logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

August 2019

TV Oberfrohna – Meeraner SV (2)

Quelle: Freie Presse vom 19.08.2019

Der TV Oberfrohna hat das Eröffnungsspiel gegen den Meeraner SV II gewonnen. Ein spätes Freistoßtor sorgte für die Entscheidung und für Ärger.

Limbach-Oberfrohna. Besser hätte es für den TV Oberfrohna und seinen neuen Trainer Sven Schmidt nicht laufen können. Vor rekordverdächtigen 475 Zuschauern konnten die Oberfrohnaer am Freitagabend einen 3:1-Sieg gegen den Meeraner SV II feiern und sich so die ersten drei Punkte der Saison schnappen. “Wir sind super in die Partie gestartet und konnten kurz vor der Pause auf 2:0 erhöhen. Das hat uns Sicherheit gebracht”, so Schmidt über seinen ersten Pflichtspielsieg.

Dabei hätte seine Mannschaft das Spiel früher entscheiden können, scheiterte jedoch an der teils fahrlässigen Chancenverwertung. In der 30. Minute klingelte es dann aber im Meeraner Tor. Philipp Kirsten kam im Sechzehner frei zum Schuss und stellte auf 1:0. Danach ging es weiter nur in eine Richtung. Kurz vor der Pause erhöhte Ronny Schultze nach einer Ecke von Justin Böhm per Kopf auf 2:0. “In der ersten Halbzeit haben wir geschlafen”, bewertete MSV-Trainer Jörg Maschek das Auftreten seines Teams. In Hälfte zwei wurde der Meeraner SV II mutiger und erspielte sich über die Außen gute Chancen. In der 58. Minute trudelte der Ball durch die TV-Abwehr und landete beim Meeraner Nils Rudolph, der den Ball aus spitzem Winkel im Tor unterbrachte. Danach drückten die Gäste auf den Ausgleich, doch ein spätes Freistoßtor durch TV-Kapitän Chris Müller sorgte für die Entscheidung. Jörg Maschek haderte nach dem Spiel mit den Spielbedingungen: “Beim 3:1 sah unser Keeper den Ball aufgrund der Dunkelheit kaum mehr. Ich verstehe nicht, warum das Spiel auf diese Uhrzeit gelegt wurde.”

Tore: 1:0 Kirsten (28.), 2:0 Schultze (45.), 2:1 Rudolph (58.), 3:1 Müller (83.). Schiedsrichter: Döring (Glauchau). Zuschauer: 475