logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

News

Vorschau: Hier findet ihr den Winterfahrplan unserer TVO-Kicker

Unsere TVO-Kicker haben sich in die Winterpause verabschiedet. Wann es im neuen Jahr wieder losgeht und auf welche Teams die Oberfrohnaer-Elf in der Wintervorbereitung treffen wird, erfahrt ihr hier:

Am Dienstag, den 9. Januar geht es mit dem ersten Training im Jahr 2018 los. Drei Tage später am Freitag, den 12. Januar 2018 steht dann auch schon der erste Hallentermin auf dem Programm. Beim SGN-Hallencup 2018 treffen unsere Blau-Weißen unter anderen auf Teams wie die SG Neukirchen und den SSV Fortschritt Lichtenstein. Am Sonntag, dem 28. Januar steht dann das erste Freundschaftsspiel auf dem Programm. Auf dem Kunstrasenplatz im Waldstadion empfangen unsere TVO-Kicker den TSV Sachsen Hermsdorf/Bernsdorf zum ersten Freilufttest. Anpfiff gegen den Tabellensechsten der Kreisliga A ist um 15 Uhr. Vier weitere Testspiele und ein weiteres Hallenturnier stehen im Februar 2018 im Plan.

Hier findet ihr die Gesamtübersicht der Vorbereitung:

●12.01. – 18 Uhr SGN-Hallencup 2018, Neukirchen/Erz.
●28.01. – 15.00 Uhr Testspiel TSV Sachsen Hermsdorf/Bernsdorf (Kreisliga A, Kunstrasen Limbach-O.)
●04.02. – 15.00 Uhr Testspiel TSV IFA Chemnitz (Landesklasse West, Kunstrasen Limbach)
●11.02. – 14.00 Uhr Testspiel SG Handwerk Rabenstein (Landesklasse West, Kunstrasen Sportpark Rabenstein)
●18.02. – 14.00 Uhr Testspiel VfB Empor Glauchau (Landesliga, Kunstrasen Sportpark Meeraner Str. in Glauchau)
●24.02. – 18.30 Uhr Vereinspräsentation TuS Pleißa (Großsporthalle Limbach-O.)
●25.02. – 14.00 Uhr Testspiel SV Germania Mittweida (Landesklasse Mitte, Kunstrasen Stadion am Schwanenteich Mittweida)

TVO mit Remis zum Jahresausklang

Trotz drückender Überlegenheit und zahlreicher Torchancen ist der TV Oberfrohna im letzten Spiel des Jahres nicht über 1:1 (0:0) gegen die SG Motor Thurm hinausgekommen. In der 70. Minute nutzen die Gäste ihre erste Torchance durch Rudi Leupold zum Führungstreffer. TVO-Angreifer Christopher Tesoura markierte in der 77. Spielminute den Ausgleichstreffer.

Die Knechtel- und Lehm-Schützlinge haben sich in der Hinrunde spielerisch stark präsentiert. Natürlich gibt es noch großes Entwicklungspotential und es fehlt noch an taktischer Reife, doch das ist bei einer noch so jungen Mannschaft ganz normal. Wir freuen uns schon auf die Rückrunde.

B-Jugend findet in Erfolgsspur zurück

Spg TV Oberfrohna / TuS Falke Rußdorf – SV 1946 Mosel 6:1 (5:0)

Letzter Spieltag in der Kreisliga in diesem Jahr und unsere Jungs empfingen den letzten der Tabelle den SV Mosel 2. Durch fehlenden Ausweichplatz , Mosel wäre Gastgeber gewesen, hatte man einen Spieltausch vorgenommen, somit hat unser Team in der Rückrunde zweimal in Mosel an zu treten.
Nach zuletzt 3 Niederlagen in Folge wollte unsere Spielgemeinschaft den Negativtrend stoppen und einen positiven Abschluss in diesen Jahr schaffen. Im Kader war etwas Entspannung angesagt, kehrte nach zweiwöchiger Verletzungspause unser Spielmacher Maurice Müller ins Team zurück . Verzichten musste Trainer Daniel Weishar auf unseren Langzeitverletzten Steven Kühnert sowie auf Luis Rößner und Justin Graichen, beide ebenfalls Verletzungsbedingt.
Unsere Mannschaft machte ab den Anstoß sofort Druck setzte einen Angriff an den anderen ,der Gast kam kaum aus der eigenen Hälfte heraus. So war es nur eine Frage der Zeit das Torjäger Till die Führung markierte und Jannik legte nur 3 Minuten später nach. Der Jungs aus Mosel schienen total überfordert bekamen keinen Fuß auf den Kunstrasen im Waldstadion , eine Angriffswelle nach der anderen mit vielen guten Abschlüsse unsere Spieler. So war der Gast  zur Halbzeit mit dem 5:0 noch gut bedient.
Doch diese Pause tat unserer Mannschaft gar nicht gut. spielten sie nun verunsichert mit schlechten Stellungs- und Passspiel und der Gegner nutzte dies und traute sich jetzt mehr zu. Doch mehr als zum Ehrentreffer gelangten sie dann doch nicht und in den letzten 10 Minuten besonnen sich unsere Jungs und spielten das Spiel ordentlich zu Ende.
Somit beendet unsere Spielgemeinschaft die Hinrunde auf Tabellenplatz 1 und kann sich Herbstmeister nennen wovon man sich natürlich nichts kaufen kann. Abgerechnet wird im Frühjahr und bis dahin muss man noch viel an sich arbeiten um das Große Ziel zu erreichen.

Bis dahin Allen eine Schöne Adventszeit und Ruhige besinnliche Weihnachten !!!

Spielstatistik; http://www.fussball.de/spiel/sv-1946-mosel-2-spg-tv-oberfrohna-tus-falke-russdorf/-/spiel/020B53PD30000000VS54898DVSDVETU6#!/section/stage

Vorschau: TVO-Kicker empfangen die SG Motor Thurm

Mit einem Heimspiel auf dem Kunstrasenplatz im Limbacher Waldstadion endet für unsere TVO-Kicker am Samstagmittag (2.12., 13.30 Uhr) die erste Saisonhälfte der Westsachsenliga.

Dabei kommt es zum Duell mit der SG Motor Thurm. Unsere TVO-Kicker wollen weiter an die guten Leistungen der Hinrunde anknüpfen und sich erfolgreich in die wohl verdiente Winterpause verabschieden.

Wir sehen uns am Samstag!

1:2 in Waldenburg – TVO-Kicker mit erster Auswärtsniederlage

Erschienen in der Freie Presse vom 27.11.2017:

SV Waldenburg gegen TV Oberfrohna 2:1 (1:0). Der Waldenburger SV entwickelt sich in der Westsachsenliga zum Favoritenschreck. Nachdem die Töpferstädter vor zwei Wochen in einer dramatischen Partie die SpVgg Reinsdorf-Vielau mit 4:3 niedergerungen hatte, ließen sie nun den zweiten Streich folgen. Die Mannschaft von Spielertrainer Jens Haprich besiegte den Tabellenführer.

Der Erfolg war laut Mannschaftsleiter Günter Haprich am Ende verdient, aber auch etwas glücklich, wie er im gleichen Atemzug einräumte. Der TV Oberfrohna hätte in der ersten Halbzeit in Führung gehen können, scheiterte allerdings zweimal am Pfosten. Die Gastgeber machten es besser und kamen durch ihren Spielertrainer zum 1:0.

Die Begegnung blieb auch nach der Pause spannend. Die Waldenburger kämpften. „Unsere Spieler sind an ihre Leistungsgrenze gegangen“, sagte der Mannschaftsleiter. Doch Oberfrohna gab nicht auf. Der Anschlusstreffer fiel allerdings zu spät. Ein Sonderlob vergab Haprich an Torwart René Estler. Er vertrat im dritten Spiel Stammtorwart Thomas Friedrich, der im Urlaub weilte. Estler hatte eigentlich seine Fußballschuhe schon an den Nagel gehängt. (ggl)

Vorschau: TVO-Kicker mit schwerer Auswärtsaufgabe in Waldenburg

Der Trend unserer TVO-Kicker zeigt in den letzten Wochen weiter nach oben.

In den letzten fünf Begegnungen gelangen den Blau-Weißen vier Siege und ein Remis. Dementsprechend wollen die TVO-Kicker auch beim Tabellensiebten vom SV Waldenburg ihre Serie aufrechterhalten. Dafür bedarf es allerdings einer hochkonzentrierten und disziplinierten Leistung. Denn die Gastgeber haben auf ihren sehr kleinen und damit für Gastmannschaften ungewohnt bespielbaren Kunstrasenplatz schon einige Male für Aufsehen gesorgt. In der torreichen Westsachsenliga erzielte der SVW in seinen bisherigen fünf Heimspielen im Schnitt fast drei Treffer pro Partie (14). Allerdings tut sich der Gegner aus Waldenburg in der Defensive deutlich schwerer als andere Mannschaften (21 Gegentore/11Sp.).

Der Sonntagnachmittag könnte also torreich werden. Unsere TVO-Kicker sind gewarnt und wollen mit einer konzentrierten Vorstellung die Punkte mit nach Oberfrohna nehmen.

Wir sehen uns am Sonntag, 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Waldenburg!

1:0 – TVO-Kicker bleiben auch gegen Planitz siegreich

Erschienen in der Freie Presse vom 20.11.2017:

TV Oberfrohna – SV Planitz 1:0 (1:0). Die Gastgeber sind gut ins Spiel gekommen und haben schnell mit dem Führungstreffer vorgelegt. Auch über die gesamten 90 Minuten bestimmte der TV Oberfrohna die Partie. Die Niederlage ist für die Gäste noch glimpflich ausgegangen. Oberfrohna hatte noch zahlreiche gute Möglichkeiten, scheiterte insgesamt viermal am Pfosten. In der Nachspielzeit wurde es noch einmal hektisch, Planitz drückte auf den Ausgleich. Der TV Oberfrohna agierte in Unterzahl, weil Nicolas Gläser kurz vor Schluss die gelb-rote Karte sah. (ggl)

Statistik Torfolge: 1:0 Sebastian Kunze (5.) Schiedsrichter: Ontyd (Oelsnitz/E.). Zuschauer: 98

B-Junioren verlieren letztes Heimspiel in diesem Jahr

Spg TV Oberfrohna / TuS Falke Rußdorf – Spg Heinrichsort/Hermsdorf/Hohndorf
0:3 (0:1)

Zum letzten „Heimspiel“ in diesem Jahr, was unsere Jungs leider wieder auf dem Kunstrasen im Waldstadion bestreiten musste , empfingen sie den zweit platzierten der Tabelle. Das Hinspiel in Hohndorf gewannen unsere Jungs nach einer souveränen Leistung zwar nur knapp mit 1:0 aber dieser Sieg war nie in Gefahr. Mit diesen 3 Punkten hatten sich die TVO/TuS Kicker die Tabellenführung geholt und diese wollte unsere Jungs heute natürlich verteidigen.
Personell bleibt die Sache weiter angespannt, muss doch unser Trainer weiterhin auf den kompletten Sturm verzichten und auch Luis und Joey gingen angeschlagen ins Match.
So ist dieses Spiel auch in wenigen Worten zusammengefasst.. Die ersten 30 Minuten waren auf beiden Seiten taktisch geprägt , der Gast stand tief und wartete auf Kontermöglichkeiten unsere Spielgemeinschaft investierte mehr versuchte durch die eng stehende Abwehrreihe Chancen zu kreieren . Zu oft wurde der Ball versucht durch die Mitte zu spielen was aber häufig misslang wenn aber über die beiden Flügelspieler Erich und Hakon gespielt wurde kam es zu  guten Gelegenheiten. Einige sehr gute Flanken kamen da in den Strafraum aber leider kein Abnehmer und wenn konnte der Ball nicht gut verarbeitet werden….es fehlt eben am Stürmer! So kam es wie es kommen musste der erste schnelle Konter den der Gast auch mal bis in den Strafraum schaffte endete mit der Führung mehr als glücklich für die Hohndorfer. Doch dieses Tor war ein riesiger Ballast für unsere Jungs ab da spielten sie  verunsichert und hatten Mühe sich Tormöglichkeiten zu erarbeiten. Ein abgefälschter Freistoß der unhaltbar im Tor landete und ein Sonntagsschuss zum Samstagnachmittag und der Gast hatte den Sieg und Tabellenführung in der Tasche.
Eine unnötige Niederlage und ein Ergebnis was den Spielverlauf nicht wieder gibt aber das ist eben Fußball, es bringt eben nicht wenn man durch Abwehr und Mittelfeld schön spielt aber vorn im Sturm keiner die Bälle verwertet.

Am kommenden Samstag trifft unsere Mannschaft zum Viertelfinal im Kreispokal  auf den  den Kreisoberligisten Ebersbrunner SV.  Anstoß ist am  25.11.2017 ist um 10.30 Uhr im Westsachsenstadion in Zwickau.

 

Spielinfo;http://www.fussball.de/spiel/spg-heinrichsort-r-hermsdorf-b-hohndorf-spg-tv-oberfrohna-tus-falke-russdorf/-/spiel/020B53PDB0000000VS54898DVSDVETU6#!/section/stage

Vorschau: TVO-Heimspieltag findet am Sonntag im Waldstadion auf Kunstrasen statt

Wie schon am vorletzten Wochenende empfangen unsere blau-weißen Herrenteams erneut ihre Gegner auf dem Kunstrasenplatz im Limbacher Waldstadion.

Nach dem erleichternden 5:1-Erfolg über den VfL Wildenfels reist am Sonntagnachmittag der SV Planitz nach Limbach-Oberfrohna. Dafür wollen die TVO-Kicker den Schwung aus der letzten Woche mitnehmen und möglichst den dritten Sieg in Serie einfahren. Die Partie mit dem SV ist aber keinesfalls als Pflichtaufgabe vor Heimpublikum zu betrachten. In den bisher sechs direkten Duellen gegeneinander ging es immer sehr eng, emotional und hitzig zur Sache. Derzeit stehen die Zwickauer Gäste auf dem siebten Tabellenplatz und erzielten in ihren bisherigen neun Saisonspielen vier Siege (Reinsdorf, Waldenburg, Friedrichsgrün, Mülsen) und ein Unentschieden (St. Niclas). Es bedarf natürlich wieder einer hochkonzentrierten und fokussierten Leistung, mit der unsere Blau-Weißen den Gegner bespielen müssen. Schiedsrichter Andreas Ontyd pfeift die Partie am Sonntagnachmittag (19.11.), um 15 Uhr an.

Bereits um 12.45 Uhr ist unsere 2. Männermannschaft auf dem Limbacher Kunstrasen aktiv. Das Team um Mannschaftskapitän Marcel Prosser empfängt den Tabellenzweiten der Kreisklasse FC Crimmitschau.

Beide TVO-Teams freuen sich auf eure Unterstützung. Bis Sonntag!

 

5:1 (2:1) in Wildenfels – TVO-Kicker holen tollen Auswärtssieg trotz schwieriger Platzverhältnisse

Quelle Freie Presse vom 13.11.2017

Der TVO übernimmt mit seinem siebenten Saisonsieg die Tabellenführung. Die erste Viertelstunde gehörte jedoch der Heimmannschaft, die durch Ziemann auch in Führung ging. Der VfL vergab die Chance zum 2:0, und im Gegenzug fiel mit einem Fernschuss der Ausgleich. Ein Freistoß schlug zum 1:2 ein. Nach Wiederanpfiff erhöhten die starken Gäste den Druck. Das 1:3 zwang Wildenfels, das Spiel zu öffnen. Oberfrohna nahm die Konterräume dankbar an. Ein Doppelpack schnürte den Sack zu. (hpat)

Torfolge: 1:0 Ziemann (8.), 1:1 Böhm (27.), 1:2 Kunze (30.), 1:3 Müller (64.), 1:4 Kunze (77.), 1:5 Böhm (78.).