logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

TVO FEIERT 4:0-HEIMSIEG GEGEN VERFOLGER AUS CALLENBERG

TVO FEIERT 4:0-HEIMSIEG GEGEN VERFOLGER AUS CALLENBERG

Unsere 1.Mannschaft hat in der Kreisliga A ein weiteres Ausrufezeichen gesetzt. Gegen den Tabellendritten SG Callenberg gewannen die TVO-Kicker am Sonntag (2.11.) deutlich mit 4:0. Kapitän Sebastian Kunze erzielte zwei Tore (`9 und `88). Die beiden weiteren Treffer steuerten Michel Molch (Eigentor, ´4) und Philipp Todt bei (`63). Hier der Spielbericht aus Sicht unserer Gäste – gefunden auf www.sg-chursbachtal.de:

Das vermeintliche Spitzenspiel war eine eindeutige Angelegenheit. Drei Minuten waren gerade einmal gespielt, als von der SGC ein Einwurf per unglücklicher Kopfballverlängerung ins eigene Tor befördert wurde. Nur ein paar Minuten später spielte Oberfrohna seinen überragenden Offensivmann Sebastian Kunze im Strafraum frei und der vollendete mit knallhartem Linksschuss. Keine zehn Minuten waren zu diesem Zeitpunkt vergangen. Danach zog sich Oberfrohna etwas zurück und die SGC konnte ein paar Prozente Ballbesitz sammeln, an einen echten Angriff oder gar Abschluss war aber nicht zu denken. Viel zu kompakt stand die Defensive des Tabellenführers. Oberfrohna spielte nach Balleroberung dann schnörkellos und schnell nach vorn, so dass die Gastgeber während der gesamten ersten Halbzeit näher am dritten Treffer waren als Callenberg am Anschlusstor. Auch in Hälfte zwei änderte sich nicht viel am Gesamteindruck. Die Gäste bissen sich an der stabilen TVO-Abwehr ein ums andere Mal die Zähne aus und nach vorn blieb das Heimteam jederzeit gefährlich. Ein Elfmeter zum 3:0 brachte dann die endgültige Entscheidung nach einer guten Stunde. Der Ehrentreffer sollte den Gästen an diesem Tage vergönnt bleiben. Bei der gefährlichsten Aktion der SGC im ganzen Spiel traf Eric Fischer mit einem Freistoß nur den Pfosten. Ein Konter in der Schlussphase brachte dann schließlich noch das 4:0 für Oberfrohna, das, wenn nichts außergewöhnliches passiert, die Staffel bis zum Saisonende dominieren dürfte. Einziger Kritikpunkt: Die musikalische Beschallung vor dem Spiel und in der Halbzeitpause ist eines Spitzenreiters nicht würdig. (NJ)

No Comments

Reply