logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

„Fußballgründerjahre in Oberfrohna”

„Fußballgründerjahre in Oberfrohna”

Um 1900 war der Siegeszug des Fußballsports auch im deutschen Kaiserreich nicht mehr aufzuhalten. Immer mehr fanden das Spiel faszinierend. Das hatte einen Gründungsboom von Fußballvereinen zur Folge.

SV Germania Oberfrohna

Als erster Fußballsportverein in Oberfrohna gründete sich im März 1910, unter Vorsitz von Karl Ahnert, der Sportclub Germania. Die ersten Fußballspiele wurden am Gemeindewald auf einer von Bauer Friedrich Heilmann gepachteten Wiese ausgetragen. Das Umkleidelokal befand sich im Hotel Rautenkranz, dem heutigen Diska Einkaufsmarkt. Später folgten unter anderen Spielflächen auf der Hasenwiese im Gemeindewald und am Bahnhof in Oberfrohna. Der 1. Weltkrieg 1914-1918 bedeutete schon wieder das Ende für den noch jungen Verein.

VfB Oberfrohna

Die Gründung der Fußballabteilung im damaligen Turnverein Oberfrohna geht auf das Jahr 1919 zurück. Ein Jahr später machten sich die Fußballer selbstständig und gründeten den Verein für Bewegungsspiele Oberfrohna. Erster Vorsitzender war Dr. Zieger und ein Jahr später Erich Rupf, der von 1949 bis 1953 den Cheftrainerposten bei der BSG Motor Oberfrohna innehatte. Der erste Fußballplatz befand sich hinter der alten Turnhalle des Turnvereins, Oberer Gutsweg – Ecke Wolkenburger Straße. Eine weitere Spielstätte war unter anderem an der Frohnbachstraße. Heute befindet sich das Polizeirevier an dieser Stelle. 1938 wurde die Jahnkampfbahn das neue Domizil des VfB Oberfrohna.

Eintracht Oberfrohna

Paul Dathe, Hans Förster und Kurt Raschker vom damaligen SC Helias Limbach waren die Initiatoren, die am 1. Mai 1923 nach der Maidemonstration im Restaurant Harzendorf, jetzt Vogels Gaststätte, die Gründungsversammlung von Eintracht Oberfrohna ins Leben riefen. Spielstätte war der Sportplatz am Gemeindewald. Schon im Jahr 1924 gewann die Eintracht die Meisterschaft in der 2. Klasse im Bezirk und ein Jahr später in der 1. Klasse. 1933 verboten die Nationalsozialisten den Arbeitersportverein Eintracht Oberfrohna.

Foto: 1.Mannschaft VfB Oberfrohna 1927

Obere Reihe v.l.: Mannschaftsleiter Graupner, Meinel, Fischer, Müller, Berger, Wagner

Untere Reihe v.l.: Kremmer, Gruhnert, Kreiner, Hohmann, von Griegern, Hütlinger

No Comments

Reply