logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

Author: J.J.

A Jugend mit Sieg im letzten Spiel des Jahres

Spg Friedrichsgrün / Kirchberg/ Silberstraße – TV Oberfrohna 1:4 (0:2)

Als letzte Mannschaft im TVO Spielbetrieb absolvierte unsere U19 Nachwuchskicker das abschließende Punktspiel im Jahr 2018. Noch einmal ging es zum Auswärtsspiel nach Kirchberg bei Sturm,Regen und gefühlten Minusgraden.
Der Gastgeber mit einer eher durchwachsenen Saison als Tabellenvorletzter mit bisher einem Sieg, und der stammt vom 2. Spieltag Anfang September.
Unsere Spielgemeinschaft dagegen im Aufwärtstrend, abgesehen von voriger Woche, mit zuletzt guten Ergebnissen.
Das Spiel war noch keine 5. Minuten alt da musste unser Kapitän Arthur Hofmann verletzt vom Platz, ein herber Verlust für die Mannschaft. Der Gegner, robust mit frühen Pressing und Anlaufen am Sechszehner, mit den er unsere Mannschaft vor wahre Probleme stellte, um ihr Aufbau- und Kombinationsspiel durch zu setzen. Immer wieder brachten sich unsere Spieler durch ungenaue oder falsche Abspiele selbst in Bedrängnis. Es dauerte seine Zeit bis sie sich die ersten Chancen erarbeiteten und in Minute 20. zappelte der Ball endlich im Tor….aber Abseits, laut einheimischen Linienrichter. Dennoch hatten unsere Jungs das Spiel jetzt besser im Griff und erspielten sich auch einige Gelegenheiten und in der 35. Spielminute war dann der Bann gebrochen als Luis Rößner das 1:0 markierte. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit erzielte Maurice Müller, nach einem Abwehrfehler des Gastgebers, das verdiente zweite Tor.
In der zweiten Hälfte machten unsere Kicker, mit zwei weiteren Treffern, den Sack zu, verpassten aber noch mehr für ihr Torverhältnis zu tun, Gelegenheiten dazu waren da.
Leider mussten zwei weitere Spieler, Steven Kühnert und Famara Diouf, verletzt ausgewechselt werden. Allen Spielern Gute und schnelle Genesung.
Am Ende ein souveräner und verdienter Sieg zum Abschluss eines überaus erfolgreichen Jahres 2018, mit der Meisterschaft im Sommer.
Noch einmal sind die Jungs am 22.12.2018 im Einsatz, sie bestreiten die Endrunde der Hallen Kreismeisterschaft im Futsal im HOT Sportzentrum Hohenstein- Ernstthal.

Spielinfo:http://www.fussball.de/spiel/sg-friedrichsgruen-spg-tv-oberfrohna-tus-falke-russdorf/-/spiel/0242RJCK64000000VS54898EVUVF00VA#!/

edf

Nichts zu holen für unsere A-Jugend

Spg FC Sachsen Steinpleis /Motor Zwickau – TV Oberfrohna 6:1 (2:0)

Nach dem Punktgewinn im Derby, vergangene Woche wartete nun das nächste schwere Auswärtsspiel gegen einen starken Gegner. Spielort war der Kunstrasen im Zwickauer Stadtteil Planitz,
Der Gastgeber, von der Spielgemeinschaft Steinpleis Werdau und Motor Zwickau, hatten nach einem sehr guten Saisonstart in den letzten beiden Spieltagen, mit zwei Niederlagen, weniger Erfolg, aber wollten in die Erfolgsspur zurück.
Schon beim Aufwärmen war unseren Jungs klar das wird ne schwere Kiste an diesem Samstagnachmittag, waren doch die Jungs aus Steinpleis / Zwickau fast alle einen Kopf größer und einige schon mit Erfahrung im Männerbereich ?!! Was unsere Team in den ersten 30 Minuten aber zeigte war richtig klasse, sie standen kompakt in einer soliden Grundordnung, der Gastgeber kam kaum vor das Tor von Kevin. Da hatte Coach Julius Lorenz ganze Arbeit geleistet und die Truppe gut eingestellt. So benötigte die Heimmannschaft erst einen Foulelfmeter zum ersten Torschuss aber der war dann auch gleich drin. Fast im Gegenzug wäre aus meiner Sicht auch ein Pfiff fällig gewesen, als der Torhüter klar den Fuß von Steven Kühnert im Sechzehner festhielt!
Aber statt dem Ausgleich fiel noch kurz vor der Pause das zweite Tor für den Gastgeber.
So wie die erste Halbzeit endete, begann die Zweite, mit einem Tor für Steinpleis nach gerade mal 30 Sekunden, das vierte Tor folgte wenig später. Überhaupt war die zweite Halbzeit die schwächste die ich seit langen, wenn überhaupt schon einmal, von unseren Team gesehen habe. Die Abwehr zeigte Auflösungserscheinungen im Mittelfeld gab es einen Fehlpass nach dem anderen und die Stürmer waren Arbeitslos weil kein Ball nach vorne ankam. Einziger Lichtblick war der eingewechselte Lucas Gängler der dann auch der Torschütze zum zwischenzeitlichen 1:4 war.
Jetzt heißt es Mund abputzen, Kräfte sammeln bis nächsten Samstag zum letzten Spiel des Jahres und dann noch einmal Vollgas für drei Punkte.
Gegner ist am Samstag den 8.12.2018 die Spielgemeinschaft Friedrichsgrün/Kirchberg/ Silberstraße W. Anstoß auf den Kunstrasen in Kirchberg ist um 14 Uhr.

Spielinfo:http://www.fussball.de/spiel/spg-fc-sachsen-steinpleis-werdau-sv-motor-zwickau-sued-spg-tv-oberfrohna-tus-falke-russdorf/-/spiel/0242RJCKB4000000VS54898EVUVF00VA#!/

sdr

Punkteteilung im Derby – A Jugend weiter im Aufwärtstrend

FSV Limbach – TV Oberfrohna   1:1 (0:0)

Am 9. Spieltag der Westsachsenliga kam es zum Stadtderby auf dem Kunstrasen am Friesenweg. Der FSV im Mittelfeld der Tabelle galt als Favorit aber unsere Team, seit zwei Spielen ungeschlagen, nahm diese Außenseiterrolle gerne und mit Bravur an. Für viele Jungs war es der Höhepunkt der Spielzeit sie fieberten diesen Tag lange vorher entgegen, eine Gefahr der Übermotivation bestand.
Doch was die vielen angereisten TVO Fans dann sahen war das beste Spiel unserer Mannschaft in dieser Saison. Mannschaftlich geschlossen jeder kämpfte für den anderen immer wieder gegenseitiges anfeuern, es ist Leben im Team. So war es unsere Mannschaft die das Spiel machte und sich etliche Chancen erspielte. Gute Gelegenheiten von Steven Kühnert und ein klasse Fernschuss, aus 20 Metern, von Erich Naumann an den Pfosten.
Auch in der Zweiten Halbzeit blieb unser TVO stabil und kämpfte, lies sich von den vielen unfairen Nicklichkeiten der Limbacher Jungs nicht beeindrucken. Auch nach der Führung des Gastgebers, in der 54. Minute durch Kurt Balzer, hielten unsere Jungs weitehin dagegen und machten ihr Spiel. So war es dann Luis Rößner, 10 Minuten vorher eingewechselt, der in der 70. Spielminute den hochverdienten Ausgleich markierte. Da beide Team´s weiterhin auf den Sieg spielten war es ein munteres auf und ab mit mehr oder weniger guten Gelegenheiten auf beiden Seiten.

Fazit des Tages: ein verdienter Punkt wo man sogar mehr hätte holen können und wieder einmal eine beeindruckende Kulisse auf der TVO Seite wo man schon fast von einem Heimspiel reden konnte… DANKE an alle FANS ,das tat und tut den Jungs gut.

Nächste Woche geht´s nach Zwickau zum Auswärtsspiel gegen die Spielgemeinschaft FC Sachsen Steinpleis Werdau / Motor Zwickau Süd. Anstoß auf dem Kunstrasen im Stadion an der Jablonecer Straße ist am Samstag den 1.12.2018 um 14 Uhr.

Spielinfo;http://www.fussball.de/spiel/fsv-limbach-o-pleissa-niederfrohna-u19-spg-tv-oberfrohna-tus-falke-russdorf/-/spiel/0242RJCKH0000000VS54898EVUVF00VA#!/

sdr

A-Jugend setzt Aufwärtstrend fort

TV Oberfrohna – Oberlungwitzer SV 2:2 (0:0)

Eine Woche nach dem ersten Punktgewinn konnte unser U18 nachlegen und erkämpfte einen verdienten Punkt gegen die Mannschaft aus Oberlungwitz.
Die Gäste mit einem Sieg und bereits drei Unentschieden spielen eine stabile Saison, verloren sie gegen den Staffelfavoriten Empor Glauchau nur knapp mit 0:1.
Die erste Halbzeit gestern war auf beiden Seiten niveaulos ohne Biss und Zug nach vorn so waren Torchancen Mangelware und folgerichtig ging es torlos in die Kabinen.
Das sollte sich aber im zweiten Durchgang ändern, beide Teams jetzt mit mehr Offensivdrang und auch die Zweikämpfe wurden jetzt aggressiver aber fair geführt. Die Führung der Gäste glücklich, der Ausgleich durch „Steffen“ Kühnert mit der Marke Tor des Monats.
Nach dem erneuten Rückstand in der 83. Minute war nur noch wenig Zeit und doch zeigte unsere Mannschaft Moral und kam durch einen Kopfball durch Famara Diouf zum verdienten Ausgleich.
Nun ist es nur noch eine Woche bis zum Highlight für unsere Jungs „DAS DERBY“ gegen den FSV Limbach. Anstoß am Samstag den 24.11.2018 auf dem Kunstrasen im Waldstadion ist 15 Uhr.
Im Vorspiel trifft unser C-Jugend Mannschaft ebenfalls im Derby auf die Jungs aus Limbach (Anstoß 13 Uhr). Beide Teams hätten es verdient wenn die Blau Weisse Fangemeinde sie unterstützt.

Erster Saisonsieg für unsere A-Junioren

FV Blau Weiß Hartmannsdorf – TV Oberfrohna   2:4 (2:3)

Es dauerte sieben Spieltage bis sich das Team als A Jugend Mannschaft ihre ersten Punkte erkämpfen konnten. Und es war wirklich Kampf, Kampf bis zur letzten Minute, wo dieses mal das bessere Ende für unsere Jungs stand. Waren sie doch schon einige male nah dran am Punktgewinn, aber immer scheiterten sie knapp.
Nach der frühen Führung durch Jannik Schaller (7. Minute) und dem sicher verwandelten Foulelfmeter durch Niklas Seltner in der 13. Minute waren sie auf einem guten Weg, doch der Gegner, ein wahres Stehaufmännchen gab sich nicht geschlagen. Erst Recht nicht nach dem dritten Tor, in der 30. Spielminute, durch Steven „Steffen“ Kühnert. Noch vor der Pause der Doppelschlag durch den Gastgeber und das Spiel war wieder völlig offen, mit dem moralischen Vorteil für die Hartmannsdorfer Jungs.
So war Hälfte Zwei ein wahrer Krimi mit Kampf, Moral und dem glücklich Händchen unseres Trainerteams. Die Gastgeber mit mehr Ballbesitz aber ohne wirklich gefährlichen Aktionen, Grund war eine taktische Umstellung in der Abwehr unserer Mannschaft ebenso der Moral und des Kampfgeistes im Team. In der 83. Minute dann der geniale Schachzug von der Trainerbank, Einwechslung von Lucas Gängler und nach genau 30 Sekunden knipst er das entschiedene 4:2. Glückwunsch an den Torschützen und natürlich an Daniel und Julius ebenso der gesamten Mannschaft.
Nächste Aufgabe für das Team ist in einer Woche, dem 17.11.2018, im Jahnhaus gegen den Oberlungwitzer SV, Anstoß ist um 14 Uhr.

Spielinfo:http://www.fussball.de/spiel/fv-blau-weiss-hartmannsdorf-ev-spg-tv-oberfrohna-tus-falke-russdorf/-/spiel/0242RJCKP4000000VS54898EVUVF00VA#!/

sdr

A-Jugend verliert erneut unglücklich

Spg VfL Hohenstein E./Wüstenbrander SV – Spg TV Oberfrohna / TuS Falke Rußdorf 5:2 (2:1)

Auch nach dem 4. Spieltag in der Westsachsenliga bleibt unsere Spielgemeinschaft ohne Punktgewinn. Verdient hätten sie es beim Spiel gegen die Jungs aus Wüstenbrand/Hohenstein allemal.
So mussten sie in der 2. Minute wieder einen frühen Rückstand hinnehmen, Auslöser wieder ein dicker Patzer in der Abwehr !!!! Doch die Mannschaft schüttelete sich kurz und fing an Fußball, richtig guten Fußball zu spielen und erarbeiteten sich reihenweise gut bis sehr gute Chancen und so war es folgerichtig das Famara Diouf in der 22. Minute den verdienten Ausgleich erzielte. Im Anschluss hatte unsere Team vier 100prozentige Einschussmöglichkeiten die sie ungenutzt liesen.
Achtung Phrasenschwein, das sollte sich rächen als kurz vor der Halbzeit das erneute Führungstor für den Gastgeber fiel wobei sie da von einer Verletzung eines unserer Spieler profitierten und einfach weiter spielten und unsere Jungs auf den eigentlich fälligen Pfiff warteten!
So war es auch eine weitere, überaus fragwürdige Entscheidung des jungen Schiedsrichter was zum 3:1 führte wo der Linienrichter die Fahne eindeutig zwecks Abseits oben hatte aber er sie ignorierte!??
Nach den Anschlusstreffer, erneut durch Famara, versuchte unsere Mannschaft mit ihren Mitteln alles um noch zum Ausgleich zu kommen und die Chance erhielten sie in der 85. Minute mit einem Stafstoß. Da war doch was, genau, im letzten Heimspiel war es die 90. Minute und der Ball landete am Pfosten und diesmal…..war es die Latte. Schade Jungs, so kam der Gastgeber in der Nachspielzeit zu zwei Toren und die Sache war gegessen.
Ein Spielverlauf der am Ende doch etwas weh tut, waren sie doch nah dran was mit zu nehmen, aber leider reicht es NOCH nicht sich zu belohnen.
Nächste Möglichkeit dafür ist am 27.10.2018 beim Auswärtsspiel bei der Spg Ortmannsdorf/Mülsen/Thurm, Anstoß ist um 14 Uhr

Spielinfo;http://www.fussball.de/spiel/spg-vfl-05-hohenstein-e-wuestenbrander-sv-1-spg-tv-oberfrohna-tus-falke-russdorf/-/spiel/0242RJCLFC000000VS54898EVUVF00VA#!/

edf

Bittere Niederlage für unsere A Junioren

Spg TV Oberfrohna/ TuS Falke Rußdorf – Spg Heinrichsort-R./Lichtenstein/St. Egidien 0:1 (0:1)

Unsere Spielgemeinschaft erlebte beim gestrigen Punktspiel, gegen die Spg aus Heinrichsort ,wie grausam der Fußball sein kann. Es war gerade die 90. Spielminute angebrochen der Gast führt und unsre Jungs mit dem letzten Angriff , Benjamin zieht in den Strafraum und wird gefoult Elfmeter Jubel- der Schütze läuft an- platzierter Schuss nach links – zu platziert -Pfosten, Abpfiff- die Mannschaft zu Tode betrübt.
Ein Spiel mit viel Emotionen lag hinter den Jungs wo zum wiederholten male, in dieser noch jungen Saison, ein grober Abspielfehler in der Abwehr zum Gegentor (5.Spielminute) führte. Die Jungs strafften sich und zogen ihr Spiel auf, machten gute Ansätze aber gegen die körperlich überlegenen Spieler aus Heinrichsort hatte man es schwer sich im Zweikampf zu behaupten. Dennoch gelang es immer wieder nach vorn Akzente zu setzten und hatte in der 30. Minute die hundertprozentige Chance zum Ausgleich, als Famara sich an 3 Abwehrspielern vorbei trippelt und auch noch den Torwart ausspielte aber den Ball nicht richtig traf.
So blieb es spannend, wo der Gast die besseren Chancen hatten aber entweder an Kevin (wieder top Leistung Kev tvo1) oder an ihren eigen Unvermögen scheiterten. So blieb es bei diesem knappen Rückstand bis zur diesen bitteren 90. Minute……!
Ein Spiel wo das Team gezeigt hat das man in dieser Liga mithalten kann, ein Spiel das weh tat aber woraus man weiter lernen kann,ein Spiel was mir und vor allem der Mannschaft Mut machen sollte und daraus wird sich in Kürze auch der Erfolg einstellen.

Spielinfo-;http://www.fussball.de/spiel/spg-tv-oberfrohna-tus-falke-russdorf-spg-heinrichsort-r-lichtenstein-st-egidien/-/spiel/0242RJCLMC000000VS54898EVUVF00VA#!/

edf

B-Jugend mit toller Moral zum Auswärtssieg

SV 1861 Kirchberg – Spg TV Oberfrohna / TuS Falke Rußdorf 2:3 (1:0)

Zum letzten Auswärtsspiel der Meistersaison reiste unsere Spielgemeinschaft dezimiert nach Kirchberg. Auf Grund von Verletzungen oder persönlichen Gründen musste Trainer Daniel Weishar auf 5 Spieler verzichten somit beim Anstoß nur 10 Spieler unserer Mannschaft, auf dem Kunstrasen Am Schießhausberg, standen. Defensiv und ab und an einen Konter setzen , das war die Marschroute in diesem Spiel gegen einen aggressiv spielenden Gegner der uns schon eine Niederlage in dieser Spielzeit beigefügt hatte. Das machten unsere Jungs auch richtig gut bis 5 Minuten vor der Pause als bei einem Dribbling am Sechzehner der Ball vertändelt wurde und Kirchberg das eiskalt ausnutzte. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich unser Mannschaft wenig beeindruckt und blieb stabil und setzten jetzt mehr Akzente nach vorn. So waren gerade einmal sieben Minuten gespielt als wir den Ausgleich bejubeln konnten, nach einem Freistoß von Arthur Hofmann auf Jeremy Porstmann der den Ball perfekt auf Benjamin Jünger köpfte und er eiskalt ins Tor. Der Gastgeber, an der Ehre gekratzt, wollte sich gegen einen dezimierten Gegner nicht blamieren und kam in der 57. Minute zur erneuten Führung. Im Anschluss kamen unsre Jungs kaum noch aus der eigenen Hälfte, nur dem Unvermögen der Kirchberger ist es zu Verdanken das man noch im Spiel blieb…..und wie! In der 70. Minute nahm sich der agile Jeremy Porstmann den Mut und zog von der Strafraumgrenze ab, unhaltbar ins Tor . Er war es auch der 2 Minuten vor dem Schlußpfiff den Ball steil auf Benjamin Jünger legte und der den Ball , zum nie geglaubten Auswärtssieg, versenkte.
CHAPEAU klasse Moral, super Kampfgeist Glückwunsch an die Zehn edlen Kämpfer sowie an Trainer Daniel und Co-Trainer Jens S.

Nächste Woche nun das letzte Punktspiel in dieser Saison gegen den Tabellenzweiten der Spg Heinrichsort /Hermsdorf/ Hohndorf, Anstoßß ist am 9.6.2018 um 13 Uhr im Jahnhaus.

http://www.fussball.de/spiel/sv-1861-kirchberg-spg-tv-oberfrohna-tus-falke-russdorf/-/spiel/020B53PJ00000000VS54898DVSDVETU6#!/

Nach Unentschieden, B-Jugend muss Meisterfeier vertagen

FV Blau-Weiß Hartmannsdorf – Spg TV Oberfrohna / TuS Falke Rußdorf 3:3 (1:1)

Die regulären 80 Spielminuten waren bereits vorbei, unsere Jungs führten mit 3:1, warteten auf dem Schlusspfiff als der Gastgeber noch einmal puschte und noch zweimal eiskalt zu schlug. Eine gefühlte Niederlage die man aber spätestens nach dem Duschen wieder anders einstufte, hatte man einen Auswärtspunkt erkämpft. So können Sie am Nächsten Spieltag im heimischen Jahnhaus den Deckel drauf machen…..Meister werden auf der Jahnkampfbahn macht sowieso mehr Spaß!!!
Unserer Trainer Daniel Weishar musste in diesem Spiel auf 4 Spieler verzichten, so reisten wir zur längsten Auswärtsfahrt gerade mit 11 Jungs an. Der Gegner hatte sich noch einmal mit neuen Spielern verstärkt und die letzten Ergebnisse zeigten, uns erwartete ein starker Gegner. So waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware es dauerte bis zu 21. Minute als Benjamin Jünger zum Sonntagschuss ausholte und den Ball von der Mittellinie unhaltbar, direkt und volley unter die Latte knallte. Der Gegner wenig geschockt im Gegenzug zum Ausgleich.
In der zweiten Halbzeit überzeugte der Gastgeber nur mit überzogener Aggressivität und schimpfenden Spielern. Unsere Spielgemeinschaft jetzt effektiv, erst durch Strafstoß und dann einen wunderschön abgeschlossenen Konter, mit der Zwei Tore Führung.
Alles heikler Sonnenschein und mit der Vorfreude bis eben die 81. Minute begann…siehe oben.
Fazit; etwas mehr Ruhe und Kaltschnäuzigkeit fehlte der Mannschaft , aber auch dieses Spiel gehört zu Lernphase und wird den Jungs den gewissen Lerneffekt bringen

Spielinfo;http://www.fussball.de/spiel/spg-tv-oberfrohna-tus-falke-russdorf-fv-blau-weiss-hartmannsdorf-ev/-/spiel/020B53PK7S000000VS54898DVSDVETU6#!/

ozedf

B-Jugend macht Riesen Schritt Richtung Meisterschaft

Spg Heinrichsort / Hermsdorf / Hohndorf – Spg TV Oberfrohna / TuS Falke Rußdorf 0:1 (0:0)

Zum Spiel Zweiter gegen Erster trafen sich am Samstagmittag, bei Frühsommerlichen Wetter, die Spielgemeinschaften von Heinrichsort und Oberfrohna auf dem Kunstrasen!!? des Waldsportplatzes.
In den beiden Spielen zuvor stand ein Sieg und eine Heimniederlage auf dem Plan so wussten alle was dieses Spiel bedeutet. Für die Heimmannschaft fast schon die letzte Chance noch einmal Boden gut zu machen und den 7 Punkte Rückstand auf unserer TVO/ TuS Jungs zu verkürzen.
Es entwickelte sich ein Spiel was sich zum größten Teil im Mittelfeld abspielte, die Abwehrreihen standen sicher und so waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Folgerichtig war da der torlose Pausenstand.
Die zweite Halbzeit zeigte da ein anderes Bild, beide Teams spielten jetzt ofensiver und kamen zu einigen Gelegenheiten aber noch fehlte die Präzision oder man scheiterte an den Torhütern. In der 65. Minute aber war es Jeremy Porstmann der die Lücke in der Abwehrreihe des Gastgeber fand und den Pass auf Benjamin Jünger spielte und er eiskalt am Torhüter vorbei ins Tor traf. Die gastgebende Spielgemeinschaft nun mit Offensiven Pressing aber mit wenig Ertrag und Chancen und unsere Jungs mit einigen guten Kontern aus denen gute bis sogar sehr gute Chancen entstanden die aber leider nicht genutzt wurden. So musste man bis zum Schluss zittern bis der Sieg perfekt war.
Mit 10 Punkten Vorsprung bei noch 6 anstehenden Spielen ist die Ausgangslage mehr als rosig sich den Traum zu erfüllen.
Zum nächsten Spiel müssen unsere Jungs nach Mosel, Anstoss zum Spiel gegen den
SV 1946 Mosel 2 ist am Samstag den 28.4.2018 um 13 Uhr im Sportzentrum Mosel.

Spielinfo;http://www.fussball.de/spiel/spg-tv-oberfrohna-tus-falke-russdorf-spg-heinrichsort-r-hermsdorf-b-hohndorf/-/spiel/020B53PFG0000000VS54898DVSDVETU6#!/

dav