 13 Uhr empfängt unsere #Zweite die Landesklasse Reserve vom SSV Fortschritt Lichtenstein. Diese Partie ist ebenfalls richtungsweisendes Spiel.Beide Teams freuen sich auf eure Unterstützung – #WIR sehen uns!

FC Sachsen 90 Steinpleis Werdau – TV Oberfrohna

Freie Presse vom 21. September 2020

Am 2. Spieltag haben die Fußballer des FC Sachsen 90 ihre Tabellenführung durch einen 3:0-Heimsieg gegen den TV Oberfrohna behauptet. Die Tore fielen alle erst in Hälfte zwei.Auch wenn es bis zur zweiten Halbzeit gedauert hat, feierten die Westsachsenliga-Spitzenreiter des FC Sachsen 90 Werdau am Ende doch noch ihren zweiten souveränen Sieg im zweiten Spiel. Mit 3:0 schickten sie die Gäste des TV Oberfrohna nach Hause. Die erste Spielhälfte war unter dem Strich ausgeglichen, auch wenn Werdau die größeren Chancen hatte. So köpfte Con Seifert nach Standardsituationen erst über den Kasten (10. Minute) und dann in die Arme von Oberfrohnas Schlussmann Nico Kaiser (14.). Die Gäste hatten durch Markus Rauschenbach (33.) und Sebastian Kunze (40.) ihre besten Möglichkeiten. “Wenn wir eine der beiden Chancen nutzen können, hätte es der FC Werdau auch mit seinen größeren Qualitäten schwerer gehabt”, meinte Oberfrohnas Trainer Sven Schmidt nach dem Spielende.Werdaus Trainer Marco Waldenburger sorgte in der Pause für kleine Umstellungen in seiner Mannschaft, mit denen Oberfrohna nicht zurecht kam. Sein Gegenüber hatte unmittelbar nach der Halbzeitpause wohl das Spiel seiner Mannschaft aus der Vorwoche vor den Augen. Werdaus Kapitän Tom Dörner konterte die Blau-Weißen über Rechtsaußen aus und flankte in die Mitte zu Tim Wüstenhagen, der die Hausherren in der 47. Minute in Führung schoss. “Vorige Woche sind wir genauso ins Hintertreffen geraten und haben am Ende verloren”, ärgerte sich Schmidt, dessen Mannschaft sich fünf Minuten später selbst schwächte: Philipp Kirsten sah nach einer Tätlichkeit glatt Rot. “Das schnelle Führungstor und der Platzverweis haben uns in die Karten gespielt”, sagte Waldenburger, der nach dem Kopfball-Tor von Richard Frühauf das vorentscheidende 2:0 sah.

Vorschau: TVO-Kicker zu Gast beim FC Sachsen 90 Steinpleis-Werdau

Nachdem unsere Blau-Weißen mit einer 1:3-Niederlage gegen die Landesliga-Reserve vom VfB Empor Glauchau in die Westsachsenliga-Saison gestartet ist, sind die #tvokicker am Sonntag (20.9., 15 Uhr) wieder gefordert. Das Team von Trainer Sven Schmidt ist zu Gast beim FC Sachsen 90 Steinpleis-Werdau. Mit dem 5:1-Auftaktsieg in Waldenburg sind die Gastgeber erster Tabellenführer der Saison 2020/21. Auch die guten Ergebnisse der Vorbereitung und der Testspielbesuch beim Spiel unserer Blau-Weißen gegen den Oberlungwitzer SV lassen einen ambitionierten FC Sachsen erwarten. Es wird also entscheidend sein, dass die TVO-Kicker wieder die Laufbereitschaft und Leidenschaft aus dem Pokalspiel auf den Platz bringen. 

Wir sehen uns!