logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

„Hilmar Ahnert”

„Hilmar Ahnert”

Die erfolgreiche Fußballkarriere von Hilmar Ahnert (geb. 20.04.1936) begann nach dem 2 Weltkrieg in der Knabenmannschaft von Oberfrohna. Er gewann 1952 mit den A-Junioren der BSG Motor Oberfrohna den DDR-Pokalsiegertitel. Man wurde auf sein Talent aufmerksam. 1954 wechselte er als 18-jähriger zum DDR-Oberligaaufsteiger Chemie Karl-Marx-Stadt (jetzt Chemnitzer FC). In diesem Jahr berief man Hilmar Ahnert zum Auswahlspieler der DDR-Junioren-Nationalmannschaft. Sein ersten Länderspiel bestritt er am 11.04.1954 beim 3:1-Sieg über Frankreich im Rahmen des UEFA-Jugendturniers in der damaligen Bundesrepublik Deutschland. Er brachte es zu 6 Länderspieleinsätzen in der DDR-Juniorenauswahl und 1956 zu einem Einsatz in der DDR-Nachwuchsmannschaft. Nach 68 Oberligaspielen und vier erzielten Toren für die Karl-Marx-Städter wechselte er 1957 zur Oberligaelf des SC Motor Jena. Mit den späteren FC Carl-Zeiss Jena gewann er 1960 den DDR-FDGB-Pokal und erreichte in der Saison 1961/1962 mit Jenaern das Viertelfinale im Europapokal der Pokalsieger. 1962/1963 gewann er mit Carl-Zeiss den DDR-Meistertitel. Nach 144 Oberligaeinsätzen war die Begegnung FC Carl Zeiss Jena gegen BFC Dynamo (1:3) am 24. September 1966 sein letztes Meisterschaftsspiel für Jena. Von August 1974 bis Februar 1980 war er Klubvorsitzender des FC Carl-Zeiss-Jena. Hilmar Ahnert wohnt heute noch in Jena.

 

No Comments

Reply