logo

Rußdorfer 10, 09212 Limbach-Oberfrohna

tv-oberfrohna@gmx.de

FEED

 

Author: TVO1862

Vorschau: TVO-Kicker mit schwerer Auswärtsaufgabe in Waldenburg

Der Trend unserer TVO-Kicker zeigt in den letzten Wochen weiter nach oben.

In den letzten fünf Begegnungen gelangen den Blau-Weißen vier Siege und ein Remis. Dementsprechend wollen die TVO-Kicker auch beim Tabellensiebten vom SV Waldenburg ihre Serie aufrechterhalten. Dafür bedarf es allerdings einer hochkonzentrierten und disziplinierten Leistung. Denn die Gastgeber haben auf ihren sehr kleinen und damit für Gastmannschaften ungewohnt bespielbaren Kunstrasenplatz schon einige Male für Aufsehen gesorgt. In der torreichen Westsachsenliga erzielte der SVW in seinen bisherigen fünf Heimspielen im Schnitt fast drei Treffer pro Partie (14). Allerdings tut sich der Gegner aus Waldenburg in der Defensive deutlich schwerer als andere Mannschaften (21 Gegentore/11Sp.).

Der Sonntagnachmittag könnte also torreich werden. Unsere TVO-Kicker sind gewarnt und wollen mit einer konzentrierten Vorstellung die Punkte mit nach Oberfrohna nehmen.

Wir sehen uns am Sonntag, 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Waldenburg!

2:1 in Mülsen St. Niclas – TVO bleibt auswärts weiter ohne Punktverlust

Unseren Blau-Weißen ist in der Westsachsenliga ein wichtiger Auswärtssieg gelungen. Die TVO-Kicker bezwangen auf dem Kunstrasenplatz der Sportanlage Waldblick das heimstarke Team vom SV Mülsen St. Niclas mit 2:1. Nachdem Lucas Unger nach genau einer Stunde unsere Mannschaft in Führung brachte, konnten die Gastgeber in der 65. Spielminute durch Rico Röhner ausgleichen. Unsere Blau-Weßen entschieden dann das Geschehen mit einem Tor von Sebastian Kunze (85.). Unterm Strich steht ein super wichtiger und auf Grund der Spielanteile auch verdienter Sieg, der ein intensives Spiel für den TV Oberfrohna krönt.

0:4 (0:2) gegen Reinsdorf/Vielau – TVO mit erster Saisonniederlage

Am Sonnabendnachmittag haben unsere TVO-Kicker gegen die SpVgg Reinsdorf/Vielau eine deutliche Niederlage hinnehmen müssen. Die Blau-Weißen kamen ganz schwer ins Spiel und kassierten durch ein Eigentor (3.) und Steven Tonne (36.) einen 0:2-Rückstand. Für die TVO-Kicker scheiterte Sebastian Kunze kurz vor der Halbzeit knapp, sodass unsere Elf unglücklicherweise den Anschlusstreffer vor der Pause verpasste.

Nach dem Seitenwechsel schafften es die Gäste ihren Vorsprung zu verteidigen und fanden durch Kevin Engel die Vorentscheidung (57.). Die Aufgabe gegen Reinsdorf/Vielau nochmals zurückzukommen, war nun natürlich noch größer. Die Gäste legten in der Nachspielzeit durch Daniel Meier noch ein Tor nach, das letztlich zur verdienten 0:4-Niederlage unserer Blau-Weißen führte. Reinsdorf/Vielau hat ihre Qualität bewiesen, in dem sie aus ihren ersten drei Chancen in Durchgang eins zwei Treffer erzielten.

Unser junges Team muss sich diesmal an die eigene Nase fassen und aus der Niederlage lernen.

Danke Jungs!

Die Halbzeitpause im Kreisoberligastadtderby TVO gegen FSV am 9. September stand ganz im Zeichen der Verabschiedung von verdienstvollen Spielern unserer 1.Mannschaft. Ohne euch stände der Oberfohnaer Herrenfußball nicht dort, wo er sich heute wieder etabliert hat. Danke an jeden einzelnen von euch! Wir wünschen euch persönlich alles erdenklich Gute und freuen uns, dass ihr weiterhin in der Zweiten bzw. im Alt-Herrenteam dem TV Oberfrohna 1862 die Treue haltet. Von links nach rechts: Robert Ketzel, Peter Schubert, Christoph Uhlmann, Marcel Prosser, Tobias Dahnert, Daniel Klamt und Renè Benedix.

4:0 in Oberlungwitz: TVO gewinnt durch starke zweite Halbzeit

Unsere TVO-Kicker bleiben in der Erfolgsspur und gewannen am Sonntagnachmittag durch einen starken zweiten Durchgang beim Oberlungwitzer SV mit 4:0. Die Gastgeber hatten die Partie in den ersten 35. Spielminuten vollkommen im Griff, waren aber im Abschluss nicht kaltschnäuzig genug. Das rächte sich das erste Mal in der 18. Spielminute, als Sebastian Kunze die erste richtige TVO-Chance eiskalt verwandelte. Nach der Pause erhöhte Sven Winkler per Kopfball (60.) und fünfzehn Minuten später per Flachschuss die Führung für unsere Blau-Weißen. Der eingewechselte Markus Meyer erzielte in der 87. Minute den vierten Treffer nach toller Vorarbeit von Christian Grund.

Unsere TVO-Kicker bleiben damit auch im fünften Saisonspiel ungeschlagen.

4:2 (3:1) Heimsieg: TVO-Kicker gegen FC Sachsen erfolgreich

Der TV Oberfrohna bleibt weiterhin ungeschlagen und besiegte bereits am Samstagnachmittag den FC Sachsen Steinpleis-Werdau mit 4:2.
Die TVO-Kicker starteten mit viel Tempo und Spielkontrolle in die Partie und so stand es bereits nach 23. Minuten 2:0 für die Hausherren nach einem erneuten Doppelpack von Jonas Lindisch (11./Foulelfmeter und 23.). In der 28. Spielminute konnte Innenverteidiger Sven Winkler aus dem Gewühl nach einer Standardvariante sogar auf 3:0 erhöhen. In der Folge lies bei den Blau-Weißen sichtbar die Konzentration nach und Richard Frühauf verwandelte 10. Minuten vor dem Pausenpfiff einen Elfmeter zum verdienten Anschlusstreffer. Mit dem Treffer von Fabian Krabacz (53.) zum 3:2 konnte der FC Sachsen sogar noch einmal verkürzen.
Jetzt strafften sich unsere TVO-Kicker noch einmal und spielten wieder zielstrebiger vor das Gästetor. Chris Müller sorgte mit seinem Treffer nach einer guten Eingabe für den 4:2-Endstand (67.). So blieb es bei dem verdienten aber keineswegs souveränen Heimerfolg für Blau-Weiß.

 

U9 Junioren

SpG. TV Oberfrohna/TuS Falke Rußdorf 2015/2016

 

Bild folgt

hintere Reihe von links nach rechts:
Namen werden nachgereicht
vorn von links nach rechts:

 

1.Mannschaft Saison 2016/2017

 

TV Oberfrohna 2016/2017

Hintere Reihe von links:
Daniel Klamt, Tobias Dahnert, Philipp Schoppe, Christian Grund, Sebastian Kunze (C), Chris Müller, Daniel Weishar

Mittlere Reihe von links:
Alejandro Lara Cuadrado, Prof. Dr. h.c. Tino Queck (medizinische Betreuung), Dieter Tetzner (Mannschaftsbetreuer), Pierre Knechtel (Headcoach), Thomas Groth (Mannschaftsbetreuer), Tino Müller (Torwarttrainer), Uwe John (Co.-Trainer), Rene Benedix

Vordere Reihe von links:
Markus Meyer, David Peters, Daniel Esono Pena, Andreas Lecker, Stefan Haubold, Christoph Uhlmann, Robert Ketzel, Jonas Lindisch

Es fehlen: Justin Böhm, Lucas Lorenz, Philipp Todt & Tony Käferstein