logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

1:1 – Punktgewinn in Unterzahl gegen Blau-Gelb Mülsen

1:1 – Punktgewinn in Unterzahl gegen Blau-Gelb Mülsen

Punktgewinn für unsere TVO-Kicker! Die Mannschaft vom Oberfrohnaer Jahnhaus zeigte am Sonntag gegen den Tabellensechsten SV Blau-Gelb Mülsen eine sehr gute Leistung und sicherte sich in Unterzahl ein verdientes 1:1. Vor 95 Zuschauern brachte zunächst Thomas Baumann (69.) die Gäste mit 1:0 in Führung, ehe Chris Müller mit seinem ersten Treffer im blau-weißen Trikot zum 1:1 ausglich (78.).

Zu Beginn der Partie rieben sich die Teams in erster Linie im Mittelfeld auf, sodass kaum Torraumszenen zustande kamen. Trotzdem war es auch da schon eine kampfbetonte und intensive Partie. In der 26. Spielminute dann der Nackenschlag für Blau-Weiß: Sebastian Kunze sah die rote Karte. Der sonst souverän agierende Schiedsrichter meinte eine „Tätlichkeit“ des TVO-Mannschaftskapitän gesehen zu haben. In der Folge entwickelte sich eine muntere Partie. Während unsere Blau-Weißen trotz Unterzahl mutig nach vorne spielten und hinten wenig zuließen, versuchten die Gäste mit ihren großgewachsenen und robusten Spielern vor das Oberfrohnaer Tor zu kommen. Doch die TVO-Elf spielte diszipliniert und ließ in der Defensive wenig bis gar nichts anbrennen. Umso bitterer war schließlich der Führungstreffer von Thomas Baumann. Nachdem ein Mülsener Angriff eigentlich schon bereinigt war, setzte der Ball auf dem Oberfrohnaer Rasen so unglücklich auf, dass dieser direkt vor den Füßen von Baumann landete. Der musste nur noch einnetzen. Doch es blieb weiter spannend. Oberfrohna ackerte unermüdlich weiter und kam immer wieder zu Torchancen durch schnelle Konter, vergab diese oder scheiterte am starken Gästekeeper. In der 78. Spielminute durften die Blau-Weißen dann aber doch noch jubeln, Chris Müller erzielte sein erstes TVO-Pflichtspieltor nachdem er kurz zuvor nur die Latte getroffen hatte.

Auf dieser Leistung und dieser Einstellung können unsere Jungs stolz sein und dürfen positiv in Richtung Sonntag blicken, wo man als krasser Außenseiter in das Derby beim Tabellenzweiten FSV Limbach geht.

No Comments

Reply