logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

Amateurbereich

Danke Jungs!

Die Halbzeitpause im Kreisoberligastadtderby TVO gegen FSV am 9. September stand ganz im Zeichen der Verabschiedung von verdienstvollen Spielern unserer 1.Mannschaft. Ohne euch stände der Oberfohnaer Herrenfußball nicht dort, wo er sich heute wieder etabliert hat. Danke an jeden einzelnen von euch! Wir wünschen euch persönlich alles erdenklich Gute und freuen uns, dass ihr weiterhin in der Zweiten bzw. im Alt-Herrenteam dem TV Oberfrohna 1862 die Treue haltet. Von links nach rechts: Robert Ketzel, Peter Schubert, Christoph Uhlmann, Marcel Prosser, Tobias Dahnert, Daniel Klamt und Renè Benedix.

4:2 (3:1) Heimsieg: TVO-Kicker gegen FC Sachsen erfolgreich

Der TV Oberfrohna bleibt weiterhin ungeschlagen und besiegte bereits am Samstagnachmittag den FC Sachsen Steinpleis-Werdau mit 4:2.
Die TVO-Kicker starteten mit viel Tempo und Spielkontrolle in die Partie und so stand es bereits nach 23. Minuten 2:0 für die Hausherren nach einem erneuten Doppelpack von Jonas Lindisch (11./Foulelfmeter und 23.). In der 28. Spielminute konnte Innenverteidiger Sven Winkler aus dem Gewühl nach einer Standardvariante sogar auf 3:0 erhöhen. In der Folge lies bei den Blau-Weißen sichtbar die Konzentration nach und Richard Frühauf verwandelte 10. Minuten vor dem Pausenpfiff einen Elfmeter zum verdienten Anschlusstreffer. Mit dem Treffer von Fabian Krabacz (53.) zum 3:2 konnte der FC Sachsen sogar noch einmal verkürzen.
Jetzt strafften sich unsere TVO-Kicker noch einmal und spielten wieder zielstrebiger vor das Gästetor. Chris Müller sorgte mit seinem Treffer nach einer guten Eingabe für den 4:2-Endstand (67.). So blieb es bei dem verdienten aber keineswegs souveränen Heimerfolg für Blau-Weiß.

 

B-Junioren gewinnen Testspiel gegen Barkas

 

Spg TV Oberfrohna / TuS Falke Rußdorf – SV Barkas Frankenberg 3:1 (1:1)

Vor dem ersten Saisonspiel am kommenden Sonnabend spielte unsere Mannschaft am Montagabend ihr letztes Testspiel. Gegner im Jahnhaus waren die Jungs von Barkas Frankenberg ein Team aus der Mittesachsenliga , für und ein unbekannter Gegner.
Unsere Spielgemeinschaft erwischte einen Traumstart und ging schon nach 4 Minuten durch Justin Graichen in Führung. Unsere Gäste nur kurz geschockt übernahmen das Zepter, hatten mehr Ballbesitz und kamen zu einigen sehr guten Gelegenheiten. Doch sie scheiterten immer wieder am überragenden Kevin der seinen Kasten sauber hielt. Nur mit einen Foulelfmeter, kurz vor der Pause, konnten die Gäste unseren Torhüter bezwingen.
Nach der Pause spielte unser Team jetzt beherzter nach vorn erspielten sich mehrere gute Möglichkeiten und belohnten sich mit einem Doppelpack von Steven Kühnert. Der Gegner kam in Hälfte 2. kaum noch zu Chancen und so geht der Sieg unser Mannschaft völlig in Ordnung.

Gegner zum Punktspielauftakt ist der FV Blau-Weiß Hartmannsdorf Anstoß am Sonnabend im Stadion am Jahnhaus ist 13 Uhr.

 

Link zum heutigen Spiel:http://www.fussball.de/spiel/spg-tv-oberfrohna-tus-falke-russdorf-sv-barkas-frankenberg/-/spiel/020IGUB1G0000000VS54898EVV27PHDA#!/section/stage

B-Junioren verlieren Testspiel

 

Vfl 05 Hohenstein- E. – Spg TV Oberfrohna / TuS Falke Rußdorf 3:2 (2:0)

Eine Woche vor Saisonstart testete unser Spielgemeinschaft beim Staffelfavoriten der Kreisoberliga. Ein wahrer Härtetest für die Jungs und so konnten sie während des Spieles den Respekt vor dem Gegner nicht ablegen.
In der Abwehr musste unser Trainer Daniel Weishar personell bedingt umbauen und so war dann auch die linke Abwehrseite der anfällige Punkt die der Gegner auch schnell zu seinen Gunsten ausnutzte. Aber auch die anderen Mannschaftsteile agierten zu zögerlich, die Abstände passten nicht und es fehlte der Zug nach vorn. Viele Bälle wurden immer wieder nach hinten gespielt somit brachte man die Abwehr immer wieder in Bedrängnis. Unser Coach reagierte dann zur Halbzeit und stellte um und das sollte sich auch positiv auswirken. Die Abwehr wirkte jetzt gefestigter und es wurden auch offensive Akzente gesetzt. So waren die beiden Tore unserer Mannschaft klasse über die Aussen vorbereitet und von unseren Stürmern eiskalt vollendet. Für mich die schönsten Tore des Tages.

Ein verdienter Sieg für den Gastgeber, jedoch in der 2. Halbzeit hat unser Team gezeigt das sie mithalten kann auch wenn da noch Luft nach oben ist. Doch dafür sind solche Testspiel ja da und so können sie bereits morgen, Montag 21.8. ab 18.30 Uhr im Jahnhaus gegen Barkas Frankenberg, weiter an ihrer Form arbeiten.

Am kommenden Sonnabend ist dann Start in die Meisterschaft, erster Gegner im Stadion am Jahnhaus sind die Jungs von FV Blau-Weiß Hartmannsdorf e.V.
Anstoß am 26.8.2017 ist um 13 Uhr

Link zum Spiel:http://www.fussball.de/spiel/spg-vfl-05-hohenstein-ernstthal-wuestenbrander-sv-1862-spg-tv-oberfrohna-tus-falke-russdorf/-/spiel/020K54P90G000000VS54898DVSNE9ALN#!/section/stage

 

 

Sieg der C-Jugend zum Saisonabschluss

SV 46 Mosel   –   Spg TuS Falke Rußdorf / TV Oberfrohna    3:4 (1:3)

Zum letzten Punktspiel in dieser Saison musste unsere Spielgemeinschaft nach Mosel. Der Gegner war direkter Mitstreiter um Tabellenplatz 6. , denen hätte ein Unentschieden gereicht, unsere Jungs mussten gewinnen um diese durchwachsene Saison noch auf diesen versöhnlichen Mittelfeldplatz zu beenden.

Bei hochsommerlichen Wetter war das heute auch konditionell eine Herausforderung, waren doch beide Teams offensiv aufgestellt und spielten häufig mit langen Bällen nach vorn, was viel Laufarbeit bedeutete . So entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit reihenweise Chancen für beide Mannschaften. Nach einem leichtfertigen Ballverlust beim Aufbauspiel unserer Jungs schaltete der Gastgeber blitzschnell und erzielte die Führung. Das war wie ein Weckruf für unsere Elf und die letzten 4 Minuten vor der Halbzeit legten sie ein Feuerwerk ab und stellten das Ergebnis auf 1:3.

Die verdiente Pause, wo ich die Ehre hatte eine HOCH Emotionale Halbzeitansprache halten zu dürfen , die unsere Jungs auch stark beeindruckte dann auch gestärkt in Hälfte 2. gingen und auf 4:1 erhöhen konnte.

Weiter gute Chancen blieben ungenutzt und der Gegner bekam mit zwei Toren noch mal Oberwasser und die letzten Minuten entwickelte sich zum Krimi wo wir sehnlichst den Schlusspfiff herbei sehnten.

Ein verdienter Sieg zum Abschluss , Tabellenplatz 6. gesichert und noch ein Saisonhöhepunkte vor Augen. Am kommenden Wochenende nimmt unser C-Jugend Mannschaft beim Pokalturnier der Stadt Eilenburg teil. Namhafte Teilnehmer sind unter anderem Lok Leipzig , VfB Auerbach , FSV Zwickau, Fortuna Chemnitz, TSV Havelse, Titelverteidiger Empor Berlin….

In der nächsten Saison steigt unsere Mannschaft geschlossen als B-Jugend auf und wir hoffen auf mehr solcher erfolgreichen Spiele wie heute.

Link zum Turnier: https://www.fupa.net/liga/pokal-der-stadt-eilenburg

Spielstatistik: http://www.fussball.de/spiel/sv-46-mosel-spg-tus-falke-russdorf-tv-oberfrohna/-/spiel/01SOH6KIAK000000VS54898DVVC0L2VR#!/section/stage

PS; Glückwunsch an den FSV Limbach zum Gewinn der Meisterschaft und das heißt für unser Team natürlich, sie sind ….

Meisterbezwinger 2017

Vorschau: TVO-Kicker mit Flutlichtspiel am Mittwochabend

Für unsere Blau-Weißen folgt ein Abstiegsduell auf das andere.

Nach der ansehnlichen Leistung beim 4:2-Erfolg gegen den SV Mülsen St. Niclas wollen die TVO-Kicker auch im Flutlichtspiel am Mittwochabend (24.5.) nicht nachlassen und den nächsten Dreier einfahren. Mit einem Sieg könnten die Blau-Weißen den Klassenerhalt schon fast perfekt machen, bei einer Pleite und dann weiterhin nur fünf Zähler Vorsprung auf die Abstiegszone würde es nochmal enger.

Allerdings wird der SV Planitz mit extrem breiter Brust auf dem Sportplatz in Rußdorf gastieren, nachdem die im letzten Spieljahr noch selbst abstiegsbedrohte Elf in dieser Saison einen starken zweiten Tabellenplatz anpeilt!

Also, alle zum Flutlichtspiel nach Rußdorf und unsere TVO-Kicker unterstützen!

C-Jugend trennt sich Unentschieden

Spg Tus Falke Rußdorf / TV Oberfrohna – FC Sachsen Steinpleis Werdau 2:2 (2:2)

Am 16. Spieltag traf unsere Spielgemeinschaft auf die Mannschaft von Sachsen Steinpleis, unser direkter Tabellennachbar, mit einem Sieg konnten wir sie in der Tabelle überholen.

So begannen unser Jungs auch das Spiel konzentriert, motiviert und auch mit viel Laufbereitschaft , so war die schnelle 2:0 Führung auch hoch verdient. Der Gegner war eigentlich nicht vorhanden und man wartete auf die nächste Tore unser Jungs. Doch die schalteten einige Gänge nach unten, Fehlpässe, mangelnde Zweikampf- und Laufbereitschaft und der Gast fand wieder ins Spiel. So passte es, wie schon die ganze Saison, das durch einen groben Abwehrfehler der Anschlusstreffer fiel und nur Sekunden vor der Halbzeit, durch ein unnötiges Foul an der Strafraumgrenze, der fällige Freistoß zum Ausgleich .

In der 2. Halbzeit konnte man unserer Mannschaft nicht vorwerfen alles zu versuchen , man erspielte sich viele gute Chancen und der Gegner kam kaum mal aus der eigenen Hälfte, Silas musste keinen einzigen Ball halten. Doch ein Tor sollten auch unser Team nicht mehr zu stande bekommen und so blieb es bei der Punkteteilung worüber sich der Gast mehr freuen dürfte als unsere Jungs.

Letztes Heimspiel in dieser Saison ist für nächsten Sonnabend , 27.5. um 13 Uhr geplant, Gegner ist da der Ebersbrunner SV

Statistik; http://www.fussball.de/spiel/spg-tus-falke-russdorf-tv-oberfrohna-fc-sachsen-steinpleis-werdau/-/spiel/01SOH6KJPS000000VS54898DVVC0L2VR#!/section/stage

4:2 gegen Mülsen St. Niclas – TVO-Kicker drehen Rückstand

Die TVO-Kicker haben am Samstagnachmittag einen wichtigen Erfolg eingefahren.

Im Heimspiel gegen den SV Mülsen St. Niclas setzten sich die Blau-Weißen am Ende mit 4:2 (1:2) durch. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und den Toren von Lucas Gläßer (13.), Christopher Tesoura (48.), Jonas Lindisch (75.) und Markus Meyer (90.) bleiben die Blau-Weißen weiter auf einem Nichtabstiegsplatz in der Westsachsenliga.

Im schweren Nachholspiel am Mittwochabend (Sportplatz Rußdorf, 20 Uhr) gegen den SV Planitz wollen die TVO-Kicker weitere wichtige Punkte für den Klassenerhalt sammeln.

Unglückliche Niederlage unser C-Jugend

Spg TuS Falke Rußdorf / TV Oberfrohna – SV Lok Glauchau/ Niederlungwitz 1:5 (1:3)

Nach dem triumphalen Sieg gegen den Fsv Limbach, am Mittwoch, stand heute das nächste Heimspiel an. Es ging gegen den Tabellen vierten Lok Glauchau gegen die unsere Mannschaft Anfang April im Pokal verloren hatte.

Bei besten Fußballwetter fand dieses Spiel in Rußdorf statt und mit dem getankten Selbstvertrauen wollten die Jungs weiter Punkte sammeln.

In den ersten Minuten ein ausgeglichenes Spiel mit der besten Chance durch Jannik Schaller den  Freistoß kann  der Gästekeeper gerade noch von der Linie kratzen und zur Ecke klären.

Doch das erste Tor machte der Gegner nach einem Fehler in der Abwehr , das ging zu einfach da muss man einfach energischer verteidigen.

In Minute 15. dann der Ausgleich durch Till und man war wieder im Spiel und das sah auch nicht schlecht aus aber wieder war man zu weit weg vom Gegenspieler und die erneute Führung der Glauchauer. Danach wieder das gleiche Extreme wie schon das ganze Jahr nach dem Rückstand gingen die Köpfe nach unten und das „Team“ zerfiel in 11 Einzelkämpfer. 1:3 Pause

In Hälfte 2.  das gleiche Bild doch dann wie ein Blitzeinschlag legten unsere Spielgemeinschaft los ,stürmte nach vorn und erspielten Chance um Chance nur der Torerfolg blieb aus. Zum Pech kam noch eine unglückliche Entscheidung des Schiedsrichters dazu wo Silas im Strafraum klar umgestoßen wird, statt Elfmeter Freistoß wegen Handspiel für GC und Ermahnung an den Pressseevertreter unseres Teams (geht ja gar nicht). Wie es so ist machst du die Dinger vorne nicht rein stolpert der Gegner hinten noch zwei rein.

Ein Spiel was man nicht unbedingt verlieren musste doch dann darf man so viele Chancen nicht ungenutzt lassen und hinten muss man auch mal richtig in den Zweikampf gehen sich nicht mehrmals mit den gleichen Trick verar…. Lassen .

Nächste Gelegenheit es besser zu machen ist am kommenden Sonnabend ,20.5.2017 um 12.30 Uhr im Jahnhaus gegen unseren Tabellennachbarn FC Sachsen Steinpleis Werdau.