logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

September 2019

Kein Ergebnis im Stadtderby

“Auch wenn ich die Enttäuschung der Limbacher Spieler nach ihrer starken ersten Halbzeit und völlig verdienten 3:1-Pausenführung verstehe, für uns war es die richtige Entscheidung. Der Platz war heute nicht mehr bespielbar und insbesondere unsere Kinder- und Nachwuchsmannschaften sollen noch die ganze Hinrunde hier spielen und trainieren”, sagte unser Sportlicher Leiter am Abend der Freie Presse. Das Spiel gegen den FSV Limbach wurde nach 47. Minuten abgebrochen.

Was war passiert?

Das Stadtderby wurde bei ordnungsgemäßen Platzverhältnissen und geeignetem Wetter angepfiffen, der Platz war einwandfrei bespielbar. In der Halbzeit kam das Unwetter. In so einer Situation hat alleine der Schiedsrichter die Entscheidungsgewalt darüber, ob der Platz noch bespielbar ist. Dazu muss er sich von zwei Grundgedanken leiten lassen. Zum einen gilt es, dass die Gesundheit der Spieler nicht gefährdet sein darf. Zum anderen muss hingesehen werden, ob das Spiel noch ordnungsgemäß abgewickelt werden kann. Als äußerste Zeitspanne sollte ein Spiel jedoch nicht länger als 30 Minuten unterbrochen werden. Schiedsrichter Olaf Seidel brach das Spiel sogar erst nach einer Pause von 55 Minuten ab, da er zuerst die Gesundheit der Spieler durch das Gewitter (mit Blitzen) und im Anschluss eine ordnungsgemäße Durchführung durch weite mit Wasser bedeckte Flächen des Spielfeldes gefährdet sah.

Somit hat er im Sinne der Gesundheit aller Spieler gehandelt. Die Partie wird durch den KVFZ neu angesetzt.

U19 2018/2019

SpG. TV Oberfrohna 1862 e.V./TuS Falke Russdorf e.V.

Hintere Reihe (v.l.)

Julius Lorenz (CO),  Nick Landgraf, Benjamin Jünger, Lukas Gängler, Jannik Schaller, Thomas Seltner (JAL), Niklas Schön, Niklas Seltner, Steven Kühnert, Justin Graichen, Daniel Weishar (TR)

Vordere Reihe (v.l.)

Alejandro Romero, Famara Diouf, Arthur Hofmann, Maurice Müller, Kevin Claus, Luis Rößner, Erich Naumann, Simon Müller, Jeremy Porstmann