logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

E-Junioren enttäuschen in Endrunde der Hallenkreismeisterschaft,nur Platz 7.

E-Junioren enttäuschen in Endrunde der Hallenkreismeisterschaft,nur Platz 7.

Am zweiten Advent wurde der erste Titel im E-Junioren Bereich vergeben,nämlich der des Hallenkreismeisters.Angesichts einer überzeugenden Vorrunde stieg natürlich auch die Erwartungshaltung für das Finalturnier,wo sich die besten acht Mannschaften des Kreises gegenüberstanden.Unter der Woche gab es bereits zwei Schocknachrichten für die Trainer,als sie erfuhren das der 20-Tore Angriff aus der Vorrunde (Louis/Pascal U.) krankheitsbedingt nicht zur Verfügung stehen wird.Das änderte schon einiges,da wir gern mit Pepe als spielenden Torhüter agiert hätten,ihn nun aber die Stürmerrolle übertragen mussten.Das Abwehrpaar Max und Pascal S. war auch nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte,die in dieser Woche nur teils bzw. garnicht trainieren konnten.Trotzdem wollten wir versuchen,das Halbfinale ins Visier zu nehmen.Die Spiele im Einzelnen:
TVO-Lok Zwickau 0:1…ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe mit zwei starken Abwehrreihen,die keine Torchancen zuließen.Wir machten 30 Sekunden vor Schluß den entscheidenden Fehler…wohl der Knackpunkt unserer folgenden Spiele!
TVO-Blau-Weiß Gersdorf 0:2…starker Beginn,Gegner unter Druck gesetzt,Konter-Gegentor.danach nur noch verunsichert und zaghaft agiert,noch ein Konter…0:2-Niederlage.
TVO-FSV Zwickau2 1:5…wieder starker Beginn,6 Minuten das Spiel offen gehalten,danach zusammengebrochen und gegen das schnelle und zielstrebige Überzahlspiel kein Mittel gefunden.Verdiente Niederlage!
Nach drei Niederlagen in der Vorrunde war klar,das es für Uns nur noch um die “goldene Ananas” geht und das war das Spiel um Platz 7 gegen die SpG.Ortmannsdorf/Mülsen/Thurm.Ich sparte mir jegliche Ansprache und überließ den Jungs die Aufstellung für dieses bedeutungslose Spiel.Leicht und locker gewannen wir 5:1,so recht freuen konnte sich trotzdem Keiner.Kreismeister wurde in einem packenden und sehenswerten Finale gegen VfB Empor Glauchau die jüngste Mannschaft des Turniers vom FSV Zwickau2,die im Halbfinale ihrer ein Jahr älteren E1 den Schneid abkauften.Beeindruckend war,welche Dynamik,Willens- und Zweikampfstärke die “Kleinen” über fünf Spiele (60min.) und mit nur sieben Spielern auf den Hallenboden brachten.Ein verdienter Kreismeister!
Für uns dagegen endete das Jahr nun doch etwas enttäuschend.Nach einem grandiosen Saisonstart ging uns wohl etwas die Puste aus und wir müssen klar feststellen,das wir den Ausfall von Leistungsträgern nicht kompensieren können und für fast jeden Gegner in unserer Klasse schlagbar sind.

No Comments

Reply