logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

Derbysieg+Einzug ins Pokalfinale für D-Junioren!!!

Derbysieg+Einzug ins Pokalfinale für D-Junioren!!!

SpG. Rußdorf/Oberfrohna-FSV Limbach-O. 2:1(0:0) Tore: Pepe,Colin
SpG. Rußdorf/Oberfrohna-Oberlungwitzer SV 5:4(3:2) Tore: Louis und Colin(je 2),Jeremy

Zwei Spiele,die wahrlich nichts für schwache Nerven waren,gab es in den letzten Tagen auf dem Sportplatz in Rußdorf zu sehen.
Am vergangenen Sonnabend gastierte bei unserer D-Jugend der ungeschlagene Tabellenführer vom FSV Limbach zum Punktspiel an der Meinsdorfer Straße.Mit einer taktisch und kämpferisch überragenden Leistung konnten wir den Limbachern die erste Punktspielniederlage zufügen und den Kampf um den Kreismeistertitel damit wieder etwas spannender gestalten.
Für uns Trainer aber fast noch wichtiger war der heutige Donnerstag.Das Halbfinale im Kreispokal stand an.Der Gegner,der Oberlungwitzer SV…eine unberechenbare Mannschaft mit völlig schwankenden Leistungen.Was man tags zuvor in den großen Stadien von München und Berlin sah,hatte nun wirklich nicht viel mit echtem Pokalkampf zu tun.Zu einseitig waren diese Partien.
Ganz anders unser Halbfinale heute,welches einem echten Krimi ähnelte.Nach einer schnellen 2:0-Führung nach 12 Minuten wägte sich wohl schon so mancher im Finale,als die Gäste zurückschlugen und den Spielstand nach 25 Minuten egalisierten.Mit unheimlich viel Glück stand es zu diesem Zeitpunkt nur 2:2,wobei die Oberlungwitzer die deutlich besseren Torchancen hatten.Kurz vor der Pause konnten wir durch eine Einzelaktion von Colin den wahrhaft schmeichelhaften Führungstreffer erzielen.
Als wir direkt nach der Halbzeit das 4:2,ebenfalls durch Colin erzielen konnten,fühlte sich der Ein oder Andere wohl schon wieder in sicheren Gefilden.Wir verpassten es jedoch,in dieser Phase das Spiel zu entscheiden und ließen den Gegner durch eine wacklige Abwehrarbeit immer wieder den letzten Hauch Hoffnung verspüren.So kamen die Gäste zum erneuten Ausgleich in der 52.Minute,da wir den Ball zweimal nicht konsequent klärten und förmlich zum Toreschießen einluden.Das Spiel stande nun auf des Messers Schneide,wir waren in den letzten Minuten klar am Drücker,mussten aber bei gefährlichen Kontern stets hellwach sein.
Als die Meisten sich schon auf eine Verlängerung einstellten,drückte Louis nach einer Ecke doch noch den Ball zum 5:4 über die Linie zum vielumjubelten Sieg und den damit verbundenen Einzug Ins Endspiel!
Nun dürfen wir am Pfingstsonntag im Waldstadion von Limbach-Oberfrohna um den Kreispokal kämpfen,der Gegner wird erst nächste Woche zwischen dem Meeraner SV und der U11 vom FSV Zwickau ermittelt.

No Comments

Reply