logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

D-Junioren mit 2x 7:0 in die Herbstferien!

D-Junioren mit 2x 7:0 in die Herbstferien!

Kreispokal: SG Callenberg – SpG. TuS Falke Rußdorf/TV Oberfrohna 0:7(0:4)

In der 2.Pokalrunde gaben wir uns bei der zwei Klassen tiefer spielenden SG Callenberg keine Blöße und zogen souverän ins Achtelfinale ein.In diesem Spiel gegen die körperlich überlegenen Gastgeber hatten wir nur anfangs kleinere Schwierigkeiten,im Verlaufe der Partie konnten wir jedoch taktisch und positionstechnisch so einiges ausprobieren und die Trainer neue Erkenntnisse für die bevorstehenden harten Punktspiele gewinnen.
Torschützen im Pokal: Colin und Piet(je 2),Jeremy,Louis und Silas.

Kreisoberliga,5.Spieltag: SpG. TuS Falke Rußdorf/TV Oberfrohna – ESV Lok Zwickau 2 7:0(1:0)

Am Donnerstagabend gastierte nun unser härtester Rivale der Vorsaison in der Falken-Arena,die einzige Mannschaft,die wir in unserem Kreismeisterjahr nicht besiegen konnten.Da Piet und Silas auf Klassenfahrt waren,Louis und Jeremy sich im Training leicht verletzten,hatte ich nicht unbedingt ein gutes Gefühl vor diesem Aufeinandertreffen.Doch was die Jungs in den knapp 60 Minuten auf den Rasen zauberten,war wohl die bisher beste Leistung der noch jungen Saison.War die erste Hälfte noch relativ knapp und ausgeglichen,mit knappen Feldvorteilen für Uns und einem von Jeremy erzwungenen Eigentor der Gäste,war die zweite Halbzeit eine ganz klare Angelegenheit.Nach dem immens wichtigen 2:0 durch Kalle,der einen Rückpass zum Torhüter erahnte,diesen mit Ball umkurvte und ins leere Tor einschob spielte nur noch eine Mannschaft.Die Zwickauer,die mit der Umstellung aufs Halbfeld deutlich mehr Probleme haben als Wir,fielen in der Schlußviertelstunde zusammen wie ein Kartenhaus.Auch konditionell gab es bei Uns keinen Abriss,man hatte das Gefühl,das die Jungs locker noch eine Halbzeit hätten gehen können.Sicher auch geschuldet durch die gebrochene Moral der Gäste,die nun hinten sehr offen standen und uns förmlich zum Steilpass einluden.Ein ganz großes Lob auch an unsere Betonabwehr,die im gesamten Spiel nicht eine klare Torchance zuließ.Hoffen wir,das der Beton auch bei den nächsten schweren Gegnern nicht brüchig wird.
Ein toller Sieg,mit dem wir uns nun in die verdienten Herbstferien verabschieden.Danach müssen wir uns bei der enorm spielstarken U11(E1) vom FSV Zwickau bewähren,die aufgrund ihrer deutlichen Überlegenheit bereits in der D-Jugend mitspielt und schon einige Spitzenmannschaften unserer Klasse besiegen konnte.Wir sind gespannt.
Torschützen gegen Lok Zwickau: Jeremy,Max,Pepe,Pascal U.,Martin,Colin und ein Eigentor

No Comments

Reply