logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

Furioser 4:3-Heimsieg: TVO-Kicker schlagen den TSV Crossen

Furioser 4:3-Heimsieg: TVO-Kicker schlagen den TSV Crossen

In einem unglaublichen Spiel haben unsere Blau-Weißen den TSV Crossen mit 4:3 geschlagen. Jonas Lindisch, Daniel Esono Peña, Sebastian Kunze und Geburtstagskind Julius Lorenz trafen für den TVO. Nach 90 Minuten hatten unsere TVO-Kicker allen Grund zu feiern. Nach einem furiosen Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten, haben sie sich die drei Punkte verdient gesichert – gegen eine Mannschaft, die in dieser Saison auswärts noch ungeschlagen geblieben war. Die Blau-Weißen kamen besser ins Spiel und hatte in den ersten Minuten viele gute Chancen. Der Crossener Schlussmann Tommy Kitruschat hielt einige Male stark. Fast folgerichtig resultierte aus der starken Anfangsphase das Führungstor: eine Großchance parierte der Gäste-Torwart noch gut und auch seine Mannschaftskollegen warfen sich in die Oberfrohnaer Nachschussmöglichkeiten. Am Ende landete das Spielgerät bei Jonas Lindisch, der den Ball über die Linie drückte. Die hochverdiente Führung nach sechzehn Minuten, da das Spiel bis dato hauptsächlich in der Crossener Hälfte stattfand. Praktisch mit ihrer ersten Gelegenheit kamen die Gäste dann ins Spiel zurück: einen sehenswerten und schwer zu verteidigenden Konter vollstreckte Torjäger Jörg Watzke zum 1:1-Ausgleich in der 38. Spielminute. Kurz vor der Pause drehten sie sogar noch die Partie: Ein Fernschuss von Patrick Kubec schlug unhaltbar im Oberfrohnaer Torwinkel ein. Das Torfestival ging dann in der 56. Minute weiter: Eine Eingabe per Freistoß köpfte Daniel Esono Peña ins Tor – 2:2. Unsere TVO-Kicker, jetzt durch die gelb/rote Karte von Robin Meischner in Überzahl waren wieder am Drücker gingen durch den eingewechselten Sebastian Kunze erneut in Führung (67.). Aber Crossen blieb bissig und entschlossen am Oberfrohnaer Jahnhaus was mitzunehmen. In der 71. Spielminute setzte man den ballführenden TVO-Außenverteidiger unter Druck und lud ihn zu einem Leichtsinnsfehler ein. Ballverlust – schnelle Umschaltaktion – Elfmeter für Crossen: Patrick Kubec verwandelte sicher zum 3:3-Ausgleich. In der Schlussminute machte das Geburtstagskind Julius Lorenz seinen „Fehler“ wieder gut. In einer tollen Einzelaktion nahm er Tempo auf, zog nach innen und schloss sehenswert zum 4:3 ab. Durch den Erfolg ziehen unsere TVO-Kicker in der Tabelle an Crossen vorbei.

No Comments

Reply